Skip to main content

Pool Skimmer Test: Die 4 besten Skimmer für Pools 2020

Es ist kein Geheimnis unter Poolbesitzern, dass unabhängig all der Freude an dem eigenen erfrischenden Nass, diese schnell getrübt werden kann, wenn man beim Treiben an der Wasseroberfläche plötzlich auf Laub oder andere Schmutzpartikel trifft.

Liegt der eigene Pool im Außenbereich ohne entsprechende Überdachung, sind solche Verunreinigungen keine Seltenheit. Würde man den Pool und damit die Verunreinigungen nun sich selbst überlassen, würde das Wasser schnell trüb werden und auch Keime und Algen würden hier ihren Nährboden finden.

Regeln große Schwimmbetriebe dieses Problem durch umfangreiche Filteranlagen und für den Besucher sichtbaren Überlaufrinnen, empfiehlt es sich für den Privatgebrauch auf einen sogenannten Skimmer zurückzugreifen.

Dieser ist ein Zwischenglied, welches vom Pool an sich zur Filteranlage wirkt. Er wird an der Wasseroberfläche installiert und saugt über einen siebartigen Filterbehälter Schmutz aus dem Wasser.

Ebenso können verschiedene Wasserpflegemittel hier zugegeben werden, welche sich dann in Ruhe in ihrer Tablettenform auflösen. In der Regel wird dabei nur ein Skimmer verbaut. Die Ansaugung wird erleichtert, wenn man ihn bei einem langförmigen Becken an der Stirnseite installiert und die Einlaufdüse auf die gegenüberliegende Seite setzt. Bei einem rechteckigen Pool könnten auch bis zu zwei Skimmer benutzt werden, um so die beste Umwälzung des Wassers zu gewährleisten, da die Ansaugfläche sich dann umso größer gestaltet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Skimmer lassen sich in zwei verschiedene Kategorien einteilen. Oberflächenskimmer werden an vor allem temporären Pools genutzt und können auch nachträglich in den Filterkreislauf integriert werden. Sie sind generell leichter im Aufbau, billiger in der Anschaffung, aber etwas schwächer von der Reinigungsleistung und Haltbarkeit.
    Einbauskimmer dagegen können ebenso nachträglich in Stahlwandbecken installiert werden, sind aber vor allem für fertige betonierte Pools besonders gedacht und geeignet. Sie überzeugen mit ihrer Reinigungskraft, dadurch, dass sie einen effizienten Reinigungskreislauf schaffen, gestalten sich aber in der Montage komplizierter und in der Anschaffung etwas kostenintensiver.
  • Sowohl Oberflächen- als auch Einbauskimmer weisen in der Regel sehr identische Lieferumfänge aus. Dies hat zur Folge, dass gerade die Details entscheidend für den richtigen Kauf sind. Hier sind vor allem langlebige Materialien von Bedeutung, als auch eine unkomplizierte Montage bzw. Nachrüstung.
    Generell ist es wichtig, zu wissen, dass der Skimmer nur so stark die Wasseroberfläche von Schmutz befreien kann, wie die daran angeschlossene Filterpumpe im Stande ist, Liter Wasser in der Stunde zu verarbeiten.
  • Weitere allgemeine von Kunden rezipierte Vorteile sind etwa die Einfachheit der Montage, die Dichtigkeit der Schrauben und Ringe, die Größe des Skimmerkorbs und die unkomplizierte Reinigung, auf die es zu achten gilt.
    Nachteile dagegen, die genannt werden, sind Schwächen im Befestigungsmechanismus, und die Passform für verschiedene Schläuche und Pumpen, welche nicht vernachlässigt werden sollen.

Die besten Pool Skimmer

Intex Oberflächenskimmer



Der Intex Surface Skimmer ist wie der Name schon vermuten lässt ein Oberflächenskimmer von der in Poolkreisen etablierten und bekannten Marke Intex. Einmal an die Saugleitung der Filterpumpe angeschlossen, arbeitet er automatisch und befreit die Wasseroberfläche zuverlässig vor Blättern und anderen Verschmutzungen, bevor sie auf den Becken des Pools sinken.

