Skip to main content

Schwimmring Baby Test: Die 9 besten Schwimmreifen für Babys

Heutzutage wird in unserer Gesellschaft die Fähigkeit des Schwimmens vorausgesetzt. Dabei lernen es die meisten Kinder in der Schule. Die Eltern von anderen Kindern möchten mitunter den ersten Schritt beim Schwimmen beibringen machen.

Schließlich wirkt sich das Schwimmen auf die Gesundheit in vielerlei Hinsicht positiv aus. Es fördert den Aufbau der Muskulatur und fördert ebenso das Herz-Kreislauf-System.

Bei der deutschen Bevölkerung ging in den letzten Jahren die Beliebtheit von Wassersport dennoch zurück. Daher sollten Sie Ihr Kind rechtzeitig fördern und dem Kleinen die Freude am Schwimmen vermitteln.

In diesem Artikel erhalten Sie zahlreiche interessante Informationen über Baby Schwimmringe, sodass Sie daraufhin genau wissen, welches Modell für Sie und Ihr Kind in Frage kommt. Doch vorher stellen wir Ihnen unsere Top 9 der besten Schwimmreifen für Babys vor, sodass Sie gar nicht erst lange nach besonders guten Modellen suchen müssen.

Die besten Schwimmreifen für Babys

Myir Schwimmring Baby mit Rückenlehne



Den Myir Schwimmring Baby mit Rückenlehne gibt es in einem attraktiven Design in blauer oder oranger Farbe. Das Produkt ist CPC-zertifiziert und ist hautfreundlich. Demnach ist der Schwimmreifen CPC-zertifiziert nach der europäischen Norm EN 71-3 und A1 geprüft für „Sicherheit von Spielzeug“.

Es gibt drei Größen zur Auswahl: S, M und L. Größe S eignet sich von 3 bis 18 Monaten und 5 bis 12 Kilogramm. Größe M hingegen empfiehlt sich für das 1. bis zum 3. Lebensjahr und 9 bis 15 Kilogramm. Und Größe L ist von 30 Monaten bis zum 6. Lebensjahr geeignet und 13 bis 23 Kilogramm.
Für ein sicheres Schwimmen verfügt das Produkt über 3 Luftkammern.

Kunden teilen mit, dass der Schwimmring einen sehr hochwertigen Eindruck machen würde. Auch die Verarbeitung sei sehr gut, da keine scharfen Kanten vorliegen würden.

Vorteile

  • Hochwertige Qualität.
  • Verarbeitung sehr gut.
  • In zwei Farben und drei Größen erhältlich.
  • CPC zertifiziert nach EU Norm.

Nachteile

  • Nicht immer auf Lager.

EDWEKIN Baby Schwimmring



Der EDWEKIN Baby Schwimmring ist ein eingetragenes deutsches Markenprodukt. Dieses Produkt eignet sich nicht nur für eine begrenzte Dauer, da der Schwimmreifen mit dem Nachwuchs wächst. Das Höschen ist abnehmbar und dehnbar und keine scharfen Kanten liegen vor.

Diesen Schwimmring können Kinder ab 6 Monaten bis zum 3. Lebensjahr nutzen. Zudem ist das Produkt BPA-frei und schadstofffrei. Auch die Materialdicke ist erhöht mit 0,3 Millimeter. Für die Sicherheit Ihres Babys gibt es zwei separate Luftkammern, die über Sicherheitsventile verfügen.

Laut Kunden liege eine hochwertige Qualität vor und die Farben seien angenehm für Kinder. Das abnehmbare Höschen sei vor allem überzeugend. Auch das Preis-Leistungsverhältnis sei positiv. Zudem rieche das Produkt nicht übermäßig nach Plastik. Am Bauch und zwischen den Beinen würde nichts scheuern.

Selten teilen Käufer mit, dass das Produkt nicht, wie angegeben ab 6 Monaten sinnvoll sei, sondern das Baby müsse mindestens 1 Jahr alt sein. Sonst sei der Schwimmring viel zu groß.

