Skip to main content

Poolwasser trüb oder milchig? In 5 Schritten zum glasklaren Poolwasser

In milchigem Poolwasser, das eher wirkt wie eine leere Schale Cornflakes als wie ein Swimming Pool, will niemand wirklich gerne Baden. Trübes Poolwasser sieht nicht nur unappetitlich aus. Je nach Ursache können sich gefährliche Bakterien im Pool ansiedeln und vermehren, Ihren Pool und der Pool Ausrüstung oder sogar Ihrer Gesundheit schaden.

Vermeiden Sie gesundheitliche Risiken und kostspielige Schäden, indem Sie die Ursache für das trübe Poolwasser herausfinden und angemessen reagieren.

Die richtige Behandlung hängt davon ab, warum das Poolwasser trüb wurde. Lassen wir uns also mit den möglichen Ursachen einsteigen.

Die Ursachen für trübes oder milchige Poolwasser

Von einem Tag auf den anderen kann das Poolwasser trüb werden. Normalerweise aber entwickelt sich eine Trübung nicht über Nacht, sondern ist ein langsam ablaufender Prozess. Anfangs bemerken Sie vielleicht, dass das Wasser etwas milchig wirkt.

Beim Schwimmen fällt dies zunächst gar nicht erst auf und stört nicht. Erst nach einigen Tagen wird das Problem unübersehbar. Doch wenn Sie bei Ihrem Pool nicht sofort handeln, haben Sie eine Menge Arbeit vor. So, was sind denn nun die Ursachen für trübes oder milchiges Poolwasser?

Mangel an Desinfektionsmittel (wie Chlor oder Brom)

Ablagerungen im Pool werden von Ihrem Desinfektionsmittel (wie zum Beispiel Chlor) angegriffen. Die Desinfektionsmittel sind aber nicht für große Mengen von Feststoffen ausgelegt. Für diese Zweck gibt es das Filtersystem.

Wenn der Filter die Feststoffe nicht aus dem Wasser entfernt oder Sie mit einem Poolsauger oder Kescher nachhelfen, wird das Desinfektionsmittel schnell verbraucht.

Eine andere wesentliche Ursache für den Verbrauch von Desinfektionsmittel sind die Badegäste selbst. Sonnencreme und Körper- und Haarpflegeprodukte werden von Menschen in das Poolwasser getragen und ebenfalls vom Chlor bekämpft. Genauso verbrauchen Körperflüssigkeiten wie Schweiß und Urin das Desinfektionsmittel.

Ein Algenproblem kann ebenfalls die Menge an benötigtem Chlor (oder Brom) erhöhen. In einem Pool mit Algen will natürlich ohnehin niemand schwimmen und durch den hohen Verbrauch an Desinfektionsmitteln wird das Wasser zusätzlich schnell milchig.

Auch die Sonnenstrahlung sorgt für einen Verlust an Desinfektionsmitteln. Die ultravioletten Strahle der Sonne brechen die desinfizierenden Hypochlorit-Ionen auseinander, die sich bilden, wenn Sie Chlor Ihrem Pool hinzufügen. Die aufgebrochenen Ionen aus den Desinfektionsmittel verdunsten in der Luft.

Die Haufen von Blättern und Körperpflegeprodukte im Wasser beschäftigen das Chlor. Diese organischen Verunreinigungen werden vom Chlor gebunden. Zusätzlich tragen noch andere Gründe zu einem Verlust von Desinfektionsmitteln bei. Dies führt dazu, dass Sie mehr Desinfektionsmittel hinzufügen müssen.

Verluste durch Sonnenstrahlung und Verdünnung durch Wasserverlust senken die Wirkung des Chlors ebenfalls. All dies führt dazu, dass das Chlor weniger effektiv, beim Abtöten Algen und gefährliche Krankheitserreger und Bakterien wie E. coli. Ihr Pool wird nicht nur trüb, sondern gefährdet auch Ihre Gesundheit.

Das Filtersystem funktioniert nicht richtig

Das Filtersystem ist das Kreislaufsystem Ihres Pools. Treten hier Probleme auf, wird das Wasser schnell trüb und gefährlich für die Badenden.

Wenn alles gut funktioniert und das Filtersystem pro Tag mindestens acht Stunden lang läuft, sollten die Ablagerungen minimal sein. Der Filter wird zusammen mit Desinfektionsmittel alle Arten von Verunreinigungen aus dem Pool entfernen.

Ein Filtersystem benötigt aber ebenfalls Pflege. Reinigen Sie den Filter und tauschen Sie die Kartuschen regelmäßig aus, damit dieser richtig funktioniert.

Ein Filtersystem alter auch und das nicht sehr gut. Werden Verunreinigungen nicht mehr aus dem Wasser entfernt, sammeln sich diese in Ihrem Pool an und führen zu einer Wirkungskette aus mehr verbrauchtem Desinfektionsmittel und Bakterien finden mehr organisches Material als Nahrung vor, was wiederum zu mehr Verunreinigungen führt.

