Skip to main content

Pool stinkt: In 7 Schritten muffigen Pool-Geruch loswerden

Idealerweise trübt im Sommer nichts den Badespaß von großen und kleinen Wasserratten. Doch ein Gartenpool ist ein empfindliches Ökosystem, das bereits auf minimale Abweichungen mit ungewünschten Nebeneffekten reagieren kann.

Abgesehen von ausschließlich getrübtem Poolwasser, kann es dabei auch zu braunen beziehungsweise grünen Verfärbungen kommen. Im schlimmsten Fall kommt es dazu, dass der Pool stinkt. Doch selbst wenn der Pool stinkt, gibt es Möglichkeiten, das Problem zu beseitigen, um wieder Vergnügen am kühlen Nass zu haben.

Ursachen für muffigen Pool-Geruch

Häufig lässt das Wasser, welches den unangenehmen Geruch verströmt, zudem optisch durch Trübungen oder Verfärbungen durchaus erkennen, dass etwas im Argen liegt. Prinzipiell ist der Pool Gestank ein Hinweis darauf, dass sich zu viele organische Verbindungen, wie zum Beispiel Algen, im Poolwasser befinden.

Obwohl die generelle Ursache allgemein bekannt ist, gilt es im Einzelfall herauszufinden, welcher Schritt beziehungsweise Maßnahmen den unerwünschten Duft beheben. Normalerweise sollte es bei einer adäquaten Pflege des Pools, welche die Wasserqualität ebenso wie die Säuberung von Boden und Wänden des Schwimmbeckens beinhaltet, nicht dazu kommen, dass der Pool stinkt.

Allerdings gilt es die jeweilige individuelle Situation zu betrachten, um Hinweise auf die konkrete Ursache zu finden. Nach einer Überwinterung bei der das Schwimmbecken mit einer Plane für den Pool abgedeckt wurde, könnte es zum Beispiel zu einer vermehrten Bildung von Algen kommen, wenn die Poolplane nicht vollständig lichtundurchlässig war.

In 7 Schritten muffigen Pool-Geruch loswerden

Schmutzige Ablagerungen im Wasser Ihres Pools können mit einer störenden Geruchsbildung einhergehen, allerdings muss letztere nicht zwingend mit ersteren gleichzeitig auftreten. Die Gründe dafür, dass der Pool stinkt, sind häufig in einer unzureichenden Wasserhygiene begründet. Diese können Sie meist durch entsprechende Reinigungsmaßnahmen, welche in den folgenden Abschnitten erklärt werden, beheben.

Schritt 1: Blätter und andere schmutzige Ablagerungen entfernen

Nicht nur pflanzliche Verschmutzungen in Form von beispielsweise Pollen, sondern auch Insekten sowie weitere Fremdkörper, sollten Sie mithilfe eines Poolkeschers von der Oberfläche des Wassers entfernen. Durch diese Maßnahme wird vermieden, dass sich zusätzliche Schmutzflecken auf dem Boden oder den Wänden des Pools bilden.

Schritt 2: Den Boden und die Wände abbürsten

Beginnen Sie die Säuberung des Schwimmbeckens mit den Stellen, die besonders verschmutzt sind, weil sich das Poolwasser durch abgelöste Sedimente weiter trüben kann. Ist der Befall mit Algen oder anderen Organismen sehr stark ausgeprägt, muss dieser und der nächste Arbeitsschritt möglicherweise mehrmals durchgeführt werden.

Schritt 3: Einen Poolsauger verwenden

Mithilfe eines manuellen oder automatischen Saugers werden Verschmutzungen auf dem Boden, und bei Poolrobotern auch der Wände, beseitigt. Bei grünlichem Wasser, das auf den Befall durch Algen hindeutet, ist hingegen Vorsicht geboten, da ein Poolsauger diese weiter im Wasser verteilt, anstatt selbiges zu bereinigen.

Wir empfehlen
Poolreiniger Power 4.0,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 4: Den Skimmer reinigen

Normalerweise sollte der Poolskimmer mindestens einmal wöchentlich, oder wie in diesem Fall bei Bedarf, gesäubert werden. Neben der Entfernung von schmutzigen Ablagerungen gehört hierzu weiterhin die Leerung des Skimmerkorbs, damit der Skimmer optimal arbeiten kann.

Schritt 5: Den Wasserkreislauf überprüfen

Stellen Sie sicher, dass sowohl der Skimmer, die Poolpumpe, das entsprechende Filtermedium, der individuelle Filter, als auch die Rücklaufdrüsen in einem einwandfreien Zustand sind und die maximal mögliche Leistung erbringen. Beheben Sie aufgetretene Mängel, damit das Wasser des Pools ordnungsgemäß gefiltert werden kann.