Die Reinigung des Skimmerkorbs erfolgt dabei kinderleicht durch die Eimer-ähnliche Lasche, womit sich der Korb herausnehmen und anschließend entleeren lässt. Die Montage des Skimmers macht dabei ebenso wenig Probleme. Einfach die entsprechende Halterung wählen und an den Easy-Set Pool oder die Metallrahmenpoolwand einhängen, den Absaugschlauch der Filterpumpe anschließen und schon ist der Intex Surface Skimmer bereit zum Einsatz.

Dabei muss man sich keine Sorge um die Haltbarkeit dieses Oberflächenskimmers machen, wirbt Intex doch damit ausschließlich langlebigen Polypropylenkunststoff zu verwenden, welche sich erwiesener Maßen unempfindlich gegenüber eingesetzten Schwimmbadchemikalien zeigen, da es nicht angegriffen wird. Für die optimale Leistung des Skimmers empfiehlt Intex eine Filterpumpe der eigenen Marke mit einer Mindestdurchflussmenge von 3.028 L / Std.

Vorteile

  • Effizientes absaugen der Wasseroberfläche.
  • Sehr guter Preis.
  • Höhenverstellbar für jede Wasserhöhe.

Nachteile

  • An Luftbeckenrand sehr instabil.
  • Filterkorb könnte feiner sein.
  • Starke Filterpumpe von eigener Marke wird empfohlen.

well2wellness Pool Skimmer Set S1



Das Skimmer Set S1 von well2wellness ist ein Einbauskimmer Komplettset und eignet sich für alle gängigen Stahlwandbecken. Das Besondere hier, ist der Lieferzusatz des innovativen hochwirksamen Polymerfaserfilters von Fibalon. Dieses Filtermedium mit dem Namen Compact blau schafft eine besonders außerordentliche Qualität des Poolwassers, aufgrund einer Trennschärfe von gerade einmal 10µ.

Mit einem einzigen Beutel stehen so bis zu 40 Kilometer Faserlänge als Reinigungsfläche zur Verfügung. Diese Filtertechnik made in Germany ist einzigartig und macht hier den Unterschied der Wasserqualität zu anderen Einbauskimmern mit vergleichbaren Maßen. Die Maße des Skimmers betragen 185 mm x 240 mm x 300 mm mit einer entsprechenden Saugöffnung von 150 mm x 140 mm.

Der Lieferumfang ist umfangreich und umfasst den Skimmer samt Skimmerklappe und abnehmbaren Deckel, einer Doppeldichtung, einer Skimmerfrontplatte, eine Grundplatte mit einem Anschluss für einen zusätzlich zu installierenden Bodensauger, einem 32 mm und 38 mm Schlauchadapter, einem Skimmeranschlussadapter mit gleichen Durchmessern, einem Einlaufdüsenset komplett mit Dichtungen und Kontermuttern sowie verstellbaren Ausströmwinkeln und einem Edelstahlschraubenset.

Vorteile

  • Einzigartiges innovativen Filtermedium made in Germany.
  • Sehr gute Haltbarkeit.
  • Zuverlässige Reinigungskraft.

Nachteile

  • Nachkauf des Filtermediums teuer.

Paradise Pool Skimmer-Set



Das Paradise Pool Skimmer-Set gestaltet sich als ein umfangreiches Komplettpaket. Dieser Einbauskimmer befreit das Poolwasser von Verunreinigungen und groben Verschmutzungen wie kleineren Ästen, Gräsern oder Blättern und leitet das verschmutzte Wasser durch die Filteranlage, welches anschließend gereinigt über die Einlaufdüse zurücklaufen kann.

Dabei sorgt die Skimmerklappe mit Federstiften dafür, dass garantiert nur sauber gefiltertes Wasser in das Becken zurückfließt und ein effizienter ununterbrochener Filterkreislauf gewährleistet wird. Dabei sorgt der Skimmer stets für eine elegante Optik indem ein mitgelieferter Blendrahmen alle sichtbaren Schauen verdeckt.

Der Skimmer an sich hat dabei Ausmaße von 210 mm x 310 mm x 240 mm, eine Saugöffnung von 150 mm x 140 mm und kommt mit verschieden großen Poolschläuchen von 32 mm und 38 mm Durchmesser. Somit können auch zusätzlich Poolsauger oder Teleskopstangen je nach Bedarf installiert werden, welche zusätzlich für eine gründliche Reinigung auf dem Beckenboden sorgen.

