Skip to main content

Taucherbrille Test: Die 11 besten Tauchbrillen 2020 im Vergleich

Strahlender Sonnenschein, lange weiße Strände und klares Wasser so weit das Auge reicht. Neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten im und auf dem Wasser bietet sich das Tauchen und Schnorcheln im Meer idealerweise an, um in die bunte Unterwasserwelt abzutauchen, zu erleben und zu genießen.

Damit Sie Ihre Zeit am Strand und dabei die Taucherlebnisse in vollständig auf sich einwirken lassen können, ist die richte Ausrüstung wichtig. Hierbei kann eine vollständige Tauchausrüstung simpel und ebenso sehr umfangreich sein.

Die Taucherbrille ist in diesem Fall ein wesentlicher Bestandteil, der bei keiner Ausrüstung fehlen sollte. Dieses Produkt erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Funktionen. Besonders beliebt sind Kinder Tauchbrillen für die Kleinen unter uns.

Damit Sie bei Ihrer Suche nach einer hochwertigen und ideal auf Sie zugeschnittenen Taucherbrille schnell besonders vielversprechende Modelle vorfinden, stellen wir Ihnen in diesem Artikel die Top 11 der besten Tauchbrillen vor.

Im Anschluss erhalten Sie umfassende Informationen über die Taucherbrille. Nach der Lektüre wissen Sie genau, welche Variante am besten für Sie geeignet ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie sollten bei Taucherbrillen auf einen angenehmen Sitz und einen hohen Komfort achten. Es ist insbesondere bei längeren Tauchgängen von Bedeutung, dass weiche Silikondichtungen vorliegen und sich gut an Ihre Gesichtsform anpassen.
  • Bei guten Taucherbrillen ist unter Wasser eine einwandfreie Sicht sehr wichtig. Diese sollte im Idealfall klar sein und dabei sollten die Gläser die Sicht nur geringfügig verzerren. Außerdem ist beim Tauchen ein großes Sichtfeld vorteilhaft, weil sich dadurch die Umgebung besser beobachten lässt.
  • Zahlreiche Taucherbrillen besitzen kein Anti-Beschlag-System. Damit die Gläser nicht beschlagen, sollten Sie auf die Temperaturunterschiede zwischen Wasser und Luft achten.

Die besten Taucherbrillen

Opamoo Taucherbrille für Erwachsene



Die Opamoo Taucherbrille eignet sich für Erwachsene. Dabei bietet das Produkt eine sehr gute Passform und eine besonders zufriedenstellende Abdichtung. Die speziell gehärteten Gläser und das ergonomische Design ermöglichen unter Wasser eine weite und klare Sicht.

Zudem lässt sich das Kopfband leicht verstellen. Die Tauchbrille ist gut abdichtend, kratzfest und besitzt ein Antibeschlagmittel.

Laut Kunden beschlage dieses Produkt nicht und biete eine hervorragende Qualität. Auch der Tragekomfort sei sehr gut. Ferner sei das Preis-Leistungsverhältnis zufriedenstellend. Mit der Passform sind ebenfalls viele glücklich.

Käufer bemängeln, dass bei Personen mit Bartwuchs die Tauchbrille undicht werden könne.

Vorteile

  • Hervorragende Qualität.
  • Sehr guter Tragekomfort.
  • Zufriedenstellendes Preis Leistungsverhältnis.
  • Gute Passform.

Nachteile

  • Bei Bartwuchs kann die Taucherbrille undicht werden.

Dorlle Schnorchelset für Erwachsene



Das Dorrle Schnorchelset für Erwachsene beschlägt nicht und die Gläser sind gehärtet, kratz- und bruchfest. Auch gegen das Eindringen von Wasser bietet das Produkt Sicherheit. Die Taucherbrille mit Schnorchel bestehen aus Silikon, das geruchsneutral ist und das Produkt weist wasserdichte Eigenschaften auf.

Der Kopfbügel lässt sich durch eine verstellbare Schnalle sehr einfach verstellen. Dabei bieten sich von diesem Modell drei verschiedene Farben an. Da das Design unisex ist, können sowohl Frauen als auch Männer dieses Produkt nutzen.

Zahlreiche Kunden freuen sich, dass der Schnorchel und die Taucherbrille einwandfrei funktionieren und wasserdicht seien. Die Sicht unter Wasser sei klar und der Tragekomfort sei sehr gut. Die Gläser würden nicht beschlagen.

In seltenen Fällen sind Käufer der Ansicht, dass der Schnorchel nicht ausreichend Luft durchlassen würde.

Vorteile

  • Einwandfreie Funktion.
  • Wasserdicht.
  • Klare Sicht und hoher Tragekomfort.
  • Gläser beschlagen nicht.

Nachteile

  • Schnorchel lässt in seltenen Fällen nicht genug Luft durch.

MOVTOTOP Trocken Schnorchelset für Erwachsene und Kinder



Mit dem MOVTOTOP Trocken Schnorchelset erhalten Sie ein Produkt, das sich für Erwachsene und etwas ältere Kinder eignet. Dieses Modell ist besonders robust und bietet eine Antibeschlagfunktion. Die hochwertigen Hartgläser bieten eine weite und klare Sicht unter Wasser.

Das Material besteht aus Silikon, sodass die Taucherbrille besonders hautfreundlich ist. Ferner verhindert das trockene Design das Eindringen von Wasser in den Schnorchel. Darüber hinaus ist das Produkt kratzfest und wasserdicht.

Nach der Meinung von Kunden lasse sich das Schnorchelset sehr gut einstellen und die Verschlüsse seien gesichert, sodass diese nicht locker werden würden. Dabei sei das Verstellen kinderleicht. Die Tauchbrille beschlage nicht und sei wasserdicht.

