Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Die 5 besten Schwimmbrillen mit Sehstärke Test 2021

Schwimmen bedeutet ein einzigartiges Freiheitsgefühl, welches man von keiner anderen Aktivität in diesen Ausmaßen genießen kann. Doch was bringt einem fehlerfrei angeeignete Schwimmtechniken, wenn man unter Wasser nichts richtig erkennen kann.

Egal ob in den Weiten des Meeres oder im überschaubar gestalteten Gartenpool, eine klare Sicht ist absolut essentiell für eine ansprechende und vor allem sichere Schwimmerfahrung.

Je nachdem ob es nun unter die Wasseroberfläche gehen soll, um zu tauchen oder man sich auf das Schwimmen an der Wasseroberfläche konzentrieren möchte, können verschiedene Produkte für eine gute Sicht Abhilfe schaffen.

So gestalten sich Taucherbrillen als etabliertes Produkt für solide Unterwassererfahrungen, währenddessen neumodische und beliebte Schnorchelmasken den Unterwassermarkt nicht zu Unrecht überschwemmen.

Für das Schwimmen an der Wasseroberfläche greift man wiederum am besten zu einer Schwimmbrille. Diese hält gegebenenfalls sowohl Meersalz, also auch Chlor von der empfindlichen Schleimhaut der Augen fern und ermöglicht eine klare Sicht unter Wasser.

All dies ist jedoch für die Katz, wenn man unter eine Sehschwäche leidet und auf Kontaktlinsen oder eine Brille außerhalb des Wassers angewiesen ist. Deshalb möchten wir uns in diesem Artikel den besten 5 Schwimmbrillen mit Sehstärke widmen, damit kein Mensch, aufgrund seiner Einschränkungen die Schönheit des Schwimmens mit dem Blick unter Wasser missen muss.

Mehrere Varianten die vorhandene Sehschwäche auszugleichen stehen hier zur Verfügung. Über unterschiedliche Modelle möchten wir Ihnen zeigen, auf was es zu achten gilt beim Kauf einer Schwimmbrille mit Sehstärke und welche Produkte das beste Gesamtpaket für Ihr Geld bieten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwimmbrillen mit einer Sehstärke eignen sich für Menschen, die eine Sehschwäche aufweisen und nach einer Alternative zu Kontaktlinsen suchen, um die Reizungen des Auges zu vermeiden.
  • Es gibt zwei Möglichkeiten der Korrektur: Die Sicht verschärfenden Gläser werden direkt in das Modell eingearbeitet oder eine Korrektionsschicht wird nachträglich an die Innenseite der Gläser geklebt.
  • Das Einkleben der Korrektionsschicht ist für die optimale Ausrichtung der Sehhilfe besser geeignet, im Gegensatz zu direkt eingearbeiteten Gläsern aber weniger stabil und für Temperaturschwankungen anfälliger.

Die 5 besten Schwimmbrillen mit Sehstärke

ZIONOR Optische Schwimmbrille



Die optische Schwimmbrille von ZIONOR ist ein etabliertes Produkt in der Community, bietet verschiedene zur Auswahl an und verfügt gleich übe 9 unterschiedlich starke Sehstärken. Mit dieser Schwimmbrille können sie jedes Bedürfnis an Ihre Augen befriedigen.

Die Schwimmbrille von ZIONOR besitzt einen speziell für Erwachsene geformten Rahmen. Dieser reduziert nach Herstellerangabe Wasserbeständigkeit. Um nachhaltig vor dem Eindringen von Wasser zu schützen, hat der Hersteller eine einzigartige Nasendichtung integriert, welche für eine noch bessere und beständigere Abdichtung der Brille sorgt.

Gleichzeitig schafft es das installierte Kissen am Brillenrahmen noch weniger Druck auf die Augen zu erzeugen, welches insgesamt zu einem angenehmeren Gesamtsitz führt. Dies führt zusätzlich zu der Vermeidung sogenannter Waschbäraugen nach einer jeden Schwimmsession.

Die Linsen der Schwimmbrille sind nach Angabe des Herstellers sowohl UV-beständig, als auch m mit einer Anti-Fogging-Behandlung ausgstattet. Dies ermöglicht nachhaltig klare Sicht ohne Sonnenlicht-Reflexionen ober- oder unterhalb der Wasseroberfläche.

Die Schwimmbrille gestaltet sich insgesamt als ein sehr sicheres und allergiefreies Produkt. Die Linsen sind aus sehr beständigem und schlagfesten Polycarbonat und die Dichtungen aus ungiftigem Silikon. Dies ergibt eine hervorragende wasserdichte und sichere Form.

