Skip to main content

Schwarzalgen im Pool? So entfernt man Schwarzalgen aus dem Poolwasser

Schwarzalgen im Pool sind ein großes Problem. Die Schwarzalgen sind wahrscheinlich die am schwersten zu beseitigende Algenart, mit der es Poolbesitzer zu tun haben. Die Algen bilden tiefe Verwurzelungen, die auch an Gips- und Betonwänden wachsen können.

Gegen Chlor sind die Schwarzalgen durch viele Schichten geschützt. Um die Algen wieder von Poolwänden und Treppenstufen wegzubekommen, müssen Sie dementsprechend aggressiv vorgehen. Die Schwarzalgen lieben die schattigen Seiten Ihres Pools. Beim Absuchen Ihres Pools sollten Sie besonders auf diese Stellen achten.

Schritt für Schritt Schwarzalgen entfernen

Bevor wir in die Anleitung zur Entfernung der Algen einsteigen, sollten Sie sich eine solide Poolbürste zulegen. Eine qualitativ hochwertige Bürste ist die Grundlage, um die Schwarzalgen nachhaltig aus dem Pool zu entfernen.

Bei Gips- und Betonpool ist eine Poolbürste mit Stahlborsten am besten geeignet. Weiche Material wie Vinyl würden Sie mit den harten Borsten beschädigen. Aus diesem Grund raten wir Besitzern von Vinyl-Pools zu einer Poolbürste mit Borsten aus Nylon.

Wir empfehlen
Garosa 10Inch Poolbürste
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 1: Desinfizieren Sie einfach alles

Suchen Sie alles zusammen, das mit dem Poolwasser in Kontakt kam. An Badesachen, Spielzeugen, Luftmatratzen, an der Poolausrüstung und auch an den gelben Quietscheentchen könnten noch Reste der Schwarzalgen haften.

Waschen Sie die Schwimmanzügen und Badehose in der Waschmaschine. Das wird die Algen abtöten. Luftmatratzen, Spielzeuge und die sonstige Poolausrüstung sollten Sie mit Bleichmittel abwischen und mittels einer Schrubberbürste einer gründlichen Reinigung unterziehen.

Das Pool Equipment lassen Sie einfach im Swimming Pool, damit es in den folgenden Schritten ebenfalls desinfiziert wird.

Schritt 2: Testen des Poolwassers und Korrektur der Pool Chemie

Eine regelmäßige Überprüfung des Wasser ist ohnehin ein elementarer Bestandteil der Poolpflege. Aber für die Wirksamkeit der nächsten Schritte ist es wichtig, die Poolchemie richtig einzustellen.

Die Wasserchemie sollte auf einen pH-Wert zwischen 7,2 und 7,6 und eine Alkalität zwischen 80 und 150 ppm eingestellt werden. Beispielsweise könnte ein zu hoher pH-Wert die Wirkung des Poolschockers reduzieren.

Wir empfehlen
BAYROL Quick Test - 50 x Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 3: Bürste den Pool als gäbe es kein Morgen

Schwarzalgen zu entfernen, ist eine echte Aufgabe. Der Schlüssel zur Lösung ist das kräftige Abbürsten der Beckenwände. Schrubben Sie die Wände gründlich und mit Kraft. Und dann noch einmal.

Schritt 4: Führen Sie eine vierfache Schockchlorung durch

Führen Sie eine Stoßchlorung mit der vierfachen Menge des Poolschockers durch. Die Stoßchlorung wird erst nach der Dämmerung durchgeführt, weil die Sonne das nicht stabilisierte Chlor aus dem Poolschocker verbrennen würde.

Lassen Sie im Anschluss die Filteranlage ganztägig laufen. Erst wenn sämtliche Algen aus dem Pool verschwunden sind, können Sie zu der kürzeren Betriebszeit von 8 bis 12 Stunden zurückkehren.

Wir empfehlen
Miganeo 5 kg Chlorgranulat
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 5: Bürsten Sie den Pool erneut

Am Tag nach der Stoßchlorung ist wieder Bürsten angesagt. Schrubben Sie die Poolwände erneut mehrfach ab. Konzentrieren Sie sich auf die Stellen, an denen Sie die Algen zuerst gesehen haben.