Vorteile

  • Lässt sich sehr gut einstellen.
  • Gesicherte Verschlüsse sodass diese sich nicht lockern.
  • Tauchbrille beschlägt nicht.
  • Wasserdicht.

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar.

Dorrle Trocken Schnorchelset für Erwachsene



Falls Sie ein hochwertiges Schnorchelset suchen, dann sollten Sie sich das Dorrle Trocken Schnorchelset für Erwachsene genauer ansehen. Damit erlangen Sie eine 100 Prozent klare Sicht und das Produkt ist 100 Prozent wasserdicht.

Ferner besitzt dieses Schnorchelset gehärtete Gläser, ist kratzfest und besteht aus hochwertigem Silikon, welches hautfreundlich ist. Dabei passt sich das Produkt durch das zahnförmige, leicht verstellbare Gummiband jeder Kopfform und -größe an. Zudem dringt in den Schnorchel beim Tauchen kein Wasser ein.

Kunden teilen mit, dass sowohl Taucherbrille als auch Schnorchel eine sehr gute Qualität bieten würden. Die verwendeten Materialien seien hochwertig. Darüber hinaus weise die Verarbeitung keine Mängel auf. Des Weiteren lasse sich die Größe einfach regulieren und zuverlässig fixieren.

In seltenen Fällen sei die Passform nicht optimal.

Vorteile

  • Verwendeten Materialien hochwertig.
  • Verarbeitung weist keine Mängel auf.
  • Größe lässt sich einfach regulieren und zuverlässig fixieren.
  • Gute Qualität.

Nachteile

  • Passform in seltenen Fällen nicht optimal.

BROTOU Trocken Schnorchelset für Erwachsene



Das BROTOU Trocken Schnorcheset ist empfehlenswert für Erwachsene. Dabei beschlägt das Produkt nicht und ist kratzfest. Zudem ist das Glas gehärtet, kratz- und bruchfest. Ferner ist der Schnorchel trocken, sodass beim Tauchen kein Wasser in das Produkt gelangt.

Die Tauchbrille ist wasserdicht und das Material besteht aus qualitativem Silikon, das ungiftig und hautfreundlich ist. Die Passform eignet sich für Frauen und Männer gleichermaßen.

Kunden sind der Ansicht, dass das Preis-Leistungsverhältnis gut sein. Darüber hinaus sei das Produkt wasserdicht und dank dem Silikon liege ein angenehmer Tragekomfort vor. Das Maskenband halte gut und ließe sich einfach verstellen. Zudem funktioniere der Schnorchel einwandfrei.

In selten Fällen finden Käufer den Schnorchel zu umständlich aufgrund der Trockenfunktion, sodass diese geklemmt habe.

Vorteile

  • Gutes Preis Leistungsverhältnis.
  • Wasserdicht und angenehmer Tragekomfort.
  • Maskenband hält gut und lässt sich einfach verstellen.
  • Der Schnorchel funktioniert einwandfrei.

Nachteile

  • In seltenen Fällen kann der Schnorchel klemmen.

CRESSI Onda Taucherbrille Profi



Die Taucherbrille von CRESSI eignet sich für Damen und Herren gleichermaßen und ist damit ein unisex Modell. Das Glas ist gehärtet, kratzfest und bietet eine weite und klare Sicht. Das Material besteht aus hochwertigem Silikon, das ungiftig und hautfreundlich ist.

Das Kopfband ist breit, verfügt über Schnallen und lässt sich einfach einstellen. Der Tragekomfort ist hoch und die Dichtlippen sind komfortabel.

Laut Kunden biete die Tauchbrille eine hochwertige Qualität und sei wasserdicht. Das Preis-Leistungsverhältnis sei gut. Darüber hinaus lasse sich das Produkt einfach verstellen. Die Sicht sei sehr gut und klar.

In seltenen Fällen meinen Käufer, dass das Produkt undicht sei.

Vorteile

  • Hochwertige Qualität.
  • Wasserdicht und einfach verstellbares Kopfband.
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis.
  • Gute und klare Sicht.

Nachteile

  • Produkt kann in seltenen Fällen undicht sein.

CRESSI Unterwassermasken für Kinder Marea Jr/Estrella Jr



Die Cressi Unterwassermaske für Kinder gibt es in zahlreichen verschiedenen Farben. Glücklicherweise besteht das Material aus hochwertigem Silikon, sodass die Kleinen keinen Giften ausgesetzt sind und von dem hautfreundlichen Produkt profitieren können.

Ferner besitzt die Zweiglasmaske ein geringes Innenvolumen, sodass die Gläser kaum beschlagen. Am Kopfband befinden sich Schnallen, die leicht einstellbar sind.

Zahlreiche Kunden sind der Meinung, dass eine hochwertige Qualität vorliege und das ungiftige Silikon nicht nach Chemie rieche. Die Handhabung sei sehr einfach und die Passform sei optimal. Darüber hinaus sei das Produkt wasserdicht.

Diese Taucherbrille eigne sich laut Käufern eher für größere Kinder, da bei Kleinkindern eine schlechte Passform vorliege und das Produkt dann zu groß sei.

Vorteile

  • Hochwertige Qualität und wasserdicht.
  • Ungiftiges Silikon riecht nicht nach Chemie.
  • Sehr einfache Handhabung.
  • Optimale Passform.

Nachteile

  • Kann für Kleinkinder zu groß ausfallen.

Supertrip Trocken Schnorchelset für Erwachsene



Das Trocken Schnorchelset von Supertrip eignet sich für Erwachsene. Dabei handelt es sich um ein unisex Modell, sodass Frauen und Männer dieses gleichermaßen verwenden können. Es bieten sich verschiedene Farben an.

