Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Trockene Haut durch Poolwasser: 3 Tipps, die jetzt helfen

Plitschnass » Trockene Haut durch Poolwasser: 3 Tipps, die jetzt helfen

Open your eyes and listen to the gentle splashing of the water.

Du spürst den Sprung ins kühle Nass jetzt schon auf deiner Haut. Eine wunderbare Erfahrung.

Doch hat dich das trockene Gefühl danach immer genervt? Hast du dir jemals die Frage gestellt, warum Poolwasser deine Haut austrocknet?

Dieses Rätsel und was du dagegen tun kannst, lüften wir in diesem Beitrag.

Drei einfache Tipps gegen trockene Haut durch Poolwasser, die jetzt helfen.

Bereite dich darauf vor, deine Poolzeit völlig neu zu erleben.

Warum trocknet Poolwasser die Haut aus?

Im Allgemeinen ist der pH-Wert in dem Wasser eines Pools zwar ideal für das kühle Nass und das Schwimmbecken, allerdings nicht für die menschliche Haut. Jene liegt in Bezug auf den pH-Wert bei 5,5, was ein leicht saurer Bereich ist, wohingegen das Poolwasser mit einem pH-Wert zwischen 7,0 und 7,8, je nachdem, um welche Art von Schwimmbecken es sich handelt, überwiegend neutral ist.

Auf lange Sicht löst sich der Säureschutzmantel der Haut deshalb auf, um dieses Ungleichgewicht auszugleichen und sie trocknet aus. Ein weiterer Faktor, der jene Entwicklung begünstigen kann, ist, wenn eine Vielzahl an organischen Fremdkörpern in dem Wasser des Pools enthalten ist.

Hinzu kommt, dass das oftmals zur Desinfektion genutzte Chlor zwar Keimen entgegenwirkt, aber auch die Haut strapaziert, wobei der Effekt bei einer Chlorallergie noch stärker zutage tritt.

Wir empfehlen
5 kg MEINPOOL24.DE CHLORGRANULAT
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schwimmen in gechlortem Poolwasser: Folgen für die Haut

Bei einem Bad in einem mit Chlor desinfizierten Schwimmbecken, kommt es selbst bei normaler Haut zu einem rapiden Verlust an Feuchtigkeit innerhalb von nur 60 Minuten.

Prinzipiell kann man davon ausgehen, dass sich diese Entwicklung bei zu Trockenheit neigender oder empfindlicher Haut schneller einstellt oder verstärkt zeigt. Aufgrund vielfach verwendeter Chlor-Derivate ist es möglich, dass sich ein erstes Spannungsgefühl schon direkt nach dem Schwimmen einstellt.

Vor allem auf dem Dekolletee, aber auch an anderen Stellen des Körpers hat sich die Haut bereits weniger als zwei Stunden nach dem Badegang signifikant verändert, wozu ein einziger Aufenthalt im kühlen Nass schon ausreicht.

Da die Oberflächenfeuchtigkeit rapide abnimmt, verringert sich das Oberflächenserum und damit einhergehend der Lipidfilm, der die Haut vor äußeren Einflüssen schützt. Dies zeigt sich insbesondere darin, dass der pH-Wert der Haut sich messbar auf einen Bereich zwischen 6,2 bis 6,5 erhöht.

3 Tipps gegen trockene Haut durch Poolwasser

Damit der Einfluss von Chlor und Wasser auf die Haut möglichst gering bleibt und diese im Anschluss an den Badegang nicht zu sehr austrocknet, gibt es ein paar Dinge, die man tun kann, um die Regeneration des Schutzfilms zu unterstützen.

In den nachfolgenden Textabschnitten werden drei davon angesprochen, wobei sich diese auch sehr leicht in den Alltag von großen und kleinen Wasserratten integrieren lassen.

Tipp 1: Abduschen

Eine Dusche nach dem Sprung ins kühle Nass zählt zu einem der grundlegendsten Mittel der Hautpflege. Hierdurch wird zum Beispiel das verbliebene Chlor beziehungsweise Poolwasser von der Haut entfernt, sodass man keinen weiteren Einflüssen diesbezüglich ausgesetzt ist.

Im Hinblick auf das Duschgel ist es sinnvoll, sich für eine milde, pH-neutrale Variante zu entscheiden, wobei auch rückfettende Dusch-Öle eine positive Wirkung auf die Haut haben.

Wir empfehlen
Gardena Gartendusche trio: Dusche
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Tipp 2: Nicht rubbeln, nur tupfen

Die meisten Menschen haben sich seit der Kindheit ein bestimmtes Ritual in Verbindung mit Wasser, vorrangig nach dem Duschen angewöhnt.