Vorteile

  • Hochwertige Qualität und positives Preis Leistungsverhältnis.
  • Am Bauch und zwischen den Beinen kein scheuern.
  • Abnehmbare Höschen für größere Kinder.

Nachteile

  • Ungenaue Größenangabe

Tencoz Baby Schwimmring



Der Tencoz Baby Schwimmring bietet eine verbesserte Produktstabilität, sodass ein Kippen verhindert wird. Dabei besteht das Material aus umweltfreundlichem PVC und die Dicke ergibt 0,3 Millimeter. Zudem ist das Produkt ungiftig und hautfreundlich.

Darüber hinaus kann Ihr Kind mit diesem Schwimmreifen neben dem planschen im Wasser auch anderweitig spielen: Ein Lenkrad befindet sich auf der Vorderseite und beim darauf drücken entstehen Geräusche. Ferner befindet sich ein abnehmbarer Dach als Sonnenschutz an dem Produkt.

Dieser Schwimmring eignet sich für Kleinkinder von 1 bis 4 Jahren und und kann bis zu 18 Kilogramm Körpergewicht tragen.

Kunden finden den Schwimmreifen sehr stabil. Die Farben und das Design seien genauso wie beschrieben und eine hochwertige Qualität liege vor. Zudem sei es vorteilhaft, dass eine Pumpe mitgeliefert werde.

In seltenen Fällen finden Käufer die Verarbeitung weniger gut, da das Produkt etwas kratzig sei.

Vorteile

  • Sehr stabil und solide.
  • Farben und Design genau so wie beschrieben.
  • Hochwertige Qualität.
  • Pumpe im Lieferumfang enthalten.

Nachteile

  • Produkt kann etwas kratzig beim Gebrauch sein.

Sunshine smile Baby Schwimmring aufblasbar



Den Baby Schwimmring aufblasbar gibt es in sechs verschiedenen attraktiven Designs. 3 Luftkammern und 3 Ventile bieten dem Kind ausreichend Sicherheit. Dabei liegt ein verdicktes und hochwertiges Material (PVC) vor. Zudem ist das Material glatt, ungiftig, langlebig, nicht allergisch und gerucharm.

Das Produkt eignet sich für Kleinkinder von 6 Monaten bis zum 3. Lebensjahr. Es eignet sich für Kids, die unter 1 Meter groß sind und maximal 15 Kilogramm wiegen.

Kunden loben, dass das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut sei. Zudem würde das Produkt eine aufrechte Sitzhaltung fördern. Die Luft bleibe stabil im Schwimmring. Auch der Gummigeruch sei im Normbereich.

Vorteile

  • Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis.
  • Fördert eine aufrechte Sitzhaltung.
  • Luft bleibt stabil im Schwimmring.
  • Gummigeruch im Normbereich.

Nachteile

  • Teilweise längere Lieferzeit.

Freds Swim Academy SWIMTRAINER Classic rot



Der Freds Swim Academy SWIMTRAINER Classic rot ist eine Kinderschwimmhilfe für Kinder ab 3 Monaten bis zum 4. Lebensjahr. Das maximale Körpergewicht beträgt 15 Kilogramm. Dank dem aufblasbaren Polster besteht keine Gefahr, durchzurutschen. Ein Sicherheitsgurt, der stufenlos einstellbar ist, liegt vor. Zudem sorgen 5 aufblasbare Kammern für noch mehr Sicherheit. Ferner besteht das Material aus PVC.

Kunden teilen mit, dass sich der Schwimmring sehr einfach anlegen lasse und auch die Verarbeitung sei zufriedenstellend. Zudem soll ein sicherer Eindruck vorliegen. An dem Produkt sei es von Vorteil, dass der Schwimmring gerade so breit sei, dass die Kleinen mit den Händen das Wasser erreichen würden und daher noch planschen könnten.

