Skip to main content

Whirlpool reinigen: In 5 einfachen Schritten Whirlpool sauber machen & halten

Das Bad in einem Whirlpool verspricht erholsame Entspannung bei der sich sowohl der Körper als auch der menschliche Geist regenerieren und erneut Kraft tanken können. Damit diese Momente auf lange Sicht weiterhin jedem Badenden Freude bereiten, ist eine adäquate Reinigung Ihres Whirlpools unerlässlich.

Jene garantiert neben der Langlebigkeit der entsprechenden Materialien zudem die hygienische Unbedenklichkeit des Poolwassers, da es hierbei zu einer Entfernung der Rückstände kommt, die während des alltäglichen Gebrauchs in den Whirlpool gelangen.

Obwohl die Säuberung abhängig von dem jeweiligen Modell ist, gibt es einige grundlegende Schritte, die in den meisten Fällen beherzigt werden sollten, um eine effektive Reinigung herbeizuführen, sowie den entsprechenden Whirlpool anschließend nachhaltig sauber zu halten.

Warum ist die Whirlpool Reinigung so wichtig?

Es gibt eine Vielzahl an Gründen weshalb eine zuverlässige Säuberung des Whirlpools in regelmäßigen zeitlichen Abständen vollzogen werden sollte. Einerseits handelt es sich hierbei um gesundheitliche Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt, andererseits kann eine unsachgemäße Reinigung sich negativ auf die Bestandteile Ihres Whirlpools auswirken.

Aufgrund des warmen Wassers herrschen in einem Whirlpool optimale Voraussetzungen damit sich Bakterien stetig vermehren können, was zum Beispiel zu unangenehmen Gerüchen, körperlichen Beschwerden oder dem Verschleiß des Materials führen kann.

Weiterhin bilden sich ebenfalls durch Ablagerungen von Kalk, Öl und Seife Verunreinigungen an den Komponenten Ihres Whirlpools. Dies hat in manchen Fällen eine gestörte Funktion beziehungsweise einen vollständigen Defekt der Pumpen, der Filter oder der Rohre zu Folge.

Wichtiges Whirlpool Reinigungs-Zubehör

Um nicht nur gesundheitliche Risiken zu minimieren, sondern auch der erhöhten frühzeitigen durch Verschmutzungen verursachten Abnutzung der Bestandteile eines Whirlpools entgegen zu wirken, benötigt man einige Hilfsmittel damit jener eine ideale Säuberung erfährt.

In den folgenden Abschnitten werden die entsprechenden, wichtigsten Gegenstände für die Reinigung Ihres Whirlpools in einem Überblick vorgestellt.

Wasser-Tester: Damit die jeweiligen Eigenschaften des Poolwassers überprüft sowie gegebenenfalls angepasst werden können, ist ein Gerät zur Bestimmung der individuellen Zusammensetzung vonnöten.

Es ist empfehlenswert dabei darauf zu achten, dass der Wasser-Tester nach Möglichkeit mehrere Wasserwerte bestimmen kann, womit dieser und nachfolgende Arbeitsschritte zur Regulierung selbiger erleichtert werden.

Für möglichst genaue Ergebnisse empfehlen wir diesen digitalen Wasser-Tester:

Wir empfehlen
POWERHAUS24 Special Edition: 13 in
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Chemikalien: Sobald die jeweiligen Wasserwerte ermittelt wurden, ist es oftmals ratsam, diese mithilfe von chemischen Mitteln zu beeinflussen, damit ein hygienisch optimales Wasserklima in Ihren Whirlpool Einzug hält. Normalerweise ist der Einsatz eines Algizids nicht notwendig, da die Gabe von Chlor als Desinfektionsmittel abgesehen von Bakterien auch organische Verbindungen wie zum Beispiel Algen bekämpft.

Neben der Einstellung des pH-Werts anhand eines pH-Hebers beziehungsweise pH-Senkers auf ein Niveau zwischen 7,2 und 7,6 ist in den meisten Fällen außerdem ein Mittel zur Beeinflussung der Alkalität des Wassers lohnenswert. Abhängig von der individuellen Situation kann die Verwendung weiterer Chemikalien zur Wasserpflege notwendig sein, wobei immer die jeweiligen Anwendungshinweise des Herstellers Beachtung finden sollten.