Der Lieferumfang umfasst ein Skimmer-Set inklusive Einlaufdüse, eine Skimmerklappe mit Korb, eine Bodenreiniger-Anschlussplatte, eine Winterverschlussklappe, verschiedene Dichtungen für die angesprochenen Schläuche, Edelstahlschrauben für die Montage und eine Blende. Insofern der Pool keine Vorstanzung für den Skimmer besitzt, bietet die mitgelieferte Dichtung sich gleichzeitig als Schablone an, um ein entsprechendes Loch schneiden zu können.

Vorteile

  • 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb von Poolartikeln und Zubehör von Pool Paradise garantiert für entsprechende Qualität des Skimmers.
  • Optisch elegant.
  • Großer Liefer und Zubehörumfang.
  • Sehr gute Reinigungsleistung.

Nachteile

  • Undeutliche Aufbauanleitung.
  • Siebeinsatz des Skimmers ist sehr leicht und kann aufschwimmen.

Bestway Skimmer



Der Bestway Flowclear Skimmer ist ein klassischer Oberflächenskimmer zum Einhängen. Anders als die unter Wasser liegenden Standard-Abflüsse an vielen Aufstellpools, ist es dem Skimmer möglich, auch grobe Schmutzpartikel von der Oberfläche in den Reinigungskreislauf miteinzubeziehen.

Angeschlossen an das Filterpumpensystem, wird die Wasseroberfläche so automatisch gereinigt. Er erzeugt innerhalb seines Filterkorbes einen kleinen Strudel und kann das Wasser so auch vor kleinen Fliegen oder gröberen Teilen wie Laub befreien.

Größere Fremdkörper sammeln sich dann im Filterkorb und können manuell mit nur einem Handgriff entfernt werden. Dazu einfach den Feststellring des Korbes abschrauben, um den gesamten Korb entnehmen und entsprechend entleeren zu können.

Der Pool Skimmer lässt sich sowohl an quadratischen Becken mit Stahlrahmen befestigen, kann aber ebenso mit einer zweiten beigelegten Halterung auch an runden Pools mit Luftkissenrand eingehangen werden. Bestehen tut der Skimmer aus robustem und rostfreiem Kunststoff, was eine ausreichende Haltbarkeit garantiert.

Mitgeliefert werden wie angesprochen zwei Halterungen und verschiedene Schlauchanschlüsse, welche 32mm und 38mm umfassen. Diese können je nach Bedarf von innen gesteckt oder geschraubt werden. Die Installation des Skimmers ist dabei ohne Werkzeug möglich. Geeignet ist der Skimmer für alle Filteranlagen mit einer Leistung von mindestens 2.006 L / Std.

Vorteile

  • Sehr gute Reinigungsleistung.
  • Guter Preis.
  • Leicht zu installieren.
  • Verschiedene Halterungen und Schlauchaufsätze mitinbegriffen.
  • Keine störende Betrieblautstärke.

Nachteile

  • Feststellring kann sich bei Wellengang lösen.
  • Filtereinsatz des Skimmers könnte noch feiner sein.
  • Reinigungsleistung bei starker Benutzung langsamer.

Ratgeber: Den richtigen Pool Skimmer kaufen

Dem Poolbesitzer bieten sich zwei Möglichkeiten der Anschaffung.

Oberflächenskimmer

Der Oberflächenskimmer auf der einen Hand, auch Überhänge-Skimmer oder Einhängeskimmer genannt, gestaltet sich als eine flexible Lösung, wenn es darum geht leicht Ablagerungen von der Wasseroberfläche effizient zu beseitigen.

Diese Art von Skimmer wird mittels breiter Haken oder vergleichbaren Feststellmechanismus an der Poolwand eingehangen oder befestigt bzw. festgezogen. Durch den Anschluss an einer bereits vorhandenen Filterpumpe werden Verunreinigungen dann in den im Wasser auf der Oberfläche schwimmenden Korb des Skimmers gezogen und gefiltert. Dabei passt sich der Skimmerkorb stets der individuellen Wasserstandshöhe an, um zu jeder Zeit optimale Saugkraft zu gewährleisten.

Anschließend läuft das gereinigte Wasser über die Einlaufdüse wieder zurück in den Pool. Oberflächenskimmer sind meist rund und aus Kunststoff um Verletzungsgefahr zu vermeiden. Ihre Bauart ist vor allem für kleinere Aufstellpools geeignet und gestaltet sich in der Anschaffung als vergleichsweise kostengünstig.

Vor-und Nachteile Oberflächenskimmer


Vorteile

  • Kostengünstig: die einfache Konstruktion des Oberflächenskimmers erlaubt es, ihn zu einem Preis anzubieten, der in der Regel nur einem Drittel der Kosten entspricht, die professionellere Einbauskimmer auf dem Markt verlangen. Damit eignen sie sich perfekt für den saisonalen Poolgebrauch und für alle, welchen es wichtig ist, ihren vergleichsweise kleineren Aufstellpool stets sauber zu halten und von Oberflächenschmutz zu befreien.
  • Flexible Befestigung: je nach Hersteller werden leicht verschiedenartige Befestigungsmethoden angeboten. Generell bieten diese aber für alle gängigen Pools die Möglichkeit, ohne großen Aufwand in nur wenigen Minuten den Skimmer in den Filterkreislauf zu integrieren.
  • Schnelle Montage ohne Vorwissen/einfacher Einbau: Jedem ist es möglich, einen Haken um seinen Poolrand zu spannen bzw. mittels Zwinge den Skimmer an der Wand des Beckens zu befestigen. Anschließend gilt es nur noch, die Filteranlage an die dafür gesehene Öffnung des Skimmerkorbs anzuschließen und schon ist die Oberflächenreinigung gewährleistet.
  • Sehr einfache Reinigung des Skimmers: Da der Skimmerkorb in erster und einziger Linie dafür verantwortlich ist großeren Schmutz von der Wasseroberfläche zu beseitigen, gilt es dieses auch, von Zeit zu Zeit zu reinigen, indem man das sich dort gesammelte Laub entfernt. Dies gestaltet sich jedoch kinderleicht mit nur ein bis zwei Handgriffen, ohne dabei irgendwelchen Gefahren ausgesetzt zu sein.

Nachteile

  • Skimmer ragt ins Poolinnere: Wie der Name bereits verrät, zeichnet sich diese Art von Skimmer dadurch aus, das sie an der Oberfläche des Wassers schwimmen und nicht am Rand des Pools eingebaut bzw. integriert sind.
    Dementsprechend ist darauf zu achten, wenn man tollende Kinder in seinem Pool hat oder selbst rücksichtslos eigene Schwimmübungen durchführen möchte. Verletzungsgefahr besteht hier weniger, dank der doch relativ frei schwimmenden Konstruktion, allerdings ist nicht zu vernachlässigen, dass der Skimmerkorb das eine oder andere Mal ein Hindernis werden könnte.
  • Material nicht so langlebig: Die überwiegend aus Kunststoff bestehenden Konstruktionen sind zwar kostengünstig in der Anschaffung, gelten dabei aber auch durch die eingesetzten Poolchemikalien als anfälliger.
    So kann es vereinzelt passieren, dass die Halterungen einen Riss bekommen und in der Folge brechen, sodass der Skimmer nicht mehr vollständig fixiert an seiner Position verharren kann. Ebenso gestaltet sich der Schlauchaufsatz für die Filteranlage als ein Punkt, welcher mit der Zeit undicht werden könnte.
  • Geräuschkulisse: Zwar passt sich der Korb des Skimmers dank seiner Konstruktion der Oberfläche des Wassers an, kann dabei allerdings auch einen aufschwimmen und so ein starkes Sauggeräusch von sich geben. Gerade bei stärkerem Wellengang ist dies nicht vollständig zu vermeiden. Demgegenüber wird einem dafür bewusst, wenn dieser nicht richtig arbeiten kann, sodass ein kurzer Schubs bereits reicht, damit dieser wieder vollständig ruhig ist.

Einbauskimmer

Auf der anderen Hand, bietet sich dem Poolbesitzer die Möglichkeit eines Einbauskimmers. Anders als der Oberflächenskimmer, kann dieser nicht mehr nachträglich installiert werden und bedarf dementsprechend einer gewissen Vorplanung, da eine entsprechende Aussparung für ihn in das Material geschnitten werden muss.

Er ist stabiler und größer und je nach Hersteller des Öfteren aus hochwertigeren Materialien wie Edelstahl oder Chrom. Er eignet sich weniger für Aufstellpools wie Becken aus Stahlwänden, da so umständlich ein Loch in diese geschnitten werden müsste und eine komplett dichte Konstruktion so nur schwer zu gewährleisten ist.