Mitunter beschweren sich Käufer, dass der Schwimmreifen mit der Zeit die Luft nicht mehr halten würde.

Vorteile

  • Lässt sich einfach anlegen.
  • Verarbeitung sehr gut.
  • Kinder erreichen mit den Händen das Wasser und können planschen.

Nachteile

  • Mit der Zeit hält das Produkt mitunter die Luft nicht ausreichend.

StillCool Baby Schwimmring



Der StillCool Baby Schwimmring bietet das Material PVC, das ungiftig, hautfreundlich und umweltschonend ist. Zudem liegen an dem Produkt zwei Griffe vor, sodass Ihr Kind die Griffigkeit und Handkraft trainieren kann.

Der Innendurchmesser beträgt 22,5 Zentimeter und der Außendurchmesser 50 Zentimeter. Ferner eignet sich der Schwimmring für Kleinkinder von 6 bis 36 Monaten.

Kunden loben, dass der Schwimmreifen eine hochwertige Qualität biete und stabil sei. Das Produkt erfülle seinen Zweck und das Design sei sehr attraktiv.
Manche Käufer beklagen einen starken Geruch nach Plastik.

Vorteile

  • Hochwertige Qualität.
  • Stabil und sicher.
  • Attraktives Design.

Nachteile

  • Anfangs Geruch nach Plastik.

Magicfun Baby Schwimmring



Der Magicfun Baby Schwimmring besteht aus ungiftigem PVC-Material mit 0,3 Millimeter Dicke. Dabei ist das Material weich und hautfreundlich. Sogar eine Handpumpe ist im Lieferumfang enthalten.
Der Außendurchmesser beträgt 66 Zentimeter und der Innendurchmesser 27,9 Zentimeter. Zudem besitzt das Produkt ein Muster über Meeresleben, im Schwimmring befindet sich eine Glocke und auch ein Froschspielzeug ist vorhanden. Der Schwimmring eignet sich von sechs Monaten bis 36 Monaten.

Kunden loben das stabile Material und die Handhabung sei einfach. Auch die Verarbeitung sei sehr gut, da alle Nähte sauber verarbeitet seien. Das Produkt sei eine sichere und komfortable Unterstützung für das Kind.

In seltenen Fällen teilen Käufer mit, dass die Handpumpe sich nicht optimal verwenden lasse.

Vorteile

  • Stabiles Material und sehr gute Verarbeitung.
  • Handhabung sehr einfach.
  • Sichere und komfortable Unterstützung für das Kind.

Nachteile

  • Handpumpe lässt sich mitunter nicht optimal nutzen.

Peradix Baby Schwimmreifen



Der Peradix Baby Schwimmreifen verfügt über ein verstellbares Sonnendach, sodass Ihr Kind nicht unter der prallen Sonne ist. Auf beiden Seiten befinden sich doppelte Airbags. Für eine hohe Sicherheit gibt es separate Luftkammern. Der Gurt ist stufenlos und verstellbar, sodass Ihr Baby einen idealen Halt hat.

Das Material besteht aus hochwertigem PVC und hat 0,33 Millimeter Dicke. Das empfohlene Alter ist von 3 bis 30 Monaten. Ferner sollte das Körpergewicht 5 bis maximal 16 Kilogramm betragen.

Kunden bewerten den Sonnendach als besonders praktisch, da dieser verstellbar sei und nach Wunsch auch einfach heruntergeklappt werden könne. Das Preis-Leistungsverhältnis sei optimal. Darüber hinaus rieche das Produkt nicht übermäßig nach Kunststoff.

Manche Käufer sind der Ansicht, dass der Schwimmring für Babys im Alter von sechs Monaten zu groß sei.

Vorteile

  • Sonnendach praktisch verstellbar.
  • Preis Leistungsverhältnis ideal.
  • Hochwertige Qualität.

Nachteile

  • Für manche Babys zu groß.