Der Schnorchel lässt beim Tauchen kein Wasser ein und die Taucherbrille ist wasserdicht. Das Material besteht aus hochwertigem Silikon und ist somit hautfreundlich und ungiftig. Ferner beschlagen die Gläser der Tauchbrille nicht. Das Glas ist gehärtet und bietet daher noch mehr Schutz.

Kunden teilen mit, dass das Schnorchelset einwandfrei funktioniere. Da die Gläser getempelt seien, sei die Sicht unter Wasser besonders gut. Ferner sei die Verarbeitung sehr gut und ein angenehmer Tragekomfort liege vor. Zudem sei das Produkt wasserdicht.

In seltenen Fällen finden Käufen, dass das Schnorchelset recht kurzlebig sei und somit eine schlechte Qualität aufweise.

Vorteile

  • Funktioniert einwandfrei.
  • Getempelte Gläser erlauben besonders gute Sicht unter Wasser.
  • Sehr gute Verarbeitung und angenehmer Tragekomfort.
  • Wasserdichtes Produkt.

Nachteile

  • In seltenen Fällen kann das Schnorchelset kurzlebig sein.

KUYOU Trocken Schnorchelset für Erwachsene



Mit dem KUYOU Schnorchelset für Erwachsene erhalten Sie ein hochwertiges Produkt, das wasserdicht und passgenau ist. Das Set besteht aus einer Taucherbrille und einem trockenen Schnorchel, was bedeutet, dass während dem Tauchen kein Wasser in den Schnorchel gelangt.

Die gehärteten Gläser sind kratz- und bruchfest. Zudem liegt ein Anti-Beschlag-Mittel auf den Gläsern vor. Das Material besteht aus hochwertigem Silikon, das ungiftig und hautfreundlich ist. Zudem ist das Kopfband flexibel einstellbar und das Schnorchelset passt zu jeder Kopfform perfekt.

Kunden loben, dass ein faires Preis-Leistungsverhältnis vorliege. Das Anlegen sei kinderleicht und mit der Taucherbrille habe man eine sehr klare, weite Sicht. Ferner sei der Tragekomfort ideal.
Bei häufiger Nutzung könne laut Käufern die Anti-Beschlag-Funktion unwirksam werden.

Vorteile

  • Faires Preis Leistungsverhältnis.
  • Kinderleichtes Anbringen des Schnorchelsets.
  • Taucherbrille sorgt dafür dass man das Produkt einfach anlegen kann.
  • Idelaer Tragekomfot.

Nachteile

  • Anti Beschlag Mittel kann auf Dauer unwirksam werden.

KOROSTRO Taucherbrille für Kinder



Die KOROSTRO Taucherbrille eignet sich für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Dabei ist das Produkt wasserdicht und kratzfest. Auch ein UV-Schutz und ein verstellbares Kopfband liegen vor. Zudem besitzt die Tauchbrille ein Anti-Beschlag-Mittel, sodass das Produkt nicht anläuft.

Ferner ist das Produkt angenehm zu tragen. Ein UV-Schutz und eine hochwertige Qualität sind ebenfalls vorhanden. Von diesem Modell gibt es drei verschiedene Varianten.

Kunden loben, dass die Taucherbrille wasserdicht sei und sich die Passform gut einstellen lasse. Die Box, die im Lieferumfang enthalten sei, sei praktisch, um das Produkt zu transportieren. Ferner sei die Passform ideal und die Größe der Tauchbrille lasse sehr gut einstellen.

In seltenen Fällen meinen Käufer, dass die Passform der Tauchbrille nicht ideal sein.

Vorteile

  • Wasserdicht.
  • Gute Passform.
  • Die Box ist praktisch.
  • Taucherbrille lässt sich sehr gut einstellen.

Nachteile

  • Passform nicht immer optimal.

AQUAZON Maui Taucherbrille für Kinder und Jugendliche



Die AQUAZON Maui Taucherbrille bietet sich für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14 Jahren an. Das Glas ist gehärtet, kratzfest und robust. Ferner ist das Kopfband verstellbar, sodass eine gute Abdichtung und zufriedenstellende Passform vorliegen.

Zudem ist das Blickfeld besonders weit und klar. Das Produkt ist wasserdicht.

Kunden meinen, dass die Taucherbrille attraktiv aussehe und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis besitze. Die Passform sei sehr gut. Das Produkt rieche nicht nach Chemie und sei einfach in der Größe einstellbar. Zudem lasse die Tauchbrille kein Wasser durch.

Käufer teilen mit, dass die Taucherbrille recht klein sei und man älteren Kindern ein größeres Modell kaufen solle.

Vorteile

  • Attraktives Design.
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis.
  • Sehr gute Passform.
  • Riecht nicht nach Chemie.

Nachteile

  • Modell fällt mitunter etwas klein aus.

Ratgeber: Die richtige Taucherbrille kaufen

Sofern Sie auf der Suche nach einer guten und zuverlässigen Taucherbrille sind, dann empfehlen wir Ihnen, die nachfolgenden Abschnitte genauer in Augenschein zu nehmen. Damit Sie keine Fehlkäufe vornehmen, ist es wichtig, sich gut über dieses Produkt zu informieren.

Wenn Sie umfassen über Tauchbrillen informiert sind, dann können Sie auch geradewegs das richtige Modell finden und von einem zufriedenstellenden Kauf profitieren.

Kaufkriterien für Taucherbrillen

Wenn Sie sich fragen, worauf Sie beim Kauf einer Taucherbrille achten sollten, werden Sie im Folgenden die Antworten finden. Wir stellen Ihnen dabei die wichtigsten Kaufkriterien für eine Tauchbrille vor.

Art

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Art von Taucherbrille Sie sich wünschen. Sofern ein großes Sichtfeld vorliegen soll, sind die klassische Tauchbrille, die rahmenlose Taucherbrille oder die Einglasmaske empfehlenswert.

