Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Miniteich mit Wasserfall: Ratgeber und Tipps zum Aufbau

Home » Miniteich mit Wasserfall: Ratgeber und Tipps zum Aufbau

Ein Miniteich hat in der Regel eine maximale Wasseroberfläche von einem Quadratmeter, weshalb er praktisch überall aufgestellt werden kann. Dieser optische Blickfang lässt sich völlig problemlos mit einem Wasserfall zusätzlich aufwerten. Egal jedoch, ob man den Wasserfall nachträglich selber installiert oder man sich für ein Komplettset entscheidet, sollte man ein paar Dinge beachten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Einen Miniteich mit Wasserfall bekommt man bereits als fertiges Set, das nur wenig Platz benötigt und auch auf kleine Balkone oder Terrassen passt.
  • Die Komplettsets beinhalten alles, was man benötigt und sind rasch und einfach aufzubauen.
  • Manche Sets, die es verschiedenen Formen und Größen zu kaufen gibt, enthalten sogar eine LED-Beleuchtung sowie Wasserpflanzen in Pflanzkörben.
Wir empfehlen
Temesso Holzfass, gebrauchtes
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Wie wird ein Miniteich mit Wasserfall gebaut?

Zunächst setzt man das Unterteil des Miniteichs an die gewünschte Stelle, vorzugsweise an einen halbschattigen Standort. Wichtig ist dabei, dass der Untergrund ausreichend tragfähig ist, da ein mit Wasser gefüllter Miniteich schnell bis zu 100 Kilogramm und mehr wiegt.

Im nächsten Schritt wird das Oberteil auf das Unterteil gesetzt und beide Teile werden nach Gebrauchsanweisung miteinander verbunden. Nun verbindet man den Schlauch des Wasserfalls und das Kabel der Beleuchtung mit dem Anschluss der Pumpe.

Der Schlauch wird hinter dem Teich nach Außen geführt, damit überschüssiges Regenwasser abfließen kann und der Miniteich nicht überläuft. In die Schale kommt jetzt ein Vlies, das verhindern soll, dass Erde den Wasserschlauch verstopft.

Sobald alles montiert ist, wird die Folie des Miniteichs gereinigt, damit die Pumpe nicht aufgrund von Verunreinigungen verstopfen kann. Mit Steinen modelliert man jetzt die verschiedenen Wasserzonen des Teichs und setzt die Wasserpflanzen ein. Diese sind meistens im Umfang von Komplettsets vorhanden.

Abschließend wird die Schale mit Wasser befüllt und die Pumpe eingeschaltet.

Wie wird ein eigenständiger Wasserfall gebaut?

An einem geeigneten Platz modelliert man einen Hügel, der über das Wasserniveau des Miniteichs reicht. Dabei ist man bei der Modellierung und beim Höhenunterschied zwischen Startpunkt und Wasserbecken völlig frei.

Am höchsten Punkt macht man eine Mulde und formt von hier aus bis hinunter zum Teichbecken einen Graben, der auch über sanft geschwungene Kurven verfügen kann. Die Ränder des Grabens müssen auf beiden Seiten immer dieselbe Höhe aufweisen, damit das Wasser später nicht seitlich herausläuft.

Je nach verfügbarem Platz ist die Mulde steil oder sie hat eine oder mehrere kleine Stufen. Das Ende sollte auf jeden Fall mit einer Stufe markiert werden, von der aus das Wasser in den Miniteich plätschert.

Anschließend wird der Graben mit einer knapp vier Zentimeter dicken Sandschicht aufgefüllt und mit Teichvlies abgedeckt. Auf das Vlies verlegt man Teichfolie. Die Ränder der Folie lässt man ein wenig überstehen und fixiert sie mit Steinen.

Nun wird die Pumpe auf den Teichboden gesetzt und der Schlauch entlang des Grabens nach oben zum Startpunkt verlegt.

Den modellierten Hügel kann man mit Steinen und Pflanzen dekorieren. In den Graben sowie in die Staustufen platziert man flache Steine, über die das Wasser fließen kann, sowie Wasserpflanzen. 

Zum Schluss wird die Vertiefung am Startpunkt des Wasserfalls mit Wasser befüllt und die Pumpe eingeschaltet.

Welche Alternativen gibt es?

Wer einen bereits vorhandenen Miniteich im Garten mit einem Wasserfall aufwerten möchte, kann diesen nachträglich selber bauen. Diese Alternative ist allerdings etwas aufwendig. Eine andere Möglichkeit ist ein Wasserfallset beispielsweise aus Edelstahl oder aus einer Wand aus Gabionen, die man einfach an einem geeigneten Platz direkt am Miniteich aufstellt. Verwendet man Gabionengitter, die immer mit Steinen befüllt sind, so ist darauf zu achten, dass der Untergrund für das zusätzliche Gewicht ausgelegt ist. 

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Wähle aus
  • Ich besitze keinen Pool
  • Ich besitze einen Aufstellpool
  • Ich besitze einen Einbaupool

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.