OKCS Gummiboot für Kinder



Der OKCS Gummiboot für Kinder bietet sich in sechs verschiedenen attraktiven Designs an. Das Material besteht aus hochwertigem PVC, das robust und wasserdicht ist.

Kunden teilen mit, dass das Aufpusten recht schnell und einfach erfolge. Ferner bleibe die Luft während der Nutzung im Schwimmreifen. Auch liege kein unangenehmer Plastikgeruch vor. Zudem sei das Preis-Leistungsverhältnis angenehm. Es gibt ebenso keine scharfen Kanten, sodass die Nutzung komfortabel sei.

Kunden bemängeln in seltenen Fällen, dass das Kind keine ideale Sitzhaltung einnehmen würde.

Vorteile

  • Aufpusten schnell und einfach.
  • Luft bleibt lange im Schwimmreifen und entweicht nicht.
  • Kein unangenehmer Plastikgeruch.
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis.

Nachteile

  • Nicht immer nehmen Kinder ideale Sitzhaltung ein.

Ratgeber: Den richtigen Schwimmreifen für Babys kaufen


Die verschiedenen Arten der Baby Schwimmringe

Es gibt unterschiedliche Typen der Baby Schwimmreifen. Diese Schwimmhilfen unterscheiden sich in der Art der Sicherung und Befestigung des Kindes.

Der Nachwuchs kann in einem Schwimmsitz – wie der Name schon andeutet, sitzen und ein Hals-Schwimmring wird am Hals getragen.

Der Oberkörper des Babys liegt bei Schwimmreifen mit Sicherheitsgurt auf dem Schwimmring und die Kleinen können die Beine frei im Wasser bewegen. Zusätzlich wird das Kind dabei mit einem Sicherheitsgurt gesichert. Am besten eignet sich dieser Schwimmreifen-Typ als Schwimmtrainer und deshalb ist es eine besonders beliebte Variante.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Schwimmreifen für Babys noch einmal übersichtlich aufgelistet:

  • Schwimmring mit Sicherheitsgurt: Dieses Modell ist ausgestattet mit einem Sicherheitsgurt. Das Produkt eignet sich sehr gut für Kleinkinder, die ihre Balance noch nicht halten können. Damit wird die Beweglichkeit des Babys gefördert, weil der Nachwuchs im Wasser die Beine frei bewegen kann. Auch als Schwimmtrainer ist das Produkt sehr gut geeignet. Zudem ist dieser Schwimmring meist sehr stabil.
  • Schwimmsitz: Diese Variante bietet für das Kind eine Sitzgelegenheit. Daher eignet sich das Produkt besonders gut für Babys, die schon selbständig sitzen können. Teilweise befindet sich auf dem Schwimmsitz ein Sonnendach, eine Lehne oder ein Griff. Außerdem ist der Schwimmring oftmals stabil. Doch als Schwimmtrainer ist dieses Modell nicht geeignet. Auch die Beweglichkeit wird nicht wirklich gefördert.
  • Halsschwimmring: Falls Ihr Baby noch nicht selbständig sitzen kann, ist dieses Produkt die ideale Wahl. Dieser Schwimmreifen wird am Hals von dem Nachwuchs befestigt. Dabei ist das Produkt sehr stabil. Ferner wird die Beweglichkeit des Kleinkindes gefördert. Als Schwimmtrainer ist dieser Schwimmring jedoch nur bedingt geeignet.

Kaufkriterien für Baby Schwimmringe

Für Baby Schwimmreifen gibt es verschiedene Aspekte, die Sie vor dem Kauf beachten sollten. Dadurch wissen Sie im Anschluss genau, welches Modell für Ihr Kind am besten geeignet ist. Diese Kriterien stellen wir Ihnen in diesem Abschnitt vor.