Bereit nach kurzer Zeit haben sie es mit allerhand verschiedener Wasserprobleme zu tun.

Mit der Poolchemie stimmt etwas nicht

Das ist der Moment, an dem Sie sich wünschen, dass Sue in der Schule besser aufgepasst hätten. Grund zur Sorge habe Sie aber eigentlich nicht. Ein grundlegendes Verständnis für Poolchemie haben Sie schnell erlernt.

Wenn sich Ihre Poolchemie nicht im Gleichgewicht befindet, ist es eher eine Frage wann und nicht ob, Sie eines Tages aufwachen und Ihr Pool trüb ist.

Bei einer unausgeglichener Poolchemie ist milchiges Poolwasser dann auch eines der kleineren Probleme. Gesundheitliche Risiken, eine grobe Verschmutzung des Pools und die Korrosion von Poolzubehör sind andere Folgen.

Lassen Sie die Poolpflege schleifen, müssen Sie sich nicht wundern, wenn nach zwei oder drei Wochen das kristallklare Wasser zu einer trüben Brühe wird.

Eine hohe Alkalität, ein hoher pH-Wert, eine hohe Calciumhärte oder auch zu viel Desinfektionsmittel im Wasser können eine Trübung verursachen. Selbst das Schocken des Pools kann – bei einem sonst sauberen und perfekt ausgewogenen Pool – eine vorübergehende Trübung verursachen.

Trübes Poolwasser – Ist das denn schlimm?

Nun kennen Sie die möglichen Ursachen, warum Ihr Pool milchig sein könnte.
Aber ist das denn ein große Sache? Klar, die Trübung sieht nicht so schön aus, aber tatsächlich ist trübes Poolwasser häufig ein Symptom für schwerwiegende Probleme.

Problem #1: Geringe Effizienz des Filters

Trübes Wasser kann ein Indikator für einen verstopften Filter, den Ausfall des Filtersystems oder eine Pumpe sein, die langsam ihren Geist aufgibt. Arbeitet das Filtersystem nicht mindestens acht Stunden täglich, kann es zu trüben Poolwasser kommen. Nur ein voll funktionsfähiger, sauberer Filter kann Ihr Wasser vor Ablagerungen schützen.

Mit einem nicht effizient arbeitenden Filtersystem wird das Desinfektionsmittel schneller verbraucht. Die Pumpe muss härter arbeiten, um das Wasser zum Filter zu leiten, wo es nicht vollständig gereinigt wird.
Das Resultat ist dreckig aussehendes Wasser, das mit Bakterien belastet ist und die Gesundheit der Badenden gefährden kann.

Problem #2: Viele Bakterien im Wasser

Desinfektionsmittel wie Chlor oder Brom spielen eine wichtige Roller bei der Reinhaltung des Swimming Pools. Trübes Wasser ist ein Zeichen für einen Mangel an Desinfektionsmitteln. Die Ursache dafür kann unterschiedlich sein. Fehlt es an Desinfektionsmitteln im Wasser können sich Bakterien und Krankheitserreger wie E. coli und Legionellen vermehren.

Problem #3: Zu hoher Chlorgehalt

Eine hohe Chlorkonzentration kann zu Haut- und Lungenreizungen führen. Insbesondere Leute mit Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder einer Bronchitis sind besonders gefährdet. Weiterhin können Chloramine, die als Nebenprodukte der Behandlung mit Chlor auftreten, Korrosion und ebenfalls Reizungen verursachen.

Problem #4: Alkalität, pH-Wert, Kalzium- oder Schwermetallgehalt zu hoch

Basisches Poolwasser hat einen zu hohen pH-Wert. Es kann zu Bakterien- und Algenwachstum führen, die Beckenwände verkalken, Metall und Vinyl verschleißen und das Filtersystem verstopfen. Das Resultat ist eine trübes Wasser im Pool.

Poolwasser mit hoher Alkalität kann das Metall angreifen und zu Verschleiß am Vinyl führen. Kalzium hingegen ist Ursache für schuppige Ablagerungen, die das Wasser trüben und den Filter verstopfen. Schwermetalle wie Kupfer oder Zink können einen ähnlichen Effekt haben.

Problem #5: Algenbefall

Trübes Wasser geht häufig mit Algenbefall einher. Die Algenarten, die sich in Pools ansiedeln, sind nicht unbedingt gesundheitsschädlich. Haben Sie Algen im Pool, sorgen allerdings Schwebestoffe aus abgestorbenen Algen für einen hohen Grad der Trübung.

Bei einem stark getrübten Poolwasser geht ein Risiko für Kinder und Tiere aus. Ein Pool mit abgestorbenen Algen macht es unmöglich, den Boden des Pools zu erkennen. Da ertrinkende Menschen kaum auf sich aufmerksam machen und Sie durch die Trübung keine Möglichkeit haben, diese unter Wasser zu erkennen, sollten Sie den Zugang zu Ihrem Pool versperren bis Sie das Problem gelöst haben.