Schwamm: Abgesehen von der Einstellung der entsprechenden Eigenschaften des Wassers Ihres Whirlpools, gibt es einige Produkte, die die ebenfalls notwendige manuelle Reinigung erleichtern.

Dabei ist ein weicher Schwamm einer harten Scheuerbürste vorzuziehen, da diese möglicherweise die Oberfläche der Materialien schädigen kann. Aufgrund seiner Elastizität und Formveränderbarkeit gelangt man zudem bei einer Säuerung auch an schwer erreichbare Stellen des Whirlpools.

Akku-Poolsauger: Um schnell sowie effizient den Whirlpool außerdem ebenfalls punktuell reinigen zu können, bietet sich der Einsatz eines Akku-Poolsaugers an. Manche Modelle haben eine sehr lange Laufzeit oder sind gleichwohl für die Verwendung in Salz- sowie Süßwasser geeignet, wobei diese Eigenschaften je nach dem individuellen Hersteller variieren können.

Abgesehen von einer Säuberung der Wände und dem Boden des Whirlpools ist in manchen Fällen weiterhin die Reinigung der Bodenplane möglich, sodass der Akku-Poolsauger vielseitig einsetzbar ist.

Wir empfehlen
Intex Poolsauger wiederaufladbarer
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

In 5 Schritten Whirlpool reinigen (Anleitung)

Nachdem alle notwendigen Reinigungsutensilien käuflich erworben beziehungsweise auf ihre korrekte Funktionsweise hin überprüft wurden, sollten Sie einige Schritte in der unten dargelegten Reihenfolge vollziehen. Damit wird eine ideale Säuberung sowohl der Materialien als auch des Wassers Ihres Whirlpools gewährleistet.

Schritt 1: Wasser testen

Um die Eigenschaften des Poolwassers in ihrer chemischen Zusammensetzung zu erfassen, eignet sich ein herkömmlicher Teststreifen ebenso wie ein modernes digitales Messgerät. Idealerweise denkt der verwendete Test bereits einige Faktoren, wie zum Beispiel den Chlorgehalt, den pH-Wert sowie die Alkalität des Wassers bereits gleichzeitig ab, weil, falls dies nicht der Fall sein sollte, mehrere Tests durchgeführt werden müssen, was einen reibungslosen und schnellen Arbeitsablauf beeinträchtigt.

Normalerweise wird bei dem Kauf eines Whirlpools ein sogenanntes Testkit beigelegt, wobei dieses auch nachträglich noch erworben werden kann.

Für möglichst genaue Ergebnisse empfehlen wir diesen digitalen Wasser-Tester:

Wir empfehlen
POWERHAUS24 Special Edition: 13 in
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 2: Whirlpool-Chemie anpassen

In einem zweiten Arbeitsschritt ist es essenziell wichtig, die gemessenen Wert auf ein ideales Niveau einzustellen, dabei bietet sich zum Beispiel die Zugabe von Chlor als desinfizierendem Mittel in einem schwimmenden Spender an, da hierdurch eine gewisse Automatisierung stattfindet.

Die Einstellung des pH-Werts erfolgt in der Regel zwischen 7,2 und 7,6, allerdings sollte hierfür immer das Handbuch des jeweiligen Whirlpools zu Rate gezogen werden. Je nach den individuellen Gegebenheiten ist es zumeist sinnvoll, die Alkalität des Wassers zu beeinflussen sowie möglicherweise zusätzliche chemische Mittel anzuwenden.

Schritt 3: Whirlpool Filter reinigen

In der heutigen Zeit besitzen viele Whirlpools einen beziehungsweise mehrere eingebaute Filter als Bestandteil einer reinigenden Filteranlage, die es in angemessenen zeitlichen Abständen zu säubern gilt. Abhängig davon, wie häufig der Whirlpool genutzt wird, kann es sich dabei um Intervalle von mehreren Wochen oder aber auch nur weniger Tage handeln.

Durch die Entfernung von Rückständen, die sich in dem jeweiligen Filter angesammelt haben, wird zwar dessen Lebensdauer verlängert, allerdings gilt es diesen ebenfalls nach einer entsprechenden Zeitspanne vollständig zu erneuern, wobei der Zeitpunkt des Austausch von dem individuellen Modell abhängig ist.

Schritt 4: Wände und Boden schrubben

Sobald die chemischen Eigenschaften des Wassers auf einen optimalen Wert eingestellt und der Whirlpool Filter gereinigt wurde, ist es empfehlenswert sowohl den Boden des Whirlpools als auch die Wände manuell zu säubern.

Hierzu kann in den meisten Fällen ein Scheuerpad, eine gebogene Bürste oder ein weiches Tuch beziehungsweise ein Schwamm herangezogen werden, wobei die Nutzung letzterer die Schädigung von Oberflächenmaterialien durch zum Beispiel Kratzer minimiert.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen beziehungsweise in regelmäßigen Abständen prinzipiell immer sinnvoll, ist eine vollständige Entleerung des Whirlpools um eine fundierte physische Grundreinigung vorzunehmen.

Schritt 5: Boden absaugen

Neben der manuellen Säuberung von Wänden sowie Boden eines Whirlpools und dem Einsatz eines Keschers zur Entfernung von größeren Schmutzpartikeln wie zum Beispiel herab gefallenen Blättern, ist es lohnenswert den Poolboden zusätzlich ebenfalls mit einem Akku-Poolsauger zu reinigen.

Dieser hat den Vorteil, dass einerseits der eingebaute Filter nicht unnötig belastet wird und andererseits ist eine punktuelle beziehungsweise zeitnahe Reinigung des Whirlpools möglich.

Wir empfehlen
Intex Poolsauger wiederaufladbarer
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Wenn der Whirlpool stark verschmutzt ist (Anleitung)

Gesetzt den Fall, dass Ihr Whirlpool sehr starke Verschmutzungen aufweist, besteht ein erster Schritt darin, das Wasser aus diesem zu entleeren um eine tiefergehende Grundreinigung vollziehen zu können.

Nach der vollständigen Entleerung des enthaltenen Wassers sollte der Whirlpool mit einer ausreichenden Menge an kaltem Nass befüllt werden, welchem anschließend 50 bis 100 Milliliter eines speziellen Reinigers pro 100 Liter Wasser zugesetzt wird. Um das interne Rohrsystem entsprechend adäquat zu säubern, muss nach der Inbetriebnahme der Pumpe, der Whirlpool erneut geleert werden.

In einem nächsten Schritt ist es unabdingbar, dass die Oberflächen Ihres Whirlpools mithilfe eines passenden Whirlpool-Reinigers und kaltem Wasser abgespült werden, wodurch eine hygienische Reinheit, die zudem frei von Kalkablagerungen ist, garantiert wird.

Normalerweise ist es im Anschluss problemlos möglich, den Whirlpool wieder mit Wasser zu befüllen sowie weiterhin zu nutzen, allerdings sollten Sie bei Unklarheiten oder in Notfällen zur Sicherheit mit dem Poolservice in Kontakt treten.

Whirlpool Reinigung Video



Aufblasbarer Whirlpool Reinigung: Das ist zu beachten

Im Prinzip sind die Abläufe bei der Säuberung eines fest verbauten Whirlpools denen eines aufblasbaren Exemplars nicht unähnlich.

Aufgrund der Tatsache, dass in vielen Fällen jedoch teilweise unterschiedliche Materialien mit spezifischen Eigenschaften zum Einsatz kommen, gilt es, die entsprechende Schonung zu gewährleisten, indem auf aggressive Reinigungsmittel ebenso verzichtet wird wie auf eine zu stark scheuernde Bürste.

Es ist möglich, dass ein aufblasbarer Whirlpool im Vergleich empfindlicher auf den Gebrauch der oben genannten Gegenstände reagiert, allerdings ist es prinzipiell sowohl bei fest installierten als auch bei aufblasbaren Modellen ratsam, die entsprechenden Hinweise des jeweiligen Herstellers zu Rate zu ziehen.

FAQ: Häufige Fragen zur Whirlpool Reinigung beantwortet

Vor allem für Menschen, die noch nicht ausreichend geübt im Umgang mit einem Whirlpool sind, worunter durchaus auch der Wechsel von einem Typ zum anderen fallen kann, stellen sich eine Vielzahl an Fragen. Mit zunehmender Erfahrung gewinnt man in den meisten Fällen an Routine sowie an Sicherheit.

Um Ihnen diesen Schritt zu erleichtern, werden in den folgenden Abschnitten die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet.

Wie oft sollte man einen Whirlpool reinigen?

Die Häufigkeit der Säuberung Ihres Whirlpools hängt von zahlreichen Faktoren ab, zu denen unter anderem der jeweilige Standort sowie die Nutzungsfrequenz in Verbindung mit dem Verhalten der Badegäste zählen.

Es wird vielfach empfohlen den Whirlpool mindestens einmal im Monat einer gründlichen Reinigung zu unterziehen, wobei die Hersteller von zum Beispiel einer Filterkartusche anraten, jene regelmäßig zu säubern beziehungsweise im Zeitraum von ein bis zwei Wochen vollständig auszutauschen.

Bei Unklarheiten sollte man immer den Angaben in der entsprechenden Bedienungsanleitung folgen um seinem Whirlpool die bestmögliche Pflege zukommen zu lassen.

Wie kann man einen Whirlpool sauber halten?

Neben einer in regelmäßigen Abständen erfolgenden Reinigung, gibt es einige Maßnahmen, die dazu beitragen, dass Ihr Whirlpool so lange und gut wie möglich frei von Verschmutzungen bleibt. Hierzu zählt einerseits die Etablierung einer gewissen Badehygiene, welche ein Duschen aller Badegäste vor der Nutzung des Whirlpools beinhaltet.

Andererseits ist es essenziell wichtig den Whirlpool, wenn er eine Zeit lang nicht genutzt wird, mit einer speziellen Abschlusshaube zu verdecken sowie prinzipiell von dem Einsatz von Badezusätzen wie zum Beispiel Öl- oder Schaumbädern abzusehen.

Kann man einen Whirlpool reinigen mit Hausmitteln?

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei einem Whirlpool um ein fein eingestelltes System aus Rohren, einer Pumpe, dem entsprechenden Filter sowie den Eigenheiten des jeweiligen Wassers handelt, ist dringend davon abzuraten bei der Säuberung ein Hausmittel beziehungsweise einen herkömmlichen Reiniger zu verwenden, da dies die Funktionsweise und die herrschenden hygienischen Standards negativ beeinflussen kann.

Stattdessen gibt es spezifische, für die Reinigung von Whirlpools ausgerichtete, Mittel, welche auf die individuellen Besonderheiten dieser Pools abgestimmt sind.

Fazit

Neben einer detaillierten Analyse der chemischen Zusammensetzung des Wassers Ihres Whirlpools und der Anpassung von den entsprechenden Eigenschaften, hierzu zählen unter anderem der Chlorgehalt, die Alkalität sowie der pH-Wert, ist eine physische Reinigung mithilfe eines Schwamms und eines Akku-Poolsaugers sehr zu empfehlen.

Um sowohl das Material des Whirlpools zu schonen als auch eine undenkliche gesundheitliche Umgebung für ein entspannendes Badeerlebnis zu schaffen, sollte bei starken Verschmutzungen eine Grundreinigung erfolgen.

Prinzipiell weist jedes Modell, unabhängig davon ob es sich um einen fest installierten beziehungsweise einen aufblasbaren Whirlpool handelt, spezifische Eigenheiten auf, die bei dem Umgang mit selbigem zu berücksichtigen sind, weshalb stets die individuellen Angaben des jeweiligen Herstellers befolgt werden sollten.

Durch die Etablierung von bestimmten Verhaltensweisen wie zum Beispiel der körperlichen Säuberung mithilfe einer Dusche vor der Nutzung des Whirlpools, ist zudem gewährleistet, dass sich ausschließlich ein Minimum an belastenden Stoffen in dem entsprechenden Wasser befindet.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.