Der Nasensteg kommt bei allen drei Modellen nicht vor, wodurch eine ideale Sicht entsteht. Allerdings kann dann der Nachteil vorliegen, dass das Glas schneller beschlägt und dadurch die Sicht eingeschränkt ist.

Für den Gebrauch von der klassischen Tauchmaske sollten Sie außerdem beim Druckausgleich schon Erfahrung haben, weil Sie mit der Hand nicht nachhelfen können.

Wenn beschlagene Gläser nicht erwünscht sind oder Sie Brillengläser nutzen, sollten Sie eine Zweiglasmaske auswählen. Eine gute Sicht bietet auch diese Variante, doch aufgrund des Nasenstegs ist diese etwas eingeschränkt.

Wasserdichtheit

Eine Tauchbrille hat die Hauptaufgabe, die Augen zu schützen und eine gute Sicht zu ermöglichen. Nur wenn Wasser nicht eindringen kann, ist das möglich. Die Wasserdichtheit gehört aus diesem Grund ebenfalls zu den wichtigen Kaufkriterien.

Die Taucherbrille können Sie jedoch vor dem Kauf schwerlich auf Dichtheit prüfen. Achten Sie daher auf ausreichend lange Dichtungen und doppelte Dichtlippen. Wer sicher gehen will, sollte ein Produkt wählen, bei dem ein Rückgaberecht vorhanden ist. Eine undichte Tauchbrille können Sie dann zurückgeben.

Hinweis: Der Hersteller ist jedoch nicht immer schuld, falls die Tauchbrille undicht ist. Sie als Anwender können ebenfalls Fehler machen, sodass Wasser in das Produkt eindringt. Beispielsweise sollten der Bart oder die Haare nicht zu lang sein. Schließlich beeinflussen Haare die Dichtung, sodass ein guter Halt verhindert wird.

Zudem sollte der Kopfband die richtige Länge aufweisen. Falls der Riemen zu lose oder zu eng ist, kann das auch undichte Stellen verursachen. Übrigens gilt dasselbe, wenn das Kopfband nicht an der richtigen Stelle angebracht ist oder es verdreht ist.

Passform

Die Passform ist das wichtigste Kaufkriterium überhaupt, ganz gleich, welches Modell Sie bevorzugen. Denn wenn die Taucherbrille zu klein oder zu groß ist, ist keine Wasserdichtheit mehr gegeben und es können Druckstellen entstehen.

Damit so etwas nicht passiert, sollte der Käufer die Tauchbrille anprobieren. Der Nasenrücken sollte dabei frei sein. Falls die Nase den Rahmen oder das Sichtglas berührt, liegt keine gute Passform vor. Früher oder später führen solche Berührungen zu Druckstellen, wodurch Schmerzen entstehen können.

Das Kopfband muss ebenso passen und darf nicht zu klein oder zu groß sein. Eine Tauchbrille, die sich leicht einstellen lässt, ist hierbei empfehlenswert. Sollte der Kopfriemen zu weit sein, ist es praktisch, wenn sich dieser mit wenigen Handgriffen verkleinern lässt.

Sichtfeld

Ihre Taucherbrille sollte für Ihren Zweck ein ideales Sichtfeld haben. Auch das Innenvolumen der Tauchbrille ist für die Größe des Sichtfeldes ausschlaggebend.

Wenn das Produkt über ein kleines Innenvolumen verfügt, braucht der Taucher für das Ausblasen weniger Luft. Für Taucher, die kein Beatmungsgerät nutzen ist es ratsam, zum Beispiel ein Modell mit geringem Innenvolumen auszuwählen. Der Druckausgleich ist damit einfach durchzuführen.

Oftmals wählen Hobbytaucher und Schnorchler eine Taucherbrille mit Panoramasichtglas und großem Innenvolumen für eine gute Rundumsicht. Sogennante Schnorchelmasken und Kinder Tauchermasken geben hier die größtmögliche Rundumsicht und erfreuen sich größer Beliebtheit.

Materialien

Bei den verwendeten Materialien handelt es sich um einen wichtigen Faktor für die Zufriedenheit des Käufers. Schließlich besteht das Sichtfeld der Taucherbrille manchmal lediglich aus Plexiglas. Dieses Material lässt eine verzerrte und schlechte Sicht zu.

Hier sollten Sie auf hochwertiges Temperglas achten, das bei einem Zersplittern die Augen schützt und das Licht ideal bricht.

Wir raten beim Material des Kopfbandes, Rahmens und Nasenerkers zu Silikon. Dieses Material ist flexibel und stabil und auch noch nach Jahren erfüllt es seinen Zweck. Sie müssen hierbei nur nach jedem Gebrauch auf eine intensive Reinigung und eine gute Lagerung achten. Es handelt sich bei Silikon um ein unbedenkliches Material, das sich an die Kopfform optimal anpasst.

Hinweis: Seien Sie vorsichtig bei Weichmachern. Schließlich bestehen einige Tauchbrillen aus PVC und anderen Kunststoffen. Bei Modellen für Kinder ist von diesem Material abzuraten. Schließlich beinhalten die meisten Kunststoffe unterschiedliche Weichmacher, die entsprechend der Art schädlich sind. Vor dem Kauf sollten Sie deshalb unbedingt beim Hersteller nachfragen und sich über die genutzten Weichmacher informieren.

Von einem Risiko müssen Sie nicht immer ausgehen, doch die möglichen Folgen sollten Sie dennoch nicht unterschätzen.

Ausstattung

Sie erhalten je nach Taucherbrille verschiedene Ausstattungen dazu, welche durchaus sinnvoll sind. Tauchbrillen für Kinder weisen zum Beispiel mitunter Ohrstöpsel auf, damit kein Wasser in das Ohr eindringen kann. Ohrentzündungen oder Infektionen treten dadurch seltener auf.