  • Material: Meist bestehen Schwimmringe für Babys aus Kunststoff. Schädliche Stoffe wie polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Phthalat-Weichmacher (krebserregend) oder Blei- und Cadmiumwerte dürfen auf keinen Fall enthalten sein.
    Zudem sollte ein Schwimmreifen für Babys TÜV geprüft sein. Darüber hinaus gibt es Schwimmringe, die Schaumstoff enthalten und keine Luftkammern aufweisen.
    Bei solchen Produkten kann es bei häufiger Anwendung zu einer Formverlust kommen. In solchen Fällen ist das Material recht dünn. Darüber hinaus werden hochwertige Babyschwimmringe aus stabilem Kunststoff gefertigt.
    Wenn Sie einen Baby Schwimmreifen im Urlaub in einem Billig-Geschäft erwerben, ist das Material oftmals minderwertig. Häufig enthalten solche Produkte schädliche Bestandteile, die sich für die Gesundheit Ihres Kindes schädlich auswirken können.
  • Sicherheit: Folgende Sicherheitsaspekte sollten Sie vor dem Kauf eines Baby Schwimmreifens beachten: TÜV Rheinland geprüft, Sicherheit vor dem Untertauchen des Kindes, Prüfnorm EN 131348 erfüllt, keine chemischen Mängel, auf EU-Vorschriften und DIN-Normen achten.
    Ihr Kleinkind wird mit einem qualitativ hochwertigen Schwimmreifen zuverlässig vor dem Ertrinken bewahrt. Das ist der wichtigste Aspekt, den ein Schwimmring für Babys erfüllen muss.
    Falls die erforderlichen Sicherheitshinweise fehlen, ist der Schwimmring nicht verkehrsfähig. Die gewünschte Leistung kann ein solches Produkt nicht auf Dauer erfüllen, sodass Ihr Baby in Lebensgefahr geraten kann.
    Ein Durchrutschen des Kleinkindes verhindern aufblasbare Polster am Schwimmreifen. Auch der Gefahr wird vorgebeugt, dass Ihr Nachwuchs während des Schwimmens nach vorne kippen könnte. Dazu bieten einige Schwimmringe einen stufenlos einstellbaren Sicherheitsgurt.
  • Qualität: Ein Baby Schwimmreifen besteht aus einem mangelhaften Material, falls sich der Schwimmring zum Beispiel bei starker Sonneneinstrahlung verformt.
    Falls Sie einen mangelhaften Schwimmring häufig verwenden, kann ein Druckverlust entstehen. Dadurch kann es passieren, dass Ihr Nachwuchs im Wasser untertaucht. Natürlich soll das nicht passieren.
    Auch in der Sitzhaltung des Kleinkindes können Qualitätsunterschiede vorliegen. Schließlich muss das Baby perfekt in seinem Schwimmring sitzen. Dabei muss sich der Schwimmreifen dem Körper des Nachwuchses anpassen und auf eine Weise konzipiert sein, dass Ihr Kind die richtige Position einfach einnehmen kann.
    Oftmals treten Qualitätsunterschiede bei Vergleichstests oder bei Bewertungen der Eltern zum Vorschein.
    Sie erkennen billige Babyschwimmreifen an einem unangenehmen, chemisch anmutenden Geruch. Falls dann erforderliche Warnhinweise noch fehlen, deutet das mit Sicherheit auf eine schlechte Qualität hin.
  • Alter: Wenn Sie vorhaben, einen Schwimmring für Babys zu kaufen, sollten Sie zuerst einen Blick auf die Altersangabe werfen. Sie können sich grob an dieser Angabe orientieren, ob der innere Durchmesser und mitunter Beinlöcher zu der Größe Ihres Nachwuchses passen.
    Ein Schwimmring für den Hals ist für kleine Babys am besten geeignet. Beim Umlegen sollten Sie vorsichtig sein, damit der Ring am Hals nicht drückt. Dafür sollten Sie in den Ring nicht zu viel Luft einlassen, damit dieser nicht so prall ist.
    Für Kinder sind Schwimmsitze erst dann geeignet, wenn diese sich aufrecht halten und schon allein sitzen können. Griffe oder eine Lehne am Produkt tragen zur Sicherheit und zum Komfort bei.
    Außerdem ist es für eine optimale Stabilität von Vorteil, wenn sich der Sitz im Vergleich zum Luftring etwas tiefer befindet.
    Greifen Sie für eine ideale Bewegungsfreiheit zu einem Schwimmreifen mit einem Sicherheitsgurt. Damit kann das Kind erste Schwimmversuche unternehmen und schon richtige Beinbewegungen lernen.
    Hinweis: Unter keinen Umständen sollte das angegebene Maximalgewicht überschritten werden. Der Schwimmring kann ansonsten bei Überlastung schneller kippen oder beschädigt werden. Gehen Sie keine Kompromisse bei der Sicherheit Ihres Babys ein.