Zur Auswahl stehen insgesamt 2 Farben. Eine weiße Brille mit Rauchlinsen und eine schwarze Brille mit klaren Linsen. Beide Modelle bieten 9 unterschiedliche Dioptrien in 0,5er Schritten von -2,0 bis 7,0.

Kunden erfreuen sich dieser breiten Auswahl an Dioptrien und loben die umfassende und schonende Ausstattung der Schwimmbrille. Ebenso loben sie den Rechner, welcher ZIONOR angibt, um jedem zu helfen seine richtige Sehstärke zu ermitteln. Einzelne subjektive Meinungen vermitteln jedoch, dass die Brille etwas zu klein ausfällt und eine unangenehm starke Saugwirkung aufweist.

Vorteile

  • Sehr sichere und weiche Silikondichtung.
  • Große Auswahl unterschiedlicher Dioptrien.
  • Mit Rechner für korrekte Ermittlung eigener Sehstärke.

Nachteile

  • Fällt klein aus.
  • Keine unterschiedlichen Sehstärken pro Brillenglas möglich.

Aqua Speed Lumina Schwimmbrille mit Sehstärke



Die Schwimmbrille mit Sehstärke von Aqua Speed bietet einen einzigartigen Umfangskatalog an, welcher jeden Konkurrenten alt aussehen lässt. So sind 3 unterschiedliche Farben und 12 unterschiedliche Sehstärken lange noch nicht alles was diese Schwimmbrillen zu bieten hat.

Der größte Vorteil dieses Produktes ist eindeutig die Ausstattung mit zwei unterschiedlichen optischen Linsen. Dies bedeutet, dass die Dioptrien für das linke und für das rechte Auge individuell angepasst werden können.

Hierzu müssen Sie einfach beim Kauf auf „jetzt anpassen“ klicken und schon kann Ihre perfekte Schwimmbrille mit individuellen Werten genau auf Ihre Bedürfnisse zusammengestellt werden.

Im Einzelnen können Sie dann anschließend die folgenden Werte wählen: -1,5 bis -6,0 in 0,5-Abstufungen und -7,0, -8,0. Dabei steht die Schwimmbrille zusätzlich noch in 3 unterschiedlichen Farbgebungen zur Auwahl. Schwarz mit getönten Gläser, schwarz mit ungetönten Gläsern und blau mit ungetönten Gläsern steht hier zur Verfügung.

Die unverzerrte kristallklare Sicht wird ebenso gegeben dadurch, dass die Brillengläser über eine Antibeschlagbeschichtung bestehen und 100%tigen UVA und UVB Schutz bieten. Ein besonders breiter TPR Dichtungsrahmen aus thermoplastischem Gummi ermöglicht den allseits gewollten perfekten Sitzes des Produkts.

Weitere Ausstattungsmerkmale der Schwimmbrille sind ein Easy Click Schnellverschluss-System zum passgenauen Einstellen und 3 unterschiedliche Nasenstege in verschiedenen Längen, damit die Brille auf jedem Gesicht optimal und schmerzfrei sitzt.

Der Hersteller legt dem Lieferumfang ebenso eine stabile Transportbox aus Hartkunststoff bei, sowie eine Bedienungsanleitung für das Schnellverschluss System.

Vorteile

  • Schnellverschluss System.
  • Zwei einzelne Linsen ermöglichen unterschiedliche Dioptrien.
  • Ganze Zwölf Dioptrien zur Auswahl.
  • Drei unterschiedliche Nasenstege.

Nachteile

  • Nasensteg kann harte Kante aufweisen.

Hersvin Schwimmbrille für Kurzsichtigkeit



Die Schwimmbrille für Menschen mit Kurzsichtigkeit von Hersvin ist ein sehr kostengünstiges Produkt mit einer Ausstattung, welche keine Wünsche offen lässt, da viele einzelne Feature individuell angepasst werden können.

Die Schwimmbrille von Hersvin verfügt über sehr breite verzinkte Gläser, welche ein besonders großes Sichtfeld schaffen im Vergleich zu Konkurrenzprodukten. Die Gläser sind darüber hinaus UV beständig und besitzen eine galvanisierte Oberfläche.

Damit besitzen die Gläser, welcher in eine stilistisch ansprechenden schwarzen Farbe kommen einen zuverlässigen Anti-Beschlag Schutz. Die optische Polycarbonat-Linse für Kurzsichtigkeit gibt Schwimmern eine klare Sicht unter Wasser. Das stromlinienförmige Design der gesamten Brillengläser, reduziert effektiv Wasserbehinderung und hilft Ihnen, ein komfortables und freies Schwimmerlebnis zu erhalten.