Besonders Schwarzalgen bilden tiefe Wurzeln. Selbst wenn Sie die Algen oberflächlich entfernt haben, können Sie schnell wieder zum Vorschein kommen. Putzen Sie einfach weiter, um auch die letzten verbleibenden Reste zu beseitigen.

Schritt 6: Schocken Sie den Pool erneut

Nach einiger Zeit wird es Zeit für eine erneute Schockchlorung. Wir raten dazu, ungefähr drei Tage zu warten und dann diese Stoßchlorung mit einer normalen Dosierung durchzuführen.

Schritt 7: Und noch einmal abbürsten

Bürsten Sie in den nächsten Tage die Beckenwände immer mal wieder, bis die schwarzen Algen komplett verschwunden sind.

Beobachten Sie in der nächsten Zeit die Poolwände ganz genau. Wenn noch einmal Schwarzalgen zum Vorschein kommen, müssen Sie erneuten Poolschocker anwenden und einfach weiterhin beständig schrubben.

Methoden, um die Ansiedlung und das Wachstum von Schwarzalgen zu vermeiden

Schwarzalgen sind echt Biester. Die Entfernung ist mit viel Arbeit und Kosten für den Poolschocker verbunden. Sie tun sich selbst einen großen Gefallen, wenn Sie Ihr möglichstes tun, um schon die Ansiedlung von Schwarzalgen zu vermeiden.

Bringen Sie Schwarzalgen nicht in den Pool

Schwarzalgen kommt meistens in heimische Pools, wenn Badesachen in Flüssen, Seen oder im Meer getragen werden und dann mit diesen später im Pool gebadet wird.

Waschen Sie Ihren Badeanzug oder die Badehose in der Waschmaschine, bevor Sie damit in den Pool steigen.

Spielzeuge wie Eimer oder Bälle, Schnorchel, Schwimmflossen und Taucherbrillen müssen Sie ebenfalls zunächst desinfizieren.

Sorgen Sie für eine balancierte Pool Chemie

Die richtige Balance im Pool ist die beste Vorbeugung vor Algenbefall und sämtlichen anderen Problemen in der Poolpflege. Testen Sie das Poolwasser jede Woche mit Teststreifen oder einem Pooltester. Die wichtigsten Werte sind der pH-Wert, die Alkalität und die Konzentration des Desinfektionsmittels (in den meisten Fällen Chlor).

Halten Sie den Pool und die Ausrüstung sauber

Entfernen Sie regelmäßig Laub und andere Verunreinigungen aus dem Wasser. Bürsten Sie die Wände des Pools ab oder nutzen einen Poolroboter dafür. Saugen Sie mit einem Poolsauger Ablagerungen vom Boden ab.

In Ergänzung zum Swimming Pool müssen Sie auch die Poolausrüstung wie Poolspielzeuge, Leitern, Stufen, Sprungbretter, Rutschen, Solar- und Winterabdeckungen rein halten.

Wir empfehlen
Poolreiniger Power 4.0,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Stellen Sie eine Filterlaufzeit von 8 bis 12 Stunden pro Tag ein

Das Poolwasser sollte einmal täglich gefiltert werden. Bei einer Filterdauer von 8 bis 12 Stunden werden mindestens zwei Umwälzungen erreicht. Das ist notwendig, da sich das gefilterte Wasser schnell ausbreitet und die Filterpumpe daher immer einen Anteil von bereits gefiltertem Wasser einsaugt.

Führen Sie wöchentliche eine Stoßchlorung durch

Mit der regelmäßigen Stoßchlorung des Poolwasser sorgen Sie dafür, dass Algen sich gar nicht erst in Ihrem Pool einrichten können. Wählen Sie für diese Poolschockungen die normale Dosis und führen diese nach dem Sonnenuntergang durch, um Wirkungsverluste durch die Sonnenstrahlung zu vermeiden.

Schwarzalgen aus dem Pool zu entfernen, ist eine echte Leistung. Am wichtigsten ist, dass Sie hartnäckig bleiben und beharrlich schrubben und schocken. Seien Sie zäher als die Algen und schon bald können Sie wieder in kristallklarem Wasser baden.


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.