Einbauskimmer sind demnach in erster Linie für Fertigpools oder gemauerte Pools geeignet, da sie hier perfekt im Konstruktionsprozess eingeschraubt oder hineinbetoniert werden können. Wie eingangs erwähnt, ist es hier wichtig darauf zu achten, den Skimmer an die jeweilige Form des Beckens anzupassen.

So gibt es zum einen sogenannte Breitmaulskimmer und zum anderen Slimskimmer, welche entweder eine eher größere Wassermenge verarbeiten oder eine im Vergleich geringere Wassermenge aufnehmen. Hier gilt es von Pool zu Pool abzuwägen. Anders als bei Oberflächenskimmer, welche das gereinigte Wasser direkt über die Einlaufdüse am Filterkorpus selbst wieder abgegeben, ist es bei Einbauskimmer notwendig eine separate Einlaufdöse gegenüber des Skimmers einzuplanen.

Er besteht aus einem großen Vorfilterkorb, welcher grobe Schmutzpartikel aufnimmt und nur in größeren Zeitabständigen gereinigt werden muss. Eine Skimmerklappe sorgt als ein bewegliches Bauteil dafür, dass auch bei ausgeschalteter Poolpumpe die Öffnung schließt und der bereits aufgefangene Schmutz nicht zurück in das Becken läuft.

Vor-und Nachteile Einbauskimmer


Vorteile

  • Effiziente Leistung: Durch die separate Installation der Einlaufdüse auf der gegenüberliegenden Seite des Skimmers, wird ein konstanter Wasserfluss verursacht, welcher für eine optimale Filterung des Wasser sorgt. Auch hinzugegebene Reinigungstabletten, können so perfekt in den Wasserkreislauf des Beckens verteilt werden.
  • Lange Haltbarkeit: Durch die Verwendung hochwertiger Materialien wie Edelstahl kann gewährleistet werden, dass der Skimmer eine lange Lebensdauer aufweist. Diese sind weniger anfällig gegenüber den hinzugegebenen Chemikalien für den Chlorgehalt und den PH-Wert des Wassers. Die schlichte Seitenkonstruktion schützt darüber hinaus entsprechende Schläuche und Dichtungen vor Materialschwäche.

Nachteile

  • Nicht im Poolineren: Anders als Oberflächenskimmer, ragen Einbauskimmer nicht in den Schwimmbereich des Beckens hinein. So gestaltet sich diese Bauweise nicht nur eleganter im Auftreten, ist dagegen auch noch weitaus ungefährlicher. Es muss nicht darauf geachtet werden, dass der Skimmer irgendwann einmal doch im Weg ist und durch eine Unachtsamkeit eventuell sogar der Feststellmechanismus zu Bruch kommt.
  • Hoher Kostenaufwand: Mit einem schlichten Design wie es ein Einbauskimmer mit sich bringt, kommen auch größere Kosten auf den Poolbesitzer hinzu. Im Vergleich zu Oberflächenskimmer kosten diese nämlich bis zu zwei Drittel mehr.
    Allerdings sind die Vorteile hierbei nicht zu missachten und auch der allgemein höhere Kostenaufwand eines entsprechenden Pools für einen Einbauskimmers, rechtfertigt den Preis doch auf eine gewisse Art und Weise, bekommt man hier doch letztendlich nachhaltige Qualität, welche sich zum einen nicht nur vorzeigen lässt, sondern auf der anderen Seite auch Langlebigkeit verspricht
  • Aufwändige Montage: Wie erwähnt, ist es nur noch äußerst schwer möglich einen Einbauskimmer nachträglich zu installieren. Entsprechende Vorplanung ist von Nöten und auch die Positionierung der Einlaufdüse gilt es zu beachten. Müssen zum einen entsprechende Aussparung hierfür geschaffen werden, bieten viele Pools verschiedener Hersteller allerdings auch schon Aussparungen aus um diesen Prozess zu erleichtern.

FAQ: Häufige Fragen zu Pool Skimmern beantwortet


Wofür werden Skimmer benötigt?

Skimmer werden dafür genutzt, um vor allem gröbere Verunreinigungen wie Blätter, kleinere Äste, Gras oder Insekten von der Wasseroberfläche zu saugen, bevor sie auf den Grund sinken und anschließend in einem Behältnis aufzufangen, das sich manuell leicht reinigen und entleeren lässt.

Was ist ein Oberflächenskimmer?

Ein Oberflächenskimmer ist eine Bauart, welche sich vor allem in Kombination mit einem saisonalen Schwimmbecken sehr gut benutzen lässt. Sie können nachträglich installiert werden und hacken sich am Rand des Pools ein, um mit einem im inneren des Beckens befindlichen rundlichen Korb die Wasseroberfläche zu filtern.

Was ist ein Einbauskimmer?

Ein Einbauskimmer ist eine Bauart, welche sich vor allem auf betonierte Fertigpools bezieht, aber auch nachträglich in Stahlwandbecken integriert werden kann. Diese sitzen direkt am Rand des Beckens und sind, wie der Name schon sagt, eingebaut. Sie verhalten sich schlichter in ihrer Optik und meist kräftiger in ihrer Saug- bzw. Reinigungsleistung.

Wie weit muss ein Skimmer im Wasser sein?

Die allgemeine Empfehlung spricht davon, einen Einbauskimmer so anzubringen, dass der Wasserstand sich durchschnittlich etwa in der Mitte des Skimmers befindet. Bei einem Oberflächenskimmer dagegen ist es wichtig, diesen so auf die Wasseroberfläche zu setzen, das nur 2 bis 3 mm des oberen Schutzrings aus dem Wasser guckt, damit dieser nicht unnötig Luft zieht und Verunreinigungen auch in den Korb gesaugt werden können.

Worauf kommt es bei einem guten Skimmer an?

Ein Skimmer ist generell immer nur so reinigungsstark, wie die daran angeschlossene Pumpe Leistung hat. Eine anzustrebende Leistung der Filterpumpe liegt dabei durchschnittlich bei 5.000 L / Std. Natürlich ist dies zusätzlich von Größe und Form des Beckens abhängig.

Des Weiteren gilt es darauf zu achten, dass entweder hochwertige Materialien verwendet werden, oder diese speziell gegen Poolchemikalien beschichtet sind, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten.

Wie ist ein Skimmer in der Regel aufgebaut?

Als Verbindungsstück zwischen Schwimmbecken und Filteranlage, verfügt der Skimmer als Saugbehälter über ein Rohr was senkrecht ins Wasser geht und zur Reinigungspumpe führt. Dazu besitzt der Skimmer sowohl sich öffnende, als auch sich schließende Klappen, damit der Schmutz nicht zurück ins Becken läuft, einen Deckel und einen Korb zur Schmutzfilterung.

Wo kommen Skimmer noch zum Einsatz?

Skimmer werden immer dort verwendet, wo große Mengen an Wasser gereinigt werden müssen. Dies kann dementsprechend auch über den einfachen Pool hinausgehen. Ebenso in künstlich angelegten Seen oder Gartenreichen sorgen Skimmer dafür, dass die Wasserqualität gewahrt wird, indem Öl und Fett von der Oberfläche genommen wird. Allerdings gilt es hier, andere Standards einzuhalten und besonders auf die Saugkraft der Pumpe, als auch die Feinheit des Skimmerkorbs zu achten.

Fazit:

Um in den Sommermonaten oder beheizt in den Wintermonaten den eigenen Pool ohne störende Faktoren zu genießen, ist ein Poolskimmer unumgänglich. Es lässt sich durch den mehr oder weniger regelmäßigen Gebrauch, durch das unbeständige Wetter und durch die Natur selbst nicht vermeiden, dass teils sehr große Verschmutzungen in den Pool gelangen.

Um diese Verunreinigungen in Form von Gräsern, Blättern oder Insekten so schnell es geht von der Wasseroberfläche zu nehmen, noch bevor diese auf den Grund sinken und eines Bodenreinigers bedürfen, schafft eine solche Filtermöglichkeit Abschaffung. Entweder als elegante Variante zum Einbauen oder als schnelles günstigeres Modell zum Einhaken, findet sich für jeden Pool der passende Skimmer.

Mit unserer zusammengetragenen Bestenliste aus Oberflächenskimmer und Einbauskimmer gestaltet sich diese Anschaffung nun noch leichter. Es gilt lediglich, die eigene Poolart zu determinieren, als auch die Ansprüche zu prüfen, um anschließend kinderleicht den richtigen Kauf zu tätigen und lästigen, groben Verschmutzungen ein für alle Mal den Kampf anzusagen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.