Der Hersteller bietet nach Angaben nicht verschiedene einzelne Nasenstege an, sondern einen biegbaren und abnehmbaren Nasensteg. Dieser soll sehr zäh und langlebig sein, da er nicht leicht bringt. Er ist für die meisten Menschen geeignet und kann bei Bedarf auch entfernt werden, um unterschiedliche Brillengläser für zwei verschiedene Sehstärken zu installieren.

Dies ist notwendig, da es bei der Schwimmbrille von Hersvin nicht möglich ist, zwei verschieden starke Dioptrien anzugeben. Demzufolge gilt es sich ein zweites Paar zu kaufen um diese dann anschließend so zusammenzubasteln, wie es für einen selbst perfekt ist.

Im Einzelnen können Sie aus den folgenden Werte wählen: -1,5 bis -6,0 in 0,5-Abstufungen und -7,0, -8,0. Die Passform der Brille ist dank eingelegten Schnallen mit hochfestem Verschluss individuell für den perfekten Sitz einstellbar. Die Stirnbänder sind dabei hochflexibel, sodass das leichte Drücken der Brille niemals zu einem unangenehmen Tragegefühl wird.

Zu guter Letzt liefert der Hersteller ebenso weiche Gel-Ohrstöpsel mit, welche mit einem Seil an der Brille befestigt sind um Verlust zu vermeiden.

Vorteile

  • Ganze Zwölf Dioptrien zur Auswahl.
  • Nasensteg biegbar und abnehmbar.
  • Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis.

Nachteile

  • Linsen nicht mit unterschiedlicher Sehstärke belegbar.
  • Gel Ohrstöpsel müssen abgeschnitten werden wenn man sie nicht tragen will.

UTOBEST Kurzsichtige Schwimmbrille



Die Schwimmbrille für kurzsichtige Menschen von UTOBEST überzeugt nicht nur optisch mit einem stilistisch schlichten und gleichzeitig modernen Design, sondern kann auch in Sachen Preis und Ausstattung punkten.

Die in schwarzem Silikon mit blauen und roten Applikationen gehaltene Schwimmbrille kommt in einem modernen und leistungssteigernden ergonomischen Design daher. Das hochwertige Silikonmaterial sorgt für einen hervorragenden Sitz auf allen Gesichtsformen. Damit ist jegliche Undichtigkeit nach Angabe des Herstellers ausgeschlossen.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt das verstellbare, leicht zu bedienende Band. Es ermöglicht eine bequeme Anpassung der Schutzbrille an Ihr Gesicht und gewährleistet beständigen Komfort und Halt.

Die verbaute TPU-Nasenbrücke ist besonders weich und sorgt für einen sicheren und bequemen Sitz der Schwimmbrille. Mit im Lieferumfang enthalten sind zwei zusätzliche Nasenbrücken zum Austauschen, damit niemand eine schlecht sitzende Schwimmbrille verwenden muss.

Die Spiegelgläser der Schwimmbrille sind dabei getönt und machen das Produkt von UTOBEST damit zur perfekten Wahl für Schwimmer, egal ob im Pool oder im offenen Wasser. Die Gläser bieten neben einem vollständigen UV-Schutz, ebenso eine Antibeschlag Lisenbehandlung für lang anhaltende Klarheit unter Wasser.

Dies wird durch die Auswahl von Polycarbonatlinsen ermöglicht, welche zusätzlich mit der neusten Galvanotechnik versehen wurden. Die Schwimmbrille besitzt zudem eine leichte nicht zu bemerkende Übergröße, welches es dem Produkt ermöglich ein sehr breites Sichtfeld von nahe 180 Grad nach Herstellerangabe zu schaffen.

Kurzsichtige Schwimmer haben die Auswahl aus insgesamt 10 verschiedenen Sehstärken von -1,5 in 0,5er Schritten bis -6 Dioptrien. Dabei ist es nicht möglich jede Linse unterschiedlich stark zu belegen.

Ebenso im Lieferumfang enthalten sind ein hochwertiger Schutzkasten für die Schwimmbrille mit den empfindlichen Gläsern, eine Schutzhülle, sowie zwei praktische Ohrstöpsel und ein Nasenclip.

Vorteile

  • Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis.
  • Großer Lieferumfang mit ua drei Nasenbrücken.
  • Zehn unterschiedliche Sehstärken zur Auswahl.
  • Modernes professionelles Design.

Nachteile

  • Gläser können nicht unterschiedlich starke Dioptrien zugewiesen werden.

Ratgeber: Die richtige Schwimmbrille mit Sehstärke kaufen

Was ist eine Schwimmbrille mit Sehstärke?