Trübes Poolwasser in 5 Schritten wieder klar machen

Jetzt, wo Sie gelernt haben, dass trübes Poolwasser auf ernsthafte Probleme hinweisen kann, ist es Zeit, den Pool wieder glasklar zu machen. Einmalig macht das ordentlich Arbeit. Dafür funkelt Ihr Pool nach der Reinigung auch wieder.

Schritt #1: Gründliche Reinigung

Als erster Schritt steht eine ordentliche Reinigung an. Bürsten Sie die Wände mit einer Poolbürste ab. Bei einem massiven Poolbecken zum Beispiel aus Gips oder Beton sind Bürsten mit Stahlborsten gut geeignet. Vinyl-Wände würden Sie mit Stahlborsten beschädigen, wählen Sie in diesem Fall weichere Borsten beispielsweise aus Nylon.

Entfernen Sie nun große Ablagerungen und alles, was Sie abgebürstet haben, mit einem Poolsauger.

Schritt #2: Saugen Sie den Boden ab

Der Skimmer befindet sich an der Oberfläche des Pools und schafft es nicht, Sedimente vom Boden einzusaugen. Wenn Sie einen Abfluss am Boden des Beckens haben, sollten Sie diesen verwenden. Wenn Ihr Pool keinen Abfluss hat, können Sie stattdessen Ihren Poolsauger verwenden, um Dreck und Fremdpartikel vom Boden zu saugen.

Schritt #3: Schocken Sie den Pool

Nun sollten Sie Ihren Pool schocken. Mit einer hohen Dosis Chlor werden Algen, Bakterien und allerhand organisches Material im Pool abgetötet. Alternativ zur chlorbasierten Lösung gibt es auch chlorfreien Poolschocker.

Bei starkem Algenbefall kann es sein, dass Sie den Pool mehrfach schocken müssen.

Schritt #4: Filtern Sie das Wasser gründlich

Bevor Sie mit der Filterung des Wassers beginnen, wird der Filter gründlich gereinigt beziehungsweise die Kartusche ausgetauscht. Für einen durchschnittlichen Pool reichen acht Stunden Pumpen aus, um das gesamte Wasser umzuwälzen.

Starten Sie den Filter, nachdem Sie den Poolschocker hinzugefügt haben, um sicherzustellen, dass der Poolschocker durch das Filtersystem gespült wird und für sauberes Wasser im ganzen Kreislauf sorgt.

Schritt #5: Bringen Sie die Poolchemie ins Gleichgewicht

Wenn der Pool wieder sauber ist, wird es Zeit, die Wasserqualität zu testen. Die Probe können Sie mit einem Testkit oder Teststreifen selber untersuchen oder professionell in einem Fachgeschäft untersuchen lassen.

Geben Sie Chemikalien nach Bedarf nach, bis sich die Poolchemie wieder im Gleichgewicht befindet. Mit einem Chlorstabilisator wie Cyanursäure können Sie den Chlorgehalt konstant auf einem Level halten.

Tipps gegen trübes Poolwasser

Abschließend sind hier noch ein paar Hinweise, wie Sie verhindern können, dass es zu trüben Poolwasser kommt oder wie Sie die Trübung möglichst schnell wieder wegbekommen.

Wenn sich Besuch angekündigt hat und die Trübung nicht ganz so stark ist, kann ein Flockungsmittel reichen. Wenn das Mittel vollständig eingewirkt ist, sinken geklumpte Ablagerungen zum Boden. Nun können Sie diese mit einem Poolsauger abgesaugen. Leiten Sie das abgesaugte Wasser als Abwasser ab, damit es aus Ihrem Poolsystem verschwindet.

Wasserklärer ist das beste Mittel, um trübes Poolwasser im Vorhinein zu vermeiden. Geben Sie als Teil Ihrer wöchentlichen Wasserpflege Wasserklärer dem Pool hinzu. Der Wasserklärer ist nicht die Lösung zu einem der oberen Probleme, trägt aber dazu bei, dass ein gut gepflegter Pool glasklar aussieht.

Einen trüben Pool wieder klar zu machen, ist kein riesen Aufwand. Damit es erst gar nicht dazu kommt, sollten Sie Ihren Reinigungsplan für den Pool einhalten. Das wöchentliche Testen des Wasser, das Entfernen von allem, was sich in Ihren Pool verirrt hat, und das regelmäßige Schocken des Pools gehören dazu.

Entfernen Sie Laub und andere Fremdkörper mit einem Poolsauger und einen Kescher aus dem Wasser. Auf diese Weise erleichtern Sie dem Filter die Arbeit und senken den Bedarf an Desinfektionsmittel.
Vermeiden Sie zudem, dass Fremdkörper überhaupt in Ihren Pool geraten. Duschen Sie sich ab, bevor Sie im Pool baden und decken den Pool mit einer Poolplane ab, wenn dieser nicht genutzt wird.
Wenn Sie diese Hinweise beachten, kann Ihr Pool (fast) gar nicht mehr trüb werden.


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.