Vor- und Nachteile von Baby Schwimmringen

Wenn sich Ihr Nachwuchs im Wasser bewegt, fördert das die Entwicklung von motorischen Fähigkeiten. Ihrem Kleinkind bietet ein Schwimmreifen beim Schwimmen zahlreiche Vorteile.

Sie schützen Ihr Kind mit einem Schwimmring vor dem Untertauchen und es schluckt dadurch kein Wasser. In Schwimmhallen wird das Wasser mit Chlor versetzt. Ihr Baby sollte dieses Wasser nicht schlucken.

Mit einem Schwimmreifen sind die Arme und die Beine des Babys frei, weshalb sich Ihr Kind in ungezwungener Weise ohne Probleme bewegen kann. Der Rücken und die Muskulatur Ihres Babys werden aufgrund dieser Bewegungsfreiheit trainiert.

Ihr Nachwuchs entwickelt somit seine motorischen Fähigkeiten mühelos und schnell. Sofern Sie mit Ihrem Kleinkind schwimmen, wird auch dessen Zufriedenheit und Entspanntheit gefördert. Aus diesem Grund sollte sich Ihr Baby im Schwimmring wohl fühlen.

Dabei handelt es sich bei einem Schwimmring um eine aufblasbare Schwimmhilfe. Meist besteht dieser aus Kunststoff, wie zum Beispiel PVC, welches sich durch seine besonders leichten und wasserdichten Eigenschaften auszeichnet. Sie können nach der Benutzung die Luft aus dem Schwimmreifen ganz einfach herauslassen und diesen anschließend kompakt verstauen.

Mehrere Kinder verunglückten Ende der 1990er Jahre in Frankreich bei der Verwendung von Schwimmsitzen im Wasser. Danach waren diese zeitweise in Europa verboten. Mittlerweile können Sie diese jedoch erneut auf dem Markt vorfinden. Grundsätzlich sind Schwimmsitze in unterschiedlichen Formen nicht gefährlich – hierbei kommt es auf die richtige Nutzung an.

Falls das Kind mit einem Schwimmsitz kopfüber in das Wasser kippt, wird es sich selbständig nicht aufrichten können. Deshalb sollten Sie Ihr Baby beim Planschen mit dem Schwimmring im Auge behalten und in unmittelbarer Nähe bleiben.

Im Folgenden können Sie die Vor- und Nachteile der Baby Schwimmreifen übersichtlich vorfinden.


  • Es gibt eine große Auswahl für Schwimmringe
  • Vorrangig dienen Schwimmreifen für Babys dem Spaß und der Freude an der Bewegung
  • Die Kleinkinder gewöhnen sich an das Wasser
  • Auch erste Schwimmerfahrungen können mit der Schwimmlernhilfe erfolgen
  • Gleichgewichtssinn und motorische Fähigkeiten werden entwickelt
  • Beim Planschen erhöhte Sicherheit


  • Vor dem Ertrinken schützen Schwimmringe nicht – genauso wenig wie Schwimmflügel
  • Ein Halsschwimmreifen kann für das Baby etwas ungemütlich sein

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Schwimmreifen für Babys beantwortet


Was ist ein Schwimmring für Babys?