Eine Schwimmbrille mit Sehstärke unterscheidet sich von einer üblichen Schwimmbrille insofern, dass diese zur Korrektur der Sicht verhilft indem sie entsprechend der Dioptrien der Augen diese Schwäche ausgleicht. Hierbei handelt es sich um eine gute Möglichkeit für Menschen, die sich gerne im Wasser aufhalten, jedoch eine Sehschwäche haben. Insbesondere das sichere tauchen und schwimmen kann so gewährleistet werden.

In der Regel haben Dioptrien versehene Schwimmbrillen eine Stärke von -8 bis +8 Dioptrien und sind so für den Großteil der Menschen damit geeignet und gegebenenfalls von Nutzen. Auch Hornhautverkrümmungen sind mit ihnen ausgleichbar. Zudem gibt es auch Gleitsichtbrillen für diejenigen, die gleichzeitig an einer Kurz-und Weitsichtigkeit leiden.

Diese werden in den seltensten Fällen allerdings direkt als fertiges Produkt angeboten. Vielmehr ist es notwendig, sich solch Modelle persönlich anfertigen zu lassen.

Warum benutzt man nicht Kontaktlinsen in Kombination mit einer normalen Schwimmbrille?

Die meisten werden sich nicht zu Unrecht fragen, warum man sich die Mühe machen sollte, sich eine Sicht verstärkende Schwimmbrille anzuschaffen, wenn auch Kontaktlinsen funktionieren. Jedoch besteht beim Gebrauch von Kontaktlinsen im Wasser die Gefahr, dass sie im Auge verrutschen oder aus dem Auge herausgedrückt werden durch den Druck welcher unter Wasser auf die Gefäße der Augen wirken.

Außerdem können durch das Verrutschen von Kontaktlinsen sehr schnell Verletzungen oder Reizungen am Auge entstehen. Selbst wenn die Kontaktlinse ruhig im Auge verweilt, kann sich zwischen ihr und der Netzhaut Chlor-und Salzwasser absetzen und so starke Schmerzen verursachen und sogar das Auge schädigen.

Daher ist die Anschaffung einer Spezialbrille in Form einer Schwimmbrille mit Sehstärke durchaus ratsam und mit weniger Risiken verbunden.

Vor-und Nachteile direkt verglaster Schwimmbrillen mit Sehstärke

Sich eine Schwimmbrille mit dem nötigen Dioptrien-Wert online zu bestellen um anschließend direkt mit dem Schwimmen loszulegen stellt heutzutage kein Problem dar. Wenn man weiß, an was für einer Fehlsichtigkeit man leidet und wie die eigenen Dioptrien-Werte dank des qualifizierten Optikers aussehen, dann ist diese Variante bestes für einen geeignet um dauerhaft sicher und selbstbewusst im Wasser agieren zu können.

Wer an Weit- und Kurzsichtigkeit leidet, für den sind direkt sogenannte eingeschliffene Bifokalgläser zu empfehlen. Diese sind so bearbeitet, dass sie eine Zone für die Nah-und Weitsicht aufweisen, deren Kante zwischen den beiden Bereichen hart geschliffen und sofort erkennbar ist.

So kann der Schritt des Einklebens gespart werden und die Prozedur verläuft schneller. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei dieser Variante oftmals eine Anti-Fog Beschichtung mit integriert ist. Das bedeutet, dass die Gläser beim Schwimmen nicht beschlagen und man so immer eine klare Sicht hat.

Direkt verglaste Schwimmbrillen mit Sehstärke sind in der Regel auch sehr stabil und gegenüber Temperaturschwankungen nicht sehr anfällig. Daher kann man sich immer auf sie verlassen und muss sich bei der Benutzung der Schwimmbrille keine Sorgen machen.

Jedoch muss man sagen, dass die Sehschwäche bei dieser Variante nicht so gut ausgeglichen kann. Da hier nicht individuell vom Optiker an den Gläsern gearbeitet wird, ist eine optimale Ausrichtung der Sehhilfe nicht gegeben. Hier handelt es sich um Werte, die ungefähr passend sind, jedoch nicht perfekt auf einen als Individuum mit entsprechend individuellen Bedürfnissen ausgerichtet sind.

  • Schnellere Prozedur
  • Stabil
  • Weniger gegenüber Temperaturschwankungen anfällig
  • Möglichkeit von Bifokalgläsern
  • Keine perfekte individuelle Anpassung
  • Optimale Ausrichtung der Sehhilfe nicht möglich
  • Nur ungefähre passende Werte

Wichtige Kaufkriterien für Schwimmbrillen mit Sehstärke

Im Folgenden möchten wir Kaufkriterien vorstellen, anhand jeder Schwimmbrillen mit Sehstärken leicht selbst vergleichen und bewerten kannt. Dies soll bei der eigenen Kaufentscheidung weiterhelfen und zu der für einen geeignete optischen Schwimmbrille führen. In den nachfolgenden Absätzen werden wir näher auf diese Kriterien eingehen.

Klares Sichtfeld

Es ist wichtig, dass man sich eine Passform aussucht, die ein ausreichend großes Sichtfeld ermöglicht. Daher sollte man nach Schwimmbrillen mit Kunststoffgläsern suchen, die die perfekte Größe für das eigene Gesicht und Augen haben, damit man unter Wasser gut sehen kann.

Wasserdichtigkeit

Man sollte darauf achten, dass die Schwimmbrille mit Sehstärke Silikon- oder Schaumgummieinlagen besitzt, die den Rand der Gläser so stark abdichten, dass kein Wasser eindringen kann und man so vor Verschmutzungen geschützt ist.

Bequeme Passform

Die Taucherbrille ist wie ein Kleidungsstück- wenn es nicht gut passt, dann trägt man es auch nicht gerne. Daher sollte die Brille ein flexibles Band aus Silikon oder Gummi besitzen, welches man in der Länge verstellen kann. So kann sie an die eigene Kopfform angepasst werden und hinterlässt keine schmerzenden Druckstellen.

Anti-Fog Beschichtung

Diese Funktion wurde schon in einem vorherigen Abschnitt erwähnt und ist für eine klare Sicht sehr wichtig. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Antibeschlag-Beschichtung der Innenseite der Scheibe.

UV-Schutz

Schwimmbrillen sollten auch über einen UV-Schutz verfügen. Dadurch wird man von einstrahlendem Licht geschützt und man kann länger im Wasser verweilen.

Die passenden Gläser

Unterschiedliche Licht- und Wasserverhältnisse benötigen unterschiedlich getönte Gläser. Ein Modell mit klaren Scheiben ist für Hallenschwimmer gut geeignet. Für Menschen, die lieber draußen schwimmen, ist eine dunklere Scheibe angemessen, die bei starkem Sonnenlicht das Sehen erleichtert.

Stabile Kunststoffgläser

Kunststoffgläser sind deswegen bei Schwimmbrillen so gut geeignet, weil diese auch leicht sind. Zudem sind sie auch bruchsicherer als beispielsweise Plexiglas.

Optik

Man sollte die Passform wählen, die einen am meisten anspricht, jedoch ist auch der Einsatzbereich der Dioptrien-Schwimmbrille zu beachten. Wenn dir die Brille gut gefällt, dann trägst du sie auch immer wieder gerne. Sie sollte zu dem eigenen persönlichen Geschmack und Stil passen.

Eventuell eine individuelle Anpassung der Sehstärke

Das beste Kriterium für deine optische Wasserbrille ist die Anpassung an die verschiedenen Dioptrien-Werte für die Weit-und Kurzsichtigkeit. Ist dies möglich, dann hat man am Ende eine Schwimmbrille, die die eigene Sehschwäche gut ausgleichen kann.

Verstellbare Kopfbänder

Die meisten Schwimmbrillen sind mit einem durchgehenden Kopfband ausgestattet. Wichtig ist, dass dieses verstellbar ist. Nur so können Sie die Brille an Ihren Kopfumfang anpassen. Schwimmen Sie ohne Bademütze, ist ein Klickverschluss sinnvoll.

Das gilt besonders, wenn Sie langes Haar haben. Schwimmbrillen mit einem solchen Verschluss erlauben ein komfortables An- und Ausziehen, ohne dass das Halteband dabei an Ihren Haaren zieht. Übrigens: Für bestimmte Frisuren, etwa einen Pferdeschwanz, sind zweigeteilte Haltebänder ideal.

Nasensteg

Es gibt Schwimmbrillen mit festem Nasensteg und Modelle, bei denen dieser Bereich verstellbar ist. Hier spielt wieder die Individualität der Gesichtsform eine Rolle. Der Augenabstand ist von Mensch zu Mensch verschieden, ebenso die Breite der Nase. Bei feststehenden Nasenbrücken kann dies zum Problem werden.

Passt der Nasensteg nicht, sitzen auch die Gläser nicht dort, wo sie eigentlich hingehören. Das ist nicht nur unbequem, die Brille ist in diesem Fall auch nur bedingt wasserdicht. Können Sie den Nasensteg anpassen, sitzt die Brille sicher besser.

Nützliches Zubehör und Lieferumfang für Schwimmbrillen mit Sehstärke

Eine Schwimmbrille alleine bietet Ihren Augen guten Schutz, sofern sie passt. Daneben gibt es weiteres, durchaus nützliches Zubehör. Manche Hersteller bieten dieses gleich als Zugabe zur Schwimmbrille an.

Ohrenstöpsel

Nicht nur die Augen sind ein sensibler Bereich. Der Gehörgang ist ebenfalls empfindlich. Keime, wie sie vor allem in Freigewässern vorhanden sind, können hier eindringen und im schlimmsten Fall Entzündungen verursachen. Besteht bei Ihnen schon eine Entzündung im Ohr, ist das Tragen von Ohrenstöpseln sogar dringend notwendig.

Ein weiterer Aspekt, der für Ohrstöpsel spricht: Wasser kann nicht in die Ohren eindringen. Somit bleibt auch der dadurch entstehende, unangenehme Druck in den Ohren sowie die Einschränkung der Hörfähigkeit durch das Wasser aus.

Nasenklammer

Die Nase ist ein weiteres Körperteil, das von Natur aus nicht für das Eindringen von Wasser vorgesehen ist. Kommt beim Schwimmen Wasser in Ihre Nase, ist das nicht nur sehr unangenehm. Eventuell verschlucken Sie sich und das Wasser gelangt auch noch in die Atemwege oder gar in die Lunge. Je nach Wasserqualität kann es dann zu Entzündungen der Nasenschleimhaut kommen. Eine Nasenklammer verhindert, dass ungewollt Wasser in die Nase gerät. Besonders bei einer Rollwende am Beckenende leistet dieses Zubehör gute Dienste.

Etui

Ein Etui oder eine Brillentasche sind sinnvolles Zubehör für Ihre Schwimmbrille. Beides dient dem Schutz vor allem der empfindlichen Kunststoffgläser. Weiter unten in unserem Ratgeber finden Sie zusätzliche Tipps zur Pflege Ihrer Schwimmbrille.

Wechselgläser

Manche Hersteller bieten Schwimmbrillen mit wechselbaren Gläsern an. Entscheiden Sie sich für ein solches Modell, können Sie die Schwimmbrille in unterschiedlichen Gewässern sowie im Hallenbad nutzen. Je nach Anforderung wählen Sie die passende Tönung. Schwimmen Sie öfter in unterschiedlichen Gewässern, können Sie sich alternativ auch verschiedene Schwimmbrillen zulegen.

Unterschiedliche Methoden Sehstärke in Schwimmbrillen einzubauen

Schwimmbrillen sind klein und sitzen, wie schon erwähnt, fest in der Augenhöhle. Platz für eine Sehhilfe darunter gibt es nicht – außer Sie tragen Kontaktlinsen. Brauchen Sie nur eine leichte Korrektur, hat Ihre Brille also eine niedrige Dioptrienzahl, kommen Sie im Wasser eventuell ohne Sehhilfe aus. Bei stärkerer Sehschwäche greifen Sie am besten auf Schwimmbrillen mit speziellen Gläsern zurück.

Solche Schwimmbrillen bieten einige Hersteller an. Deren Gläser können auf Ihre Sehschwäche angepasst werden. Wichtig ist, dass die Stärke der Korrektur stimmt. Lassen Sie also am besten die Dioptrienstärke von einem Optiker oder einem Augenarzt berechnen. Schwimmbrillen mit Sehhilfe gibt es fertig mit unterschiedlichen Dioptrienstärken. Sie können solche Brillen aber auch direkt beim Hersteller bestellen und die Dioptrienstärke für beide Augen genau anpassen lassen.

Leiden Sie gleichzeitig an Weit- und Kurzsichtigkeit, empfehlen sich für Ihre Schwimmbrille sogenannte Bifokalgläser. Ähnlich wie bei einer Gleitsichtbrille sind die Gläser so geschliffen, dass es jeweils eine Zone für die Weit- und die Nahsicht gibt. Der Unterschied zur Gleitsichtbrille liegt darin, dass kein Übergang zwischen diesen beiden Bereichen geschliffen wird. Stattdessen sind die Zonen durch eine deutlich sichtbare Kante getrennt. Diese Variante eignet sich allerdings nur, wenn Ihre Sehschwäche nicht zu stark ausgeprägt ist. Der Nachteil dieser Variante ist, dass die Sehschwäche nicht optimal ausgeglichen wird.

Neben diesen Korrektur-Schwimmbrillen mit angepassten Gläsern gibt es noch die Option, nachträglich eine Korrektionsschicht auf die Innenseite der Gläser zu kleben. Der Vorteil der eingeklebten Sehhilfe liegt vor allem darin, dass damit sogar sehr starke Fehlsichtigkeiten mit über 10 Dioptrien ausgeglichen werden können. Mit einer solchen eingearbeiteten Korrekturhilfe auf der Schwimmbrille kann die Sehschwäche besser ausgeglichen werden.

Die Folien können Sie sogar verwenden, wenn Sie sowohl unter einer Kurz- als auch unter einer Weitsichtigkeit leiden. Allerdings bedeutet dies deutlich mehr Aufwand als bei geschliffenen Gläsern. Sie müssen dann nämlich jeweils zwei halbe Folien auf die Innenseite der Gläser kleben. Auch ist diese Folien-Variante gegenüber Schwimmbrillen mit Korrektionsgläsern weniger stabil und zudem anfälliger gegenüber Temperaturschwankungen

FAQ: Häufige Fragen zu Schwimmbrillen mit Sehstärke beantwortet

Was tun, wenn die Schwimmbrille beschlägt?

Wie schon erwähnt, können die Innenseiten der Gläser durch den Temperaturunterschied zwischen Schwimmbrille und Ihrem Gesicht beschlagen, sofern die Gläser nicht mit einer Antibeschlag-Beschichtung ausgestattet sind. Das Beschlagen können Sie durch einfache Tricks vermeiden:

Spucke

Profischwimmer verwenden dazu Spucke. Im Speichel sind bestimmte Inhaltsstoffe wie Enzyme, Mucine, also Schleimstoffe, sowie Glykoproteine enthalten, die zusammen einen Schutzfilm auf den Gläsern bilden. Die Anwendung dieses Hausmittels ist denkbar einfach. Reiben Sie die Innenseite der Gläser mit ein wenig Spucke ein und spülen Sie die Brille anschließend gründlich mit normalem Wasser ab.

Zahncreme

Mit Zahncreme können Sie ebenfalls einen Antibeschlag-Effekt erzielen. Allerdings sollten Sie vor der Anwendung der Zahncreme unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Handelt es sich um Zahncreme mit Aufheller für weiße Zähne, befinden sich Schleifkristalle darin. Diese würden die Gläser zerkratzen.

Temperaturausgleich herstellen

Ohne Hilfsmittel vermeiden Sie das Beschlagen der Gläser, indem Sie die Ursache – also den Temperaturunterschied – beseitigen. Einen Temperaturausgleich schaffen Sie, indem Sie mit dem Kopf kurz unter Wasser tauchen, bevor Sie die Schwimmbrille aufsetzen.

Wichtiger Hinweis für Ihre Gesundheit: In manchen Foren und Ratgebern finden Sie auch den Vorschlag, Klarspüler oder Spülmittel als Antibeschlag-Schutz zu verwenden. Klarspüler gehört allerdings ausschließlich in die Spülmaschine und Spülmittel auf das Geschirr – nicht in die Nähe der Augen. Hier kann es zum einen zu Reizungen kommen. Zum anderen kann es passieren, dass Sie einige Zeit nur verschwommen sehen, wenn Sie Klarspüler im Augenbereich angewandt haben.

Wie pflege ich meine Schwimmbrille mit Sehstärke richtig?

Eine Schwimmbrille ist zwar kein übermäßig teures Utensil. Dennoch sollten Sie die Brille richtig pflegen, damit sie ihren Zweck lange erfüllen kann. Zur Pflege gehört unter anderem die Reinigung nach dem Schwimmen. Um das Chlor zu entfernen, spülen Sie die Brille nach Gebrauch mit reichlich kaltem Wasser. Trockenreiben sollten Sie vermeiden. Ist die Brille mit einer Anti-Fog-Beschichtung ausgestattet, würden Sie diese damit beschädigen.

Aber auch Brillen ohne dieses Extra sollten Sie nicht mit einem Tuch trocken reiben, denn kleine Staubpartikel können zu Kratzern auf den Gläsern führen. Besser ist es auf jeden Fall, eine Schwimmbrille an der Luft trocknen zu lassen. Soll es etwas schneller gehen, können Sie nachhelfen, indem Sie möglichst viel Wasser entfernen. Schonend und einfach geht das, indem Sie die Schwimmbrille nach dem Abspülen etwas mit dem Arm schleudern.

Zur Pflege zählt ebenfalls, die Gläser möglichst nicht zu berühren – außer Sie wenden einen unserer Hausmittel-Tipps gegen das Beschlagen der Brille an. Beim An- und Ausziehen der Brille fassen Sie am besten nur den Rahmen an. Die wenigsten Schwimmbrillen sind mit einem Kratzschutz versehen. Um störende Kratzer zu vermeiden, bewahren Sie das Utensil am besten in einer Tasche oder in einem Etui auf. Viele Hersteller liefern ein solches Zubehör gleich mit.

Polster und Kopfbänder vieler Schwimmbrillen bestehen aus Silikon. Chlor oder Meerwasser können das Material brüchig werden lassen. Das Gleiche gilt für starke und lange Sonneneinstrahlung. Die Pflege dieser Bestandteile der Schwimmbrille ist recht einfach. Es reicht, wenn Sie das Kopfband nach dem vollständigen Austrocknen dünn mit etwas Sonnencreme einreiben. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass keine Creme auf die Gläser gelangt. Vermeiden Sie zudem, die Brille in der Sonne liegen zu lassen.

Welche Farbe soll das Brillenglas haben?

Schwimmbrillen werden mit unterschiedlich getönten Gläsern angeboten. Das hat keinen modischen Hintergrund, sondern dient der besseren Sicht bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Ein Hallenbad ist gut beleuchtet. Hier haben Sie mit hellblau oder lila getönten Gläsern die beste Sicht. Alternativ verzichten Sie ganz auf eine Tönung und greifen zu einer Schwimmbrille mit klaren Gläsern.

Im Freibad ist zwar die Sicht im Wasser nicht eingeschränkt, die Sonne kann bei strahlend blauem Himmel jedoch blenden. Verstärkt wird dies durch Spiegelungen auf dem Wasser. Für solche Lichtverhältnisse sind graue, dunkelblaue, braune oder auch verspiegelte Gläser bestens geeignet. Ist der Himmel bedeckt oder schwimmen Sie im Freigewässer, haben Sie die beste Sicht mit gelb- oder orange-getönten Gläsern.

Warum UV-Schutz bei Schwimmbrillen allgemein so wichtig ist

UV-Licht steht für ultraviolettes Licht. Das menschliche Auge kann nur einen kleinen Teil des Lichtspektrums wahrnehmen. Nur Licht mit einer Wellenlänge zwischen 380 und 780 Nanometer ist für uns sichtbar. Kurzwelliges Licht sehen Sie nicht. Zu diesem Bereich zählt auch die UV-Strahlung. Diese ist noch weiter unterteilt in verschiedene Bereiche: UVA-Strahlung hat eine Wellenlänge von 315 bis 380 Nanometern. UVB-Strahlung bewegt sich zwischen 280 und 315 Nanometern und UVC-Strahlung liegt im Wellenlängenbereich zwischen 100 und 280 Nanometern.

Sowohl UVA- als auch UVB- sowie UVC-Strahlen schädigen nicht nur die Haut. Das Auge, präziser gesagt die Hornhaut des Auges, kann durch die Strahlung ebenfalls schwer geschädigt werden. Die Bindehaut des Auges kann gereizt werden oder sich entzünden. Sind Ihre Augen längere Zeit regelmäßig dieser Strahlung ungeschützt ausgesetzt, kann eine Trübung der Hornhaut die Folge sein. Zudem ist das Risiko, im Alter an einer sogenannten Makuladegeneration zu erkranken, erhöht.

Da beim Schwimmen die UV-Strahlung zusätzlich vom Wasser reflektiert wird, ist ein guter UV-Schutz für die Augen mindestens genauso wichtig wie der Schutz Ihrer Haut vor der schädlichen Strahlung. Dabei hängt die Stärke des nötigen Schutzes stark davon ab, wo Sie schwimmen. In einem Hallenbad sind Ihre Augen nur einer sehr geringen Belastung durch UV-Strahlen ausgesetzt. Hier benötigen Sie folglich auch keinen UV-Schutz durch die Schwimmbrille.

Anders sieht es aus, wenn Sie im Freibad, im See oder im Meer schwimmen. Für diese Fälle brauchen Sie einen guten Schutz, damit die UV-Strahlen Ihre Augen nicht schädigen können. Übrigens hat die Tönung der Gläser nichts mit UV-Schutz zu tun. Diese dient, wie schon beschrieben, lediglich der besseren Sicht bei bestimmten Lichtverhältnissen.

Fazit

Schwimmbrillen sind klein und sitzen, wie schon erwähnt, fest in der Augenhöhle. Platz für eine Sehhilfe darunter gibt es nicht – außer Sie tragen Kontaktlinsen. Brauchen Sie nur eine leichte Korrektur, hat Ihre Brille also eine niedrige Dioptrienzahl, kommen Sie im Wasser eventuell ohne Sehhilfe aus. Bei stärkerer Sehschwäche greifen Sie am besten auf Schwimmbrillen mit speziellen Gläsern zurück.

Wichtig ist, dass die Stärke der Korrektur stimmt. Schwimmbrillen mit Sehhilfe gibt es fertig mit unterschiedlichen Dioptrienstärken. Sie können solche Brillen aber auch direkt beim Hersteller bestellen und die Dioptrienstärke für beide Augen genau anpassen lassen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 2 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.