Skip to main content

Poolsauger manuell Test: Die 5 besten manuellen Poolsauger 2020

Die Poolpflege ist ein oft unterschätztes Thema für frische Poolbesitzer. Neben der Poolchemie ist auch die Reinigung des Poolbodens von entscheidender Bedeutung. Automatische Poolsauger oder sogar Poolroboter sind Geräte, die diese Aufgabe inzwischen komplett selbstständig übernehmen können.

Der Nachteil der automatischen Reiniger sind die hohen Anschaffungskosten. Außerdem gelangen die selbstfahrenden Modelle nicht immer in jede kleine Ecke. Aus diesem Grund sind manuelle Poolsauger immer noch eine exzellente Wahl für die Poolreinigung. Die manuellen Modelle sind nicht nur sehr günstig – sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb – sondern sorgen auch für einen perfekt gesäuberten Poolboden.

Man kann die verschiedensten manuellen Poolsauger kaufen. Die Hersteller verfeinern die Modelle immer weiter, um den Wünschen der Kunden gerecht zu werden. Viele Poolbesitzer verfügen allerdings über kein Spezialwissen über Poolsauger, das ihnen bei einer der Kaufentscheidung helfen könnte. Ein Poolsauger Test für manuelle Modelle bietet sich in diesen Fällen an. In so einem Test werden die unterschiedlichen Geräte miteinander verglichen, sodass Käufer einen guten Eindruck von der Auswahl erhalten.

In unserem Artikel erfahren Sie nicht nur, welche die besten manuellen Poolsauger sind, sondern auch, was es sonst noch zum Thema Poolsauger zu wissen gibt. Im Anschluss an unsere Bestenliste finden Sie einen umfangreichen Ratgeber, der viele nützliche Informationen bereitstellt und Ihnen bei der Wahl eines für Sie passenden Poolsaugers unter die Arme greift.

Die Poolreinigung ist eine unumgängliche Aufgabe für Poolbesitzer, die Wert auf sauberes Poolwasser legen. Sollte die Poolpflege vernachlässigt werden, wird das Poolwasser trüb oder es könnten sich Algen im Pool bilden. Diese Verunreinigungen sind nicht nur unschön anzusehen, sie können auch die Gesundheit der Badenden gefährden.

Manuelle Poolsauger und jegliche Variationen können für die Reinigung des Poolbodens verwendet werden und sind der erste Schritt in Richtung des sauberen Poolwassers. Der Vorteil der manuellen Poolsauger ist, dass diese Geräte günstig in der Anschaffung und im Betrieb sind und man mit ihnen in jeden kleinen Winkel des Pools gelangt.

Die besten manuellen Poolsauger haben wir im folgenden Abschnitt ausführlich beschrieben und jeweils die Vor- und Nachteile kurz und bündig aufgelistet. Dieser kompakte Überblick soll Ihnen dabei helfen, in möglichst kurzer Zeit einen sehr guten Eindruck von den Modellen zu erhalten.

Die besten manuellen Poolsauger

vidaXL Pool Reinigungsset



Das Pool Reinigungsset von vidaXL eignet sich hervorragend für die Reinigung jeglicher Poolgrößen. Aufgrund der ausfahrbaren Aluminium-Teleskopstange, die eine Länge zwischen 1,2 und 3,6 Meter erreichen kann, sind sowohl kleine, als auch große Pools leicht zu säubern. Für eine effiziente Reinigung in schwer zu erreichenden Stellen sind am Saugkopf insgesamt neun Bürsten angebracht. Zum Lieferumfang gehört ein Bodensauger, der über einen 30 mm / 32 mm Stangenanschluss und einen 32 mm / 38 mm Schlauchanschluss verfügt.

Kunden des vidaXL Pool Reinigungssets loben das tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, dass sie unter anderem dem großen Lieferumfang und der guten Verarbeitungsqualität zuschreiben. Des Weiteren sind die Käufer von der robusten Teleskopstange und der Saugleistung, welche allerdings vor allem von der Poolpumpe beeinflusst wird, begeistert. Den Kunden gelinge es laut ihren Aussagen selbst Pools mit Treppen und anderen verwinkelten Stellen effizient zu säubern.

Ein Kritikpunkt ging an die Handhabung des Poolsaugers bei der Anwendung in sehr tiefen Pools. Die seitlichen Borsten seien in diesem Fällen nicht leicht zu nutzen. Außerdem ist ein Kunde über die fehlende Bedienungsanleitung betrübt.

Vorteile

  • 10 Meter langer Schlauch.
  • Robuste Teleskopstange.
  • Umfangreicher Lieferumfang.
  • Fairer Preis.
  • Gute Saugleistung.
  • Arbeitet effektiv.

Nachteile

  • Reinigung mit den seitlichen Borsten nicht einfach.
  • Keine Bedienungsanleitung.

Paradies DeLuxe



Der DeLuxe Poolbodensauger ist ein preiswertes Modell aus dem Hause Paradies. Der Bürstenkopf ist für Stangen mit einem Innendurchmesser von circa 29 mm geeignet. Außerdem ist der Poolsauger für den Anschluss von zwei unterschiedlichen Schlauchgrößen ausgelegt. Die Schlauchanschlüsse können über einen Durchmesser von 32 mm oder 38 mm verfügen. Vor einem Kauf, sollten Sie darauf achten, dass Sie über einen entsprechenden Schlauch und eine kompatible Teleskopstange verfügen. Ein Vorteil des DeLuxe Poolsaugers sind die vielen seitlichen Borsten, die sich besonders für die Reinigung des Beckenrands eignen.

Die Kunden sind vom Gesamtpaket und dem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert. Der DeLuxe Bodensauger liefere trotz des sehr geringen Preises eine effektive Reinigungsleistung und eine gute Verarbeitung. Weitere Käufer loben auch die seitlichen Borsten, mit denen der Beckenrand optimal gesäubert werden könne.

Einige Kritik ging an die Länge der Borsten, die laut den Aussagen nicht in jede Ecke gelangen würden. Poolbesitzer mit einem Rundpool haben dieses Problem nicht feststellen können. Wenige Kunden bedauerten, dass es sich beim DeLuxe Poolsauger nicht um ein Set handelt und sie zusätzlich einen Schlauch und eine Teleskopstange erwerben mussten.

Vorteile

  • Sehr günstig.
  • Viele seitlichen Borsten.
  • Stabile Bauweise.
  • Gute Saugleistung.

Nachteile

  • Borsten reichen nicht bis in die letzte Ecke.
  • Keine Teleskopstange und kein Schlauch im Lieferumfang.

Intex Deluxe Poolreinigungsset



Das Deluxe Poolreinigungsset von Intex bringt alles mit, was man für eine effektive Poolreinigung benötigt. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Poolsauger, ein Poolkescher, eine Teleskoptstange, ein 7,5 Meter langer Schlauch (mit einem Durchmesser von 3,2 cm) und sogar eine Poolbürste. Alle Aufsätze sind mit der Stange kompatibel. Aufgrund der Längenverstellbarkeit des Teleskopstiels (zwischen 90 cm und 239 cm), sind kleine und große Pools gleichermaßen einfach zu reinigen. Der Vorteil des Sets ist, dass Verunreinigungen nicht direkt in die Filteranlage weitergeleitet werden, sondern zuvor durch einen Filter gelangen, der kleine Teilchen in einem Kunststoffbehälter ansammelt.

Das Deluxe Reinigungsset sammelt bei den Kunden viele Pluspunkte aufgrund des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Das Set ist besonders bei frischen Poolbesitzern, aber auch bei Veteranen beliebt, die ihr komplettes Zubehör erneuern möchten. Der große Lieferumfang bietet den Käufern eine solide Grundbasis für die Poolreinigung. Des Weiteren sei der Intex Poolsauger von sehr guter Qualität und verfüge bei entsprechender Poolpumpe über eine vorzügliche Saugleistung. Außerdem sei der manuelle Poolsauger mit, oder ohne Zuhilfenahme der Bedienungsanleitung sehr schnell und einfach zusammenzusetzen.

Einige besonders kritische Kunden empfinden den Kunststoffbehälter als empfindlich. Weitere Käufer betonten, dass ihnen die Maschen des Behältnisses zu grob seien.

Vorteile

  • Umfangreicher Lieferumfang.
  • Fairer Preis.
  • Gute Verarbeitung.
  • Zusammenbauen einfach.
  • Gute Saugleistung.

Nachteile

  • Kunststoffbehälter etwas empfindlich.
  • Maschen des Behältnisses zu grob.

Gré Little Vac Poolsauger



Der Little Vac Poolsauger aus dem Hause Gré ist für Poolbesitzer mit einer anfälligen Filteranlage sehr interessant. Aufgrund der zweistufigen Filterung des Poolwassers, gelangen bereits im Vorhinein gröbere Teilchen in einen Vorfilter. Die Poolfilteranlage wird somit entlastet und deren Lebensdauer erhöht. Dieser Umstand kann sich positiv auf die laufenden Kosten der Poolpflege auswirken. Im Lieferumfang befinden sich eine vierteilige Teleskopstange und ein Schlauch, dessen Durchmesser bei 32 cm liegt.

Die Kunden loben den günstigen Preis und die robuste Bauweise des Poolsaugers. Außerdem erwähnen viele Käufer, wie sich der praktische Vorfilter positiv auf ihre Poolreinigungserfahrung auswirke. Über grobe Teilchen wie Steine oder Äste müssen sich die Poolbesitzer keine Gedanken mehr machen. Des Weiteren sei der Little Vac Bodensauger leicht zusammen zu bauen und die Handhabung unkompliziert.

Einige Kunden bemängelten die zusammensetzbare Teleskopstange, die aufgrund der praktischen und platzsparenden Art etwas an ihrer Stabilität einbüße.

Vorteile

  • Robust.
  • Günstig.
  • Umfangreicher Lieferumfang.
  • Einfacher Zusammenbau.
  • Mit Vorfilter.
  • Einfache Handhabung.

Nachteile

  • Teleskopstange etwas wackelig.

Steinbach Manueller Poolbodensauger



Der Steinbach Bodensauger Standard eignet sich gut für Poolbesitzer, die nur noch einen Bürstenkopf benötigen. Eine Teleskopstange und ein Schlauch findet man im Gegensatz zu dem Bürstenkopf nicht vor. Der Poolbodensauger ist mit insgesamt acht Bürsten ausgestattet und verfügt über zwei Anschlüsse, die für Schläuche mit einem Durchmesser von 32 mm oder 38 mm geeignet sind. Eine Teleskopstange lässt sich ebenfalls ohne Probleme anbringen.

Der manuelle Poolsauger von Steinbach sind vor allem von den vielen Bürsten, die auch an den Seiten angebracht sind, begeistert. Außerdem lasse sich den Poolboden aufgrund des hohen Bürstenkopfes effektiver als mit anderen Modellen reinigen, da sich der Kopf besser am Poolboden halte. Ein weiterer Vorteil sei die gute Verarbeitung des Steinbach Poolsaugers.

Einige Käufer äußerten sich negativ über die Kunststoffborsten, die sich bei häufiger Verwendung abnutzen würden.

Vorteile

  • Eigengewicht drückt den Saugkopf auf den Beckenboden.
  • Seitliche Bürsten kommen bis in die letzte Ecke.
  • Gute Saugleistung.
  • Hervorragende Verarbeitung.

Nachteile

  • Kunststoffbürsten arbeiten sich mit der Zeit ab.

Ratgeber: Den richtigen manuellen Poolsauger kaufen

Manuelle Poolsauger sind mit Staubsaugern zu vergleichen, welche man im Haushalt vorfindet. Der Saugmechanismus sorgt dafür, dass die Verunreinigungen ins Innere gesogen werden.

Die handbetriebenen Modelle werden fast ausschließlich mit einem Schlauch an der Poolpumpe bzw. der Filteranlage befestigt. Dieser Schlauch besitzt in der Regel einen Anschluss mit einem Durchmesser von 32 mm oder 38 mm. Es kann allerdings auch Abweichungen von der Norm geben.

Viele der manuellen Poolsauger verfügen beispielsweise über einen Vorfilter, der gröbere Teilchen wie Steine, Äste oder Insekten aufnehmen kann und somit die Filteranlage schont. Aufgrund der unterschiedlichen Poolsauger Arten macht es Sinn, sich die einzelnen Kategorien einmal genauer anzuschauen.

Verschiedene Arten von Poolsaugern

Die Poolsauger können sich in verschiedenen Bereichen unterscheiden. Es gibt selbstfahrende Poolsauger, wie die sehr modernen Poolroboter und die kostengünstige Alternative der automatischen Poolsauger. Außerdem gibt es manuelle Modelle die auch jeweils in ihrer Funktionsweise unterscheiden. Nachfolgenden haben wir eine Übersicht zusammengestellt, die die einzelnen Kategorien genauer beleuchtet und deren Vor- und Nachteile aufzeigt.

  • Manuelle Poolsauger: Die klassischen Poolsauger verrichten ihre Funktion, indem sie saugseitig an die Filterpumpe angeschlossen werden und der weitergeleitete Sog für Reinigung genutzt wird. Besonders praktisch an diese Modellen ist, dass keine externe Stromversorgung nötig ist. Die Betriebskosten sind also nur von der Poolpumpe abhängig. Die Anschaffungskosten der manuellen Poolsauger ist ebenfalls sehr gering. Für viele Poolbesitzer mit kleineren Pools stellen die handbetriebenen Bodensauger die beste Wahl dar.
  • Saugseitige automatische Poolsauger: Automatische Poolsauger sind die kostengünstige Alternative zu Poolrobotern. Die Geräte müssen mit einem Schlauch an die Saugseite der Filteranlage angeschlossen werden, um mit der Reinigung beginnen zu können. Genau wie bei den manuellen Modellen, benötigen die saugseitigen automatischen Poolsauger keine Stromversorgung, sondern werden durch die Poolpumpe fortbewegt. Sofern kein Vorfilter eingebaut ist, werden die Verschmutzungen direkt in die Filteranlage geleitet.
    -> Die besten automatischen Poolsauger ansehen
  • Druckseitige automatische Poolsauger: Die druckseitigen automatischen Poolsauger stellen das Gegenstück zu den saugseitigen Modellen dar. Der Unterschied zwischen den beiden Arten ist, wo die Geräte angeschlossen werden und durch welchen Mechanismus sie fortbewegt werden. Die druckseitigen Modelle müssen an die Druckseite der Poolpumpe angeschlossen werden. Anschließend wird der Wasserdruck für die Fortbewegung des Saugkopfes genutzt. Eine Stromversorgung entfällt auch hier. Der Dreck im Pool wird von druckseitigen Poolsaugern entweder aufgewirbelt, damit die Filteranlage die Verschmutzungen besser erfassen kann, oder der Dreck wird in einem Kunststoffbehälter gesammelt, der regelmäßig geleert werden muss.
    -> Die besten automatischen Poolsauger ansehen
  • Poolroboter: Die Poolroboter stellen die Königskategorie unter den Poolsaugern dar. Diese modernen Geräte können kinderleicht programmiert werden und fahren anschließend selbständig den Poolbeckenboden ab. Poolroboter sind die teuersten Poolsauger, nehmen Poolbesitzern dafür auch eine Menge Arbeit ab. Wem seine Zeit für die Poolreinigung zu schade ist, der sollte sich überlegen, in einen Poolroboter zu investieren.
    -> Die besten Poolroboter ansehen

Wer braucht einen manuellen Poolsauger?

Poolbesitzer mit kleineren Swimming Pools sind von den manuellen Saugern besonders begeistert. Mit diesen Geräten kann die Poolreinigung ohne großen Aufwand oder Zeitinvestition zügig vollzogen werden. Bei größeren Pools wird die Reinigung etwas anspruchsvoller und man sollte sich überlegen auf einen automatischen Poolsauger oder einen Poolroboter zurückzugreifen. Man kann sich an der folgenden Faustformel orientieren:

Manuelle Poolsauger sind besonders für runde Becken mit einem maximalen Durchmesser von 5 Meter geeignet.

Bei großen Pools würde die manuelle Reinigung mit einem Poolsauger viel Zeit in Anspruch nehmen, welche durch die Verwendung von einem automatischen Modell eingespart werden könnte.

Poolroboter oder automatische Poolsauger müssen nicht nur in größeren Pools genutzt werden. Poolbesitzer, denren Zeit besonders knapp ist, können die automatischen Geräte auch in kleinen Pools verwenden. Trotzdem gibt es zwei Gründe, warum sich ein manueller Poolsauger für kleine Pools mehr anbietet.

  1. Das Reinigungsergebnis ist bei der manuellen Reinigung etwas besser
  2. Bei starken Verschmutzungen oder sogar Algen können automatische Poolsauger und Poolroboter nichts ausrichten und es muss mit der Hand nachgeholfen werden

Das macht einen guten manuellen Poolsauger aus

Einen guten manuellen Poolsauger zu kaufen, ist ohne entsprechendes Vorwissen gar nicht so einfach. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Kaufkritierien aufgelistet, die für die Wahl eines entsprechenden Poolsauger beachtet werden sollten.

  • Preis: Der große Vorteil von manuellen Poolsaugern ist der günstige Anschaffungspreis und deren geringe Betriebskosten. Poolsauger müssen nicht teuer sein, um eine gute Reinigungsleistung zu erbringen. Akku Poolsauger und Poolroboter sind eine bei weitem kostspieligere Version.
  • Lieferumfang: Bei vielen manuellen Poolsaugern ist nur der Bürstenkopf im Lieferumfang enthalten. Viele Hersteller bieten allerdings inzwischen Sets an, die etwas teurer sind, jedoch mit viel Zubehör, wie einer Teleskopstange oder einem Schlauch geliefert werden. Die attraktivsten Sets sind Reinigungssets (wie z.B. das Intex manueller Poolsauger Set), die über einen noch größeren Lieferumfang verfügen und oft mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.
  • Gewicht: Der Gewicht von manuellen Poolreinigern ist in der Regel niedrig. Die Handhabung ist aus diesem Grund sehr einfach und der Reinigungsvorgang bereitet keine Probleme. Akku Poolsauger sind meistens etwas schwerer. Mit dem Gewicht von manuellen Poolsaugern können sogar Kinder zurechtkommen, die sich auch etwas an der Poolpflege beteiligen sollen.
  • Borsten: Die Borsten eines manuellen Poolsaugers sind oftmals aus Kunststoff. Das Material erlaubt es, starke Verschmutzungen leichter zu entfernen. Wie gut die Reinigung des Pools ausfällt, kann von der Anordnung der Borsten abhängig sein. Einige Modelle verfügen nur unten über Borsten, während bei anderen Geräte auch seitlich Borsten angebracht sind. Mit seitlichen Borsten gelingt die Reinigung von Ecken und dem Beckenrand um einiges leichter.
  • Vorfilter: Ein Vorfilter ist bei einigen Poolsaugern zu finden, deren Zweck unter anderem darin besteht, die Filteranlage zu schonen. Gute Modelle verfügen über diese Vorfilter, mit denen grobe Teilchen schon im Vorhinein erfasst werden können. Die erfassten Verunreinigungen müssen regelmäßig aus einem Kunststoffbehälter entfernt werden, in dem sie aufgefangen werden.
  • Pumpleistung: Manuelle Poolsauger sind von der Leistung der Poolpumpe abhängig. Je stärker die Poolpumpe pumpt, desto höher ist die Saugkraft des Saugers. Die Hersteller der Poolsauger empfehlen eine Mindestleistung der Poolpumpe von 2.500 Liter / Stunde bis 4.500 Liter / Stunde. Eine Leistung unter diesen Werten kann dazu führen, dass nicht alle Verunreinigungen optimal aufgesaugt werden können. Dies betrifft vor allem Steine oder Äste.

Vor- und Nachteile von manuellen Poolsaugern

Nachfolgend haben wir der Übersicht halber die Vor- und Nachteile auf einen Blick für Sie zusammengefasst.

Vorteile:

  • viele verschiedene Modelle zur Auswahl
  • vergleichsweise günstige Anschaffungs- und Betriebskosten
  • besseres Reinigungsergebnis bei Whirlpools, Kinderplanschbecken und kleineren Swimming Pools
  • teilweise als Komplettset mit weiterem Poolreinigungszubehör erhältlich

Nachteile:

  • Reinigung des Pools erfordert eigenen Einsatz
  • nicht für größere Schwimmbecken geeignet

Fazit

Manuelle Poolsauger eignen sich vor allem für Sparfüchse mit einem kleinen Pool. Sofern die Poolpumpe über eine gute Saugleistung verfügt, können die Geräte für eine hervorragende Reinigung verantwortlich sein. Für große Pools können die manuellen Sauger eine sehr interessante Ergänzung sein, da man mit ihnen bestens hartnäckige Verschmutzungen entfernen kann, bei denen Poolroboter nicht weiter kommen.

Viele manuelle Poolsauger werden in Sets geliefert und verfügen daher über einen unterschiedlichen Lieferumfang, der vor einem Kauf auf jeden Fall überprüft werden sollte. Stimmt dieser mit den eigenen Vorstellungen überein, so steht dem Erwerb nichts mehr im Wege.

Durchschnittliche Bewertung 4.5 bei insgesamt 2 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.