Sofern eine Transportbox im Lieferumfang enthalten ist, ist ein solches Modell empfehlenswert. Schließlich sorgt ein passender Schutz für eine lange Haltbarkeit der Tauchbrille. Dadurch können Sie mehrere Jahre von dem Produkt profitieren. Mitunter ist auch eine ausführliche Anleitung vorhanden, die hilfreiche Anwendungs- und Pflegetipps aufweist.

Wenn Sie regelmäßig schnorcheln wollen, sollte im Angebot eine Schnorchel dabei sein.

Design

Falls Sie alle Kaufkriterien durchgegangen sind, können Sie abschließend das passende Design auswählen. Dabei ist es von Bedeutung, sich für das Design erst zum Schluss zu entscheiden. Denn keine Tauchmaske kann nützlich sein, die unbequem und undicht ist, Ihnen jedoch gefällt. Viele Hersteller bieten außerdem Ihre Taucherbrille in verschiedenen Farben an, wodurch Sie sicherlich eine passende Variante finden können.

Die verschiedenen Arten der Taucherbrille

Es gibt unterschiedliche Varianten der Tauchbrille. Diese können Sie nachfolgend vorfinden.

Taucherbrille für Erwachsene

Zahlreiche Tauchbrillen für Damen und Herren, also für Erwachsene, werden ebenso Unisex Taucherbrillen genannt. Dabei steht Unisex für ein geschlechtsneutrales Modell.

Taucherbrille mit Nasenschutz

Stets sind klassische Taucherbrillen mit einem Nasenschutz versehen. Dadurch sind nicht nur die Augen, sondern auch die Nase vor eindringendem Wasser geschützt. Bei einem Modell ohne Nasenschutz handelt es sich meist um eine einfache Schwimmbrille.

Taucherbrille für Brillenträger

Sie können selbst als Brillenträger unter Wasser tauchen, falls Sie das richtige Modell auswählen. Diese Produkte bieten ausreichend Platz für eine Brille.

Taucherbrille mit Schnorchel

Mit einer Schnorchelbrille taucht man nicht besonders tief. Man kann dank dem Schnorchel unter Wasser atmen. Doch ein tiefes Tauchen ist dann nicht möglich. Falls also nur Fische und einige Korallenriffe beobachtet werden sollen, eignet sich ein Schnorchelset sehr gut.

Dabei wird der Schnorchel am Kopfband von der Tauchbrille befestigt. Sollte eine richtige Schnorchelmaske vorliegen, ist der Schnorchel hingegen meist schon fest integriert.
Taucherbrille für Kinder

In der Regel werden an eine Taucherbrille für Kinder die gleichen Anforderungen gestellt wie es bei Tauchbrillen für Erwachsene der Fall ist. Sicherlich ist der große Unterschied die Größe. Zudem ist das Kopfband häufig breiter, wodurch es sich angenehmer tragen lässt.

Darüber hinaus werden zahlreiche Taucherbrillen für Kinder mit Schnorchel geliefert, da es die Kids lieben zu schnorcheln.

Taucherbrille mit Sehstärke

Bei Zweiglas-Taucherbrillen lassen sich die Gläser ebenfalls austauschen gegen Gläser mit Sehstärke. Dabei kann man sich durchaus fragen, wie viel solche Varianten kosten.

Sicherlich sind Tauchbrillen mit Sehstärke im Vergleich zu handelsüblichen Taucherbrillen teurer. Dennoch sind diese Modelle recht preiswert und Sie brauchen dadurch keine Brille beim Tauchen zu tragen. Allerdings sollten Sie mit mindestens 100 Euro auf jeden Fall rechnen.

Einglasmaske

Eine Einglasmaske ist eine typische Taucherbrille mit Nasenerker. Wie der Name schon sagt, liegt nur ein Glas vor. Ein Nasensteg ist somit nicht vorhanden. Dies erweitert das Sichtfeld.
Falls es beim Druckausgleich zu Komplikationen kommt, kann man aufgrund der weichen Nasenpartie einfach mit der Hand nachhelfen.

Bei der Einglasmaske gibt es jedoch ein großes Innenvolumen. Dieses Modell beschlägt aus diesem Grund schnell, da sich zwischen Glas und Gesicht mehr Luft befindet. Wie die Einglasmaske einen Nasenerker besitzt, kann es auf dem Nasenrücken zu Druckstellen kommen. Für Brillenträger ist diese Variante nicht geeignet, weil sich aufgrund des durchgehenden Glases Korrekturgläser nicht einsetzen lassen.

Zweiglasmaske

Die Zweiglasmaske besitzt zwei unabhängige Gläser. Diese sind mit einem Nasensteg auf der Nase verbunden. Das Innenvolumen fällt daher kleiner aus, wodurch die Taucherbrille gar nicht oder nur langsam anläuft.

Es ist möglich, dass man den Druckausgleich per Hand vornimmt, da die Zweiglasmaske einen weichen Nasenerker besitzt. Stets müssen Brillenträger auf diese Art zurückgreifen, weil sie das einzige Modell ist, mit dem man Korrekturgläser einsetzen kann.

Falls Sie sich eine Zweiglasmaske wünschen, sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass aufgrund des Nasenstegs die Sicht eingeschränkt ist. Zudem können in der Nähe der Nase Druckstellen entstehen, insbesondere wenn der Nasenerker unpassend oder zu klein ist. Deshalb ist es wichtig, dass Sie immer die Passform der Taucherbrille überprüfen.

Rahmenlose Taucherbrille

Ein- und Zweiglasmasken besitzen immer einen harten und stabilen Rahmen. An diesem sind das Glas, das Kopfband und der Dichtrand befestigt. Der harte Rahmen fehlt bei der rahmenlosen Taucherbrille.

Alle Teile sind stattdessen mit einem leichten und weichen Gummi- oder Silikonrahmen verbunden. Daher passt sich die Tauchbrille an die Gesichtsform an und befindet sich nicht steif vor den Augen.

Auch zur Seite ist dadurch ein weiträumiges Sichtfeld möglich. Zudem profitieren Sie von einem hohen Tragekomfort. Die Wölbung verkleinert darüber hinaus das Innenvolumen, sodass die Gläser langsamer beschlagen.

Ebenso wie der Rahmen ist der Nasenerker aus einem weichen Material hergestellt, sodass Sie den Druckausgleich weiterhin von Hand durchführen können.

Bei der rahmenlosen Taucherbrille ist das instabile Konstrukt allerdings ein Nachteil, wodurch eine komplette Abdichtung erschwert ist. Die Sicht ist zudem leicht verzerrt, weil sich das Produkt dem Gesicht anpasst und somit eine Wölbung entsteht. Korrekturgläser lassen sich nicht einsetzen, da die Flexibilität es nicht zulässt.

Die Vor- und Nachteile der Taucherbrille

  • Schützt die Augen vor Reizungen
  • Sorgt unter Wasser für eine klare Sicht
  • Ermöglicht den Druckausgleich beim Tauchen
  • Selbsterklärende Bedienung
  • Leichte Handhabung
  • Das Atmen durch Nase und Mund ist weiterhin möglich
  • Kratzanfälliges Sichtfeld je nach Glasmaterial
  • Entsprechend der Marke nicht immer vollständig wasserdicht
  • Mit einer klassischen Taucherbrille ist Tieftauchen nicht möglich

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Taucherbrillen beantwortet

Wer sich mit Taucherbrillen beschäftigt, wird sich häufig zahlreiche Fragen über dieses Produkt stellen. Erfreulicherweise werden Sie in diesem Abschnitt Antworten auf viele Ihrer Fragen vorfinden können.

Was ist eine Taucherbrille?

Bei der Ausstattung eines Tauchers ist die Taucherbrille eines der wichtigsten Utensilien. Mit einer Tauchbrille kann man unter Wasser die Augen öffnen und erhält eine klare, weite Sicht. Durch das Glas der Taucherbrille werden die Augen vor Chlor, Verunreinigungen und Salzwasser geschützt. In tieferen Gegenden hält das Produkt zudem den Wasserdruck fern von den Augen.

Dank dem Nasenerker (auch Bestandteil einer Tauchbrille) werden die Nasenschleimhäute geschützt. Wenn Sie die Unterwasserwelt besonders lange genießen wollen, können Sie am Kopfband zusätzlich eine Schnorchel befestigen, sodass genügend Sauerstoff in den Mund geleitet wird.

Wie funktioniert eine Taucherbrille?

Die Taucherbrille wird ebenfalls Tauchermaske oder Druckausgleichsmaske genannt. Diese ist im Grunde genommen ein wichtiger Bestandteil der Tauchausrüstung und sollte zur Grundausstattung jedes Tauchers gehören.

Die Tauchbrille besteht aus einem weichen Silikon- oder Gummikörper und eine klare Sichtscheibe befindet sich in diesem. Ferner sorgen die weichen Dichtlippen dafür, dass in die Tauchbrille kein Wasser eindringen kann.

Dabei ist es besonders vorteilhaft, dass die meisten der Dichtlippen aus dem Material Silikon bestehen. Bei Berührungen mit der Haut werden dadurch keine allergischen Reaktionen ausgelöst. Die Taucherbrille wird durch ein zusätzliches verstellbares Gummiband am Kopf gehalten.

Während dem Abtauchen ist eine Tauchbrille einem steigenden Druck ausgesetzt. Deshalb muss man dafür sorgen, diesen Druck regelmäßig auszugleichen. Taucherbrillen kann man unter Wasser genau aus diesem Grund mit dem Nasenerker durch das Lufteinblasen mit der Nase jederzeit mit Luft befüllen.

Diese Vorgehensweise verhindert, dass beim Abtauchen die Taucherbrille zu stark angepresst wird. Falls Sie nicht regelmäßig den Druck in der Tauchbrille ausgleichen, kann das Druckstellen im Gesicht verursachen.

Die Luft, die sich im Inneren der Taucherbrille befindet, dehnt sich beim Auftauchen wieder aus und durch die Dichtungen zwischen Gesicht und Taucherbrille entweicht diese wieder.

Warum beschlägt die Taucherbrille?

Hierbei handelt es sich um ein Problem, von dem zahlreiche Taucherbrillenträger ein Lied singen können. Generell sollte man wissen, dass bei den meisten Tauchbrillen ein Antibeschlagmittel vorliegt.

Dieses Mittel soll verhindern, dass die Taucherbrille beschlägt. Auf die Dauer wird dieses Spezialmittel jedoch stark beansprucht. Insbesondere betrifft das häufig genutzte Tauchbrillen. Die jeweilige Taucherbrille verliert in Folge dessen den Antibeschlagmittel-Film und beginnt erneut zu beschlagen.

Doch aus welchem Grund verliert das Spezialmittel seine Wirkung? Der Grund dafür ist der hohe Chlor- und Salzgehalt im Wasser.

Das Antibeschlagmittel reagiert ebenso anfällig für unseren Speichel. Es entstehen als Folge chemische Reaktionen mit den Stoffen Salz, Chlor und Speichel.

Was soll man bei einer beschlagenen Taucherbrille tun?

Wenn Sie es vorbeugen wollen, dass Ihre Taucherbrille beschlägt, dann sollten Sie den nachfolgenden Trick unbedingt anwenden. Wir zeigen Ihnen hier eine weit verbreitete Möglichkeit auf, die Tauchmaske beschlagfrei zu bekommen.

Die Rede ist hierbei von Speichel! Sie irren sich nicht, wirklich Spucke aus dem Mund. Sie spucken hierfür in die Tauchbrille einfach hinein und anschließend waschen Sie diese unter klarem Wasser aus. Die Beschlagreaktion sollen Stoffe im Speichel nachweislich verhindern.

Alternativ können Sie gegen das Beschlagen der Tauchbrille ein Teil Wasser und zwei Teile Baby-Schampoo mischen und auf die Gläser sprühen. Bevor Sie schwimmen gehen, sollte dieses Gemisch 10 bis 15 Minuten lang trocknen.

Welche Taucherbrille beschlägt nicht?

Es gibt durchaus einige Modelle der Taucherbrillen, die Mittel gegen das Beschlagen besitzen. Wenn Sie nicht lange nach einem solchen Produkt suchen wollen, dann sollten Sie sich unsere Top 11 näher in Augenschein nehmen.

Denn unter diesen gibt es einige Modelle, die wirksame Mittel gegen das Beschlagen aufweisen, sodass Sie sich erst gar nicht mit angelaufenen Gläsern ärgern müssen.

Gibt es Taucherbrillen mit Sehstärke?

Taucherbrillen sind natürlich ebenfalls mit sogenannten Korrektionsgläsern erhältlich. Sie haben hierbei zwei verschiedene Möglichkeiten: Die jeweilige Taucherbrille wird entweder direkt verglast mit Korrektionsgläsern oder diese werden an die Tauchbrillenscheibe von Innen geklebt.

Es ist bei der Direktverglasung von Bedeutung, dass man die Korrektionsgläser herausnehmen kann. Der Optiker kann nur so gewährleisten, dass die Korrektionsgläser sachgemäß und richtig eingearbeitet wurden. Von Vorteil ist dabei, dass sich Einstärken- und ebenso Gleitsichtgläser anpassen lassen.

Von den auswechselbaren Komplettgläsern sollten alterssichtige oder weitsichtige Wasserliebhaber besser absehen, da die Fernsicht dadurch beeinträchtigt werden kann. Kleine halbmondförmige Nahsichtlinsen sind hierfür eine deutlich bessere Alternative. Diese Nahsichtlinsen können in der Taucherbrille problemlos angebracht werden und dabei halten sie ganz ohne Klebstoff.

Tipp: Teilweise ist die Qualität und Auswahl derartiger Brillen verwirrend groß, weshalb sich vor dem Kauf beim Optiker Ihres Vertrauens ein Beratungsgespräch auf jeden Fall lohnt lohnt.

Wie viel kostet eine Taucherbrille mit Sehstärke?

Je nach Modell können die Preise für Tauchbrillen mit Sehstärke stark variieren. Wie immer gibt es günstigere Varianten mit einer geringeren Qualität und teure Produkte, die besonders hochwertig sind.

Auf jeden Fall sollten Sie damit rechnen, dass die Preise für Tauchbrillen mit Sehstärke ab 100 Euro beginnen und nach oben hin können Sie je nach Ausstattung und Aufwand weit höhere Kosten erwarten.

Wo kann man eine Taucherbrille kaufen?

Taucherbrillen bieten zahlreiche Fachgeschäfte vor Ort an, sodass Sie sich diese Modelle gerne ansehen können. Auch Discounter haben gelegentlich solche Produkte im Angebot.

Dabei ist auffällig, dass für Tauchbrillen im örtlichen Umfeld meist nur eine sehr geringe Auswahl vorhanden ist. Dadurch kann es für Sie schwer werden, ein Modell nach Ihren Ansprüchen, Wünschen und Bedürfnissen zu finden.

Im Internet sieht die Sache schon ganz anders aus: Viele Online-Shops haben eine größere Auswahl an Taucherbrillen im Sortiment. Besonders auffällig ist dabei das Online Unternehmen Amazon: Dort gibt es häufig landesweit das größte Sortiment. Auch unsere Top 11 der Tauchbrillen sind bei Amazon erhältlich.

Wie reinigt man die Taucherbrille?

Wenn Sie an Ihrer Tauchbrille möglichst lange Freude haben wollen, dann sollten Sie auf jeden Fall auf die richtige Reinigung und Pflege achten. Dabei sind diese Maßnahmen nahezu unerlässlich, da Sie nur auf diese Weise die Funktionstüchtigkeit der Tauchbrille auf Dauer erhalten.

Selbst wenn Sie in kristallklarem Wasser tauchen und schnorcheln sollten Sie mit Verschmutzungen rechnen. Mit der Zeit werden diese immer stärker, sofern Sie das Produkt nicht regelmäßig reinigen. Nach jeder Nutzung sollten insbesondere die Rahmen und Ränder ausgiebig gepflegt und gereinigt werden.

Damit keine starken Verschmutzungen entstehen, sollten Sie die Taucherbrille nach jedem Einsatz unbedingt unter klarem Wasser gründlich reinigen. Das Produkt muss im Anschluss vollständig trocknen, bevor Sie diese in der Transportbox verstauen.

Die Dichtungen und das Sichtfeld sollten Sie ebenfalls regelmäßig reinigen. Dafür eignet sich etwas Seifenwasser. Verzichten Sie hierbei besser auf alkoholhaltige oder scharfe Reinigungsmittel, da diese Beschädigungen verursachen können.

Welche Taucherbrille ist die beste?

Die beste Taucherbrille sollte das Modell aufweisen, das für Ihre Zwecke, Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse am besten geeignet ist. Ferner ist eine perfekte Passform äußerst wichtig, damit Sie von einem komfortablen und sicheren Sitz profitieren können.