Dieses besteht darin, dass sie sich vollkommen unbewusst mit einem Handtuch abrubbeln, wobei sie damit nach dem Bad in Chlorwasser, die Schutzschicht der Haut noch mehr beschädigen.

Aufgrund jener Tatsache ist es um einiges besser, die Haut lediglich mit einem flauschigen Badehandtuch leicht beziehungsweise behutsam abzutupfen.

Wir empfehlen
Utopia Towels - 4er-Pack
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Tipp 3: Pflegeprodukte

Je nachdem welchen Hauttyp man aufweist, benötigt man im Alltag mal mehr oder mal weniger Pflegeprodukte, wobei vor allem sensible Haut meist einer ausgiebigen Pflege bedarf.

Nichtsdestotrotz ist es ebenfalls bei dem Vorhandensein von normaler Haut nach dem Aufenthalt in einem Schwimmbecken, insbesondere bei gechlortem Poolwasser, sehr sinnvoll diese mit einem feuchtigkeitsspendenden Produkt zu pflegen.

Es gibt dabei ein paar Hilfsmittel, wie zum Beispiel Urea-haltige Erzeugnisse, die für jenen Zweck besonders gut geeignet sind.

Wir empfehlen
Mixa Urea hauterneuernde Creme mit
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Trockene Haut durch Poolwasser verhindern

Nicht nur eine angepasste Behandlung der Haut nach dem Badegang ist essenziell für deren Gesundheit, sondern auch eine passende Vorbereitung auf die zusätzliche Belastung.

Es ist definitiv aus hygienischen Gründen zu empfehlen, sich vor dem Sprung in das kristallklare Wasser abzuduschen, allerdings reicht hierbei in der Regel warmes Wasser, um sich zu säubern. Man sollte auf gar keinen Fall ein Duschgel verwenden, dessen pH-Wert über dem der Haut liegt.

Wenn man bereits im Vorfeld weiß, dass man sich an einem bestimmten Tag eine Auszeit im Schwimmbecken gönnen möchte, ist es ebenfalls möglich, trockener Haut durch die Wahl der entsprechenden Hautpflegeprodukte vorzubeugen.

Hautcremes, welche unter anderem Glycerin oder Urea enthalten, helfen der Haut die Feuchtigkeit zu erhalten, die sie unter normalen Umständen beim Baden wieder verliert.

Aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften ist es jedoch essenziell wichtig, Erzeugnisse, die Paraffine benutzen, ebenso zu meiden wie zum Beispiel solche, die auf der Basis von Fett konzipiert worden sind.

FAQ: Häufige Fragen beantwortet

Der pH-Wert des Poolwassers ist oft neutral, während die menschliche Haut leicht sauer ist. Langfristiger Kontakt mit dem Wasser kann den Säureschutzmantel der Haut auflösen, wodurch es austrocknet. Auch das zur Desinfektion verwendete Chlor kann die Haut strapazieren.
Die Tipps umfassen die regelmäßige Dusche danach, um das Chlor und das Poolwasser zu entfernen, die Haut nach dem Baden nur trocken tupfen, nicht reiben, und die Verwendung von hautpflegenden Produkten nach dem Aufenthalt in einem Schwimmbad.
Eine angemessene Haut vorbereitung vor dem Schwimmen ist essenziell. Verwendung von hautfreundlichen Cremes, die Glycerin oder Urea enthalten, und Vermeidung von Produkten, die Paraffine benutzen oder auf Fettbasis sind, kann helfen.
Innerhalb von 60 Minuten Schwimmen in gechlortem Wasser verliert die Haut rasant Feuchtigkeit. Bei sensibler oder trockener Haut kann sich diese Entwicklung schneller einstellen oder intensivieren. Dies kann zu einer signifikanten Veränderung der Haut führen.

Fazit

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und wird bei einem erholsamen Aufenthalt im Pool, je nach Dauer, sehr viel Poolwasser ausgesetzt.

Da Wasser wegen seines natürlichen pH-Werts bereits zu einer Belastung des Säureschutzmantels der Haut führt, sollte man insbesondere bei einem sensiblen Hauttyp bei der Badedauer vorsichtig sein.

Hinzu kommt, dass ebenfalls Chlor oder organische Fremdkörper weiterhin, auch auf normale Haut, einen negativen Einfluss haben.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass jede Haut durch den Besuch eines Schwimmbeckens erheblich strapaziert wird.

Aufgrund dieser Tatsache ist es essenziell wichtig für die eigene Gesundheit, dass man sich entsprechend auf den Aufenthalt im, zum Teil gechlorten, Poolwasser vorbereitet.

Gesetzt den Fall, dass man dies einmal nicht tun konnte, ist eine umfassende Pflege der Haut nach dem Schwimmen umso wichtiger, allerdings sollte diese generell immer erfolgen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments