Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Teich reinigen ohne Pumpe: Geht das? Tipps & Empfehlungen

Home » Teich reinigen ohne Pumpe: Geht das? Tipps & Empfehlungen

Miniteiche oder Naturteiche werden immer beliebter. Doch gerade bei diesen Teichformen kann es schwierig sein, sie in ein biologisches Gleichgewicht zu bekommen. Ist dieses gestört und der Nährstoffgehalt des Wassers folglich zu hoch, kann es schnell zu Algen im Teich führen. 

Für den Teichbesitzer stellt sich deshalb die Frage, ob es möglich ist, den Teich ohne Pumpe sauber zu halten. Wie das geht, oder ob es überhaupt empfehlenswert ist, wird hier erläutert.

Kann man den Teich ohne Pumpe sauber halten?

Einen Teich kann man auch ohne Pumpe sauber halten, wenn er sich selbst trägt, dass er also ohne zusätzliche Technik sein ökologisches Gleichgewicht hält. Der richtige Standort, das Einsetzen der richtigen Pflanzen und Algenfresser wie Fische oder Schnecken sind neben einer regelmäßigen Teichpflege und Reinigung entscheidend darüber, ob ein Teich ohne Pumpe auskommt. 

Ein biologisches Gleichgewicht bedeutet, dass das Wasser über genügend Sauerstoff verfügt und kein übermäßiger Eintrag von Nährstoffen durch abgestorbene Pflanzenteile, Algen oder Fischfutter stattfindet.

Tipp: Um sicherzugehen, dass das Wasser in gutem Zustand ist, sollten Sie regelmäßig das Teichwasser testen.

Bereits bei der Planung sollte man darauf achten, den richtigen Standort zu wählen. Pralle Mittagssonne ist Gift für jeden Teich. Am besten ist ein halbschattiger Standort, damit sich das Wasser nicht zu rasch erwärmen kann und es zu einer übermäßigen Algenblüte kommt. Ideal für den Teich ist an Platz, der höchstens 6 Stunden am Tag direkt besonnt wird. Zusätzlichen Schatten bekommt man mit Sonnenschirmen oder Sonnensegeln.

Wir empfehlen
Schneider Schirme Sonnenschirm
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Ein Teich ohne Fische kommt normalerweise ohne Pumpe aus. Wer aber Fische hält, muss das Wasser des Teichs filtrieren und für einen regelmäßigen Wasseraustausch sorgen. Auch in einem Schwimmteich muss das Wasser regelmäßig gefiltert werden. Die Pumpe versorgt den Gartenteich durch die Wasserzirkulation mit Sauerstoff und hält ihn sauber, da sich weniger Algen bilden können.

Auch Größe und Tiefe des Teichs sind ein wesentlicher Faktor, ob man einen Teich ohne Pumpe sauber halten kann. Miniteiche zum Beispiel sind aufgrund ihrer geringen Wasseroberfläche von höchstens einem Quadratmeter für Fische nicht geeignet, weshalb man auf eine Pumpe verzichten kann. 

Je größer der Teich ist, umso einfacher ist es, die idealen Wasserwerte zu halten und man kann auf zusätzliche Technik verzichten. Denn große und tiefe Teiche erwärmen sich im Sommer nicht so schnell. Bei kleineren Teichen besteht die Gefahr, dass das Wasser durch Überhitzung kippt und Fische und andere Teichbewohner sterben.

Wichtig ist, dass man möglichst mit heimischen Wasserpflanzen ein naturnahes Gewässer schafft. Mit der richtigen Mischung und Zusammensetzung konkurrierender Wasserpflanzen erzielt man den größten Nutzen und kann Algen im Teich perfekt bekämpfen und verhindern.

Wasserpflanzen wie Seerosen, Hornblatt oder Wasserfeder reduzieren den Nährstoffgehalt des Wassers und minimieren das Wachstum vor allem von Schwebealgen. Großblättrige Schwimmpflanzen beschatten zudem den Teich und unterbinden übermäßiges Algenwachstum.

Die gekauften Wasserpflanzen entnimmt man am besten aus ihren Töpfen und setzt sie in spezielle Pflanzenkörbe, die man mit speziellem Kies abdeckt und beschwert. Es ist zudem ratsam, keine zusätzliche Erde oder Substrate in die Körbe einzubringen.

Auch bestimmte Fische und andere Teichbewohner tragen dazu, das Wasser sauber zu halten, indem sie Algen fressen. Schnecken raspeln mit ihren Mundwerkzeugen meistens am Boden im Teich die Algen ab und fressen nur selten an den eingebrachten Wasserpflanzen. Besonders zu empfehlen ist die Sumpfdeckelschnecke (Viviparidae).

In großen Teichen eignen sich Graskarpfen ausgezeichnet zur Algenbekämpfung, denn sie ernähren sich ausschließlich von Algen und anderen Unterwasserpflanzen. Auch das heimische Moderlieschen ist eine Algen fressende Fischart mit großem Appetit. 

Teichmuscheln dagegen fressen keine Algen, sondern filtern das Wasser auf biologische Art. Eine einzige Muschel filtert bis zu 1.000 Liter am Tag. 

Teich ohne Pumpe reinigen und sauber halten

Noch wichtiger als bei Teichen mit Pumpen und Filteranlagen ist die regelmäßige Reinigung bei einem Teich ohne Pumpe und einem Teich ohne Filter.

Laub, Äste und andere Pflanzenteile müssen möglichst umgehend von der Wasseroberfläche entfernt werden, was gut mit einem Kescher klappt.

Auch Algen oder Wasserlinsen müssen regelmäßig entfernt werden.

Im Frühjahr und im Herbst sollte man mit einem Teichschlammsauger den Gartenteich vom Schlamm befreien, der sich am Boden absetzt.

Wir empfehlen
Pontec 50754 PondoMatic
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

UV-C Wasserklärer und Algenfreigeräte sind nützliche Helfer, den eigenen Gartenteich zu reinigen und sauber zu halten.

Teich ohne Pumpe: Ja oder Nein? Unsere Empfehlung

Ob man seinen Teich mit oder ohne Pumpe betreiben möchte, ist eine individuelle Entscheidung, die von verschiedenen Faktoren abhängt. Zwar kann man seinen Gartenteich mit entsprechender Pflege  auch ohne Pumpe sauber halten, eine Pumpe hat aber einen entscheidenden Vorteil. Eine Pumpe betreibt Wasserspiele oder Bachläufe, die zusätzlichen Sauerstoff ins Wasser bringen und somit zum ökologischen Gleichgewicht beitragen.

Sobald man Fische im Teich integriert, kann man nicht auf eine entsprechende Pumpe verzichten, vor allem dann nicht, wenn man die Fische zusätzlich füttert. Die meisten Pumpen haben zudem einen Filter, sodass das Wasser gleichzeitig gereinigt wird.

Wenn man sich für eine Pumpe entscheidet, so muss deren Leistung an die Größe des Teichs angepasst sein. Dabei sollte man sich für eine Pumpe mit einer etwas höheren Leistung entscheiden, als man berechnet hat. Vor allem, wenn man Kois oder Goldfische hält, muss eine Pumpe eine deutlich höhere Leistung bringen.

Weil Pumpen an Förderleistung verlieren, wenn der Teich tief ist oder das Wasser hoch und weit zu einem Bachlauf transportiert werden muss, muss dies ebenso wie der Durchschnitt der verwendeten Leitungen und Rohre berücksichtigt beim Kauf der Pumpe werden.

Miniteich

Steht der Miniteich an einem Platz mit intensiver Sonnenbestrahlung, wird sich das Wasser erhitzen und Algen werden sich im Teich ausbreiten. In diesem Fall sollte man mit einem Wasserspiel oder Springbrunnen das Wasser abkühlen und mit Sauerstoff versorgen. Hierbei sind Pumpen mit einer Umwälzleistung bis 1.000 Liter pro Stunde ausreichend.

Kleiner bis mittlerer Teich

Für Teiche mit einem Wasservolumen von bis zu 10 Kubikmetern reicht eine Pumpe aus, die bis zu 5.000 Liter Wasser pro Stunde fördert, wenn das komplette Wasser alle 2 Stunden umgewälzt wird. Hält man Kois, muss der Teich alle 30 Minuten umgewälzt werden. Die Leistung der Pumpe müsste dann mindestens 20.000 Liter in der Stunde betragen.

Mittlerer bis größerer Teich

Ein mittlerer bis größerer Gartenteich mit einer Größe zwischen 10 und 20 Kubikmetern benötigt eine Pumpe, die zwischen 5.000 und 10.000 Liter Wasser pro Stunde umwälzen kann. 

Großer Gartenteich

Es gibt Pumpen, die bis zu 25.000 Liter Wasser in einer Stunde umwälzen können. Diese Pumpen werden für sehr große Teiche von bis zu 50 Kubikmetern verwendet oder auch für große Teiche mit Fischen. Bei einem Goldfischteich, der zum Beispiel die Größe von 10 Kubikmetern hat, ist eine Pumpe, die in der Stunde 20.000 Liter umwälzt, empfehlenswert.

FAQ

Wo kann man Pumpen für den Teich kaufen?

Teichpumpen mit oder ohne integrierte Filtersysteme sind Fachhandel oder in Onlineshops wie zum Beispiel Amazon erhältlich. Weiß man, welche Leistung die Pumpe haben soll, kann man ohne Probleme im Internet seine Teichpumpe kaufen. Es ist dabei ratsam, eine etwas leistungsstärkere Pumpe zu kaufen, als man errechnet hat.

Wir empfehlen
Pontec 50851 Filter- und
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Der Vorteil, eine Pumpe vor Ort im Fachhandel zu beziehen, ist die individuelle Beratung. Gerade für Gartenbesitzer, die zum ersten Mal den eigenen Teich anlegen, ist dies der bessere Weg, da erfahrungsgemäß viele Fragen auftreten, mit denen man sich im Vorfeld vielleicht noch gar nicht beschäftigt hat. Der Fachmann berücksichtigt neben der Teichgröße auch Faktoren wie Fischbesatz, Bachläufe oder Querschnitt der Leitungen und Rohre.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.