Sicherlich muss eine gute Tauchbrille gänzlich wasserdicht sein. Idealerweise besteht das Material der besten Taucherbrille aus Silikon, aber auch Gummi hat sich bisher als Material bislang bewährt.

Darüber hinaus sollte das Design für Sie attraktiv sein und die Taucherbrille sollte Ihnen gut gefallen. Ein weites und klares Sichtfeld ist manchmal sogar unbezahlbar, sodass Sie auch diese Eigenschaft nicht übersehen sollten.

Falls Sie gleich die besten Varianten vorfinden wollen, dann sollten Sie sich gleich unsere 11 besten Taucherbrillen näher ansehen. Dadurch können Sie gleich sehr empfehlenswerte Modelle vorfinden und müssen gar nicht erst lange nach diesen suche.

Welche Taucherbrille eignet sich für Kinder?

Falls Sie eine Taucherbrille für Kinder suchen, dann raten wir Ihnen, gleich einen Blick auf unsere Top 11 der Taucherbrillen zu werden. Schließlich befinden sich neben Modellen für Erwachsene ebenso vielversprechende Varianten für Kinder, die Sie unbedingt gesehen haben sollten.

Ab wann kann man eine Taucherbrille für Kinder verwenden?

Leider lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Über die Fähigkeiten des Kindes wissen die Eltern am besten Bescheid. Daher sollten diese selbst abschätzen, ob sie das Untertauchen mit Taucherbrille dem Kleinen zutrauen können.

Dabei ist es wichtig, das Kind nie dazu zu überreden, wenn diese sich noch nicht bereit dafür sehen, die beengende Maske zu tragen. Zugleich werden sich manche Kinder über die Aussicht, zu tauchen und unter Wasser klar zu sehen, sogar sehr freuen.

Das Sortiment der Tauchbrillen für Kinder haben die meisten Hersteller in zwei Größen unterteilt. Dabei kann die kleinere Größe für Kids empfohlen werden, die drei bis sieben Jahre alt sind. Die größeren Modelle eignen sich für Kinder im Alter von sieben bis dreizehn Jahren. Kindern, die älter als dreizehn Jahre sind, können bereits kleinere Erwachsenenmodelle verwenden.

Welche Taucherbrille kann man zum Schnorcheln verwenden?

Falls Sie schnorcheln wollen, dann sollten Sie sich Schnorchelsets aussuchen, die eine Taucherbrille und einen Schnorchel aufweisen. Solche Sets werden häufig von verschiedenen Shops angeboten. Die Sucher erleichtern Sie sich jedoch immens, wenn Sie sich unsere 1 besten Tauchbrillen genauer ansehen, denn unter diesen Modellen befinden sich sogar einige Schnorchelsets.

Obendrein sind diese Produkte sehr empfehlenswert, hochwertig und bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Kann man beim Tauchen auch Kontaktlinsen verwenden?

Wenn Sie mit Ihren Kontaktlinsen im Alltag sehr gut zurechtkommen, dann können Sie diese problemlos auch beim Tauchen nutzen. Natürlich sind die damit verbundenen Vorteile groß, denn Einschränkungen des Sichtfeldes und rutschende Brillen gehören damit der Vergangenheit an.

Beim Tauch- und Wassersport sollten Sie jedoch zusätzlich unbedingt eine gute und dichte Taucherbrille tragen, da Kontaktlinsen nicht mit Wasser in Berührung kommen sollten.

Sie sollten außerdem immer daran denken, dass formstabile Kontaktlinsen im Vergleich zu weichen Modellen auf den Augen viel beweglicher sitzen. Daher sind diese für den Tauchsport eher ungeeignet, da Sie formbeständige Kontaktlinsen im Wasser verlieren könnten.

Für derartige Sportbetätigungen eignen sich weiche Kontaktlinsen viel besser, da diese das eigentliche Verlustrisiko reduzieren. Weiche Kontaktlinsen können allerdings auch Nachteile haben, weil sich die Passform verändern kann, was die Anlagerung von Bakterien begünstigt. Aufgrund dieser Gefahren wird es deutlich, wie wichtig es ist, eine hochwertige und gute Tauchbrille zu tragen.

Wie ist eine Tauchbrille aufgebaut?

Für Taucher ist eine passende Taucherbrille ein wesentlicher Bestandteil von der sogenannten ABC Ausrüstung. Entweder besteht die Tauchbrille aus einem weichen Gummi oder aus Silikon. Dabei schützt das Produkt Augen und Nase vor zum Beispiel Salz, Chlor, Wasser, Druck und Verletzungen.
Eine Taucherbrille besteht aus folgenden Bestandteilen:

  • Sichtscheibe aus Plexi-, Tempur- oder Verbundglas für eine gute Sicht
  • Nasenerker sorgt für einen Druckausgleich der Nase
  • Doppelter Dichtrand, der das Wasser eindringen verhindert
  • Verstellbares und reißfestes Verstellband, das aus Silikon, Neopren oder Gummi besteht, sorgt für sicheren und perfekten Sitz der Tauchbrille

Fazit

Beim Kauf einer Taucherbrille sind vor allem eine gute Passform, hochwertige Materialien und ein geeignetes Modell wichtig, damit Sie das Produkt zufrieden benutzen können. Suchen Sie sich unter den zahlreichen Angeboten genau die Variante aus, die perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Falls Sie nicht lange nach dem idealen Produkt suchen wollen, dann sollten Sie sich gleich unsere Top 11 der besten Tauchbrillen genau anschauen. Dort finden Sie besonders vielversprechende, zuverlässig und hochwertige Modelle, unter denen sich sicherlich auch für Sie ein geeignetes Modell befinden kann.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.