Schritt 6: Die Funktion des Filters sicherstellen

Es bietet sich an, die Kartuschenfilteranlage oder Sandfilteranlage gemäß den Angaben des jeweiligen Herstellers zu überprüfen. Bei letzterer muss gegebenenfalls die Kartusche gesäubert beziehungsweise ersetzt werden. Das Filtermedium einer Sandfilteranlage benötigt hingegen nur eine sogenannte Rückspülung, da der Sand im Durchschnitt eine Lebensdauer von fünf Jahren aufweist.

Wir empfehlen
Steinbach Speed Clean Active Balls
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 7: Eine Stoßchlorung durchführen

Auch unter der Bezeichnung „Schockchlorung“ bekannt, bereinigt diese Handlung den Pool von jeglichen organischen Fremdkörpern wie Algen, Bakterien und anderen Verschmutzungen. Es ist anzuraten eine Stoßchlorung mindestens einmal die Woche, spätestens jedoch bei störender Geruchsbildung oder optischen Veränderungen des Wassers, durchzuführen.

Die oben genannten Schritte können einerseits dazu beitragen, den muffigen Poolgestank zu beseitigen. Andererseits wirken Sie bei einer regelmäßigen Durchführung jedoch auch vorbeugend, sowohl gegen unangenehme Geruchsbildung als auch bei grünlichen, bräunlichen oder trüben Veränderungen des Poolwassers. Zusätzlich ist es essenziell wichtig insbesondere den pH-Wert zu überprüfen und gegebenenfalls mithilfe von chemischen Mittel auf einen Wert zwischen 7,0 und 7,4 einzustellen.

Wir empfehlen
BAYROL Chlorifix - Schnell
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Der muffige Pool-Geruch geht nicht weg – Was nun?

Gesetzt den Fall, dass trotz aller durchgeführten Maßnahmen keinerlei Besserung des muffigen Geruchs festzustellen ist, und weiterhin der Pool stinkt, bleibt nur die Möglichkeit, den Pool beziehungsweise das darin enthaltene Wasser in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen. Sie führen gewissermaßen einen Neustart der Hygiene für Ihren Pool durch.

Hierzu sollte in erster Linie das Wasser des Pools gewechselt, immer vorausgesetzt, dass das Schwimmbecken manuell sowie mit chemischen Mitteln zur Pflege des Pools von Algen und anderen Verschmutzungen befreit wurde. Weiterhin ist zu empfehlen vor dem Austausch des Poolwassers alle notwendigen Reparaturen an dem Schwimmbecken mitsamt dem Pool Zubehör, hierzu zählen vor allem die Filteranlage und der Skimmer, durchzuführen.

Wenn Sie das Wasser wechseln, verwenden Sie nach Möglichkeit Leitungswasser. Auf gar keinen Fall ist der Einsatz von Brunnenwasser anzuraten, da dieses unter anderem erhöhte Ammonium-, Mangan, Nitrat, Kupfer- oder Eisenoxidwerte ausweisen kann. Obwohl Brunnenwasser eine kostengünstige Alternative darstellt, gehen sie damit das Risiko von Verfärbungen ein, da Eisenoxid zum Beispiel bei der Gabe von Chlor zu einem Grün- beziehungsweise Braunstich des Poolwassers führt.

Falls Sie trotzdem Brunnenwasser verwenden, empfehlen wir Ihnen sich im Vorhinein Metall-EX zuzulegen:

Wir empfehlen
3 x 1 L Metall-Ex 60% für Pool -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Fazit

Niemand erfrischt sich gerne in muffig riechendem und dazu möglicherweise auch noch getrübtem Wasser. Wenn der Pool stinkt, liegt der Geruchsbildung prinzipiell ein vermehrtes Aufkommen an organischen Fremdkörpern, wie zum Beispiel Algen, Bakterien oder anderen Lebewesen, zugrunde.

Eine erste Analyse des Zeitpunkts an dem der Poolgestank aufgetreten ist, lässt potenziell Rückschlüsse auf die konkrete Ursache zu. Können Sie das muffige Poolwasser jedoch keinem Auslöser wie einer lichtdurchlässigen Plane, die eine vermehrte Bildung von Algen begünstigt haben könnte, zuordnen, sollte die allgemeinen Hygienemaßnahmen und die Wasserqualität überprüft werden.

Neben der manuellen Beseitigung von Verschmutzungen, ist daher der Wasserkreislauf sowie die chemischen Zusammensetzung des Poolwassers auf Mängel zu untersuchen. Befindet sich sowohl der Filter, der Skimmer, der Chlorgehalt, als auch der pH-Wert in einem optimalen Zustand und das Problem besteht weiter, sollte das Wasser des Pools vollständig mit Leitungswasser ersetzt werden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.