Ein Baby Schwimmreifen ist ringförmig und erinnert an das Aussehen von einem Rettungsring. Dem Kind gibt die mit Luft gefüllte Kunststoffkammer die nötige Auftriebskraft, um sicher mit dem Kopf über Wasser zu bleiben.

Sie können die meisten Baby Schwimmreifen mit einer Handpumpe oder mit dem Mund aufblasen. Es gibt Schwimmringe für das Baby für das Gesäß und für den Hals.

Ein Schwimmreifen für Babys ist auf eine Weise konstruiert, dass dieser sich perfekt den natürlichen Bedürfnissen vom Nachwuchs anpasst. Diese Auftriebshilfe eignet sich für Kleinkinder von 3 Monaten bis hin zum 4. Lebensjahr.

Sind Schwimmringe sinnvoll für das Baby?

Deutschland ist kein klassisches Strandland, doch das Schwimmen war viele Jahrzehnte lang in der Bundesrepublik ein weitverbreiteter Sport. Bis heute gehört in Grundschulen der Schwimmunterricht generell zum Unterrichtsplan. Viele Familien verfolgen jedoch das Schwimmtraining nicht viel weiter als bis zu dem Seepferdchen-Abzeichen.

Aus diesem Grund können immer weniger Bürger richtig schwimmen. Dieser Trend kann schnell gefährlich werden. Wenn wenig Schwimmkenntnisse vorliegen, dann kann ein Unglück am Strand oder Badesee schnell passieren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, so früh wie möglich das Schwimmen zu erlernen.

Wenn Sie Ihrem Nachwuchs das Schwimmen beibringen möchten, ist es eine gute Idee, eine Schwimmhilfe einzusetzen.

Dabei hängt es von mehreren Faktoren ab, welche Schwimmhilfe für Ihr Kind am besten geeignet ist:

  • Wie alt ist Ihr Nachwuchs?
  • Hat Ihr Kind schon erste Erfahrungen im Wasser?
  • Wo wird Ihr Kind das Schwimmen erlernen?

Für Babys werden Schwimmreifen ohne eine Sicherung nicht angeboten. Für das Kind ist eine Schwimmhilfe in Form von Schwimmsitzen, Schwimmwesten oder Schwimmflügeln zu erhalten. Mit solchen Produkten erlangt Ihr Nachwuchs ausreichend Stabilität, um unkontrollierte Bewegungen ebenfalls abzufangen.

Hinweis: Lassen Sie Ihr Kind oder Baby auf keinen Fall unbeaufsichtigt in der Nähe von Wasser oder im Wasser. Schließlich kann sich innerhalb von nur drei Sekunden eine Kinderlunge mit Wasser füllen, was zum Ertrinken führen kann.

Welche Tipps und Tricks gibt es im Umgang mit einem Baby Schwimmring?

Es gibt auch beim besten Baby Schwimmreifen einige Regeln, die Sie beachten sollten, um beim Gebrauch die Gefahr einzuschränken. Die wichtigsten Regeln können Sie nachfolgend vorfinden:
Zwingen Sie Ihr Kind nicht, in das Wasser zu gehen, falls dieser sich dafür nicht bereit fühlt. Hier wirken motivierende Affirmationen besser als Druck.

Prinzipiell sollten Kleinkinder nicht untergetaucht werden. Schließlich kann das traumatisieren und beim Schwimmen den Lernprozess verzögern. Darüber hinaus kann es bei Säuglingen sogar gefährlich werden, falls kein Atemschutzreflex mehr einsetzt.

Bei natürlichen Gewässern sollten Sie sicher gehen, dass eine zugelassene Badestelle vorliegt, was Sie anhand entsprechender Hinweisschilder erkennen. Vor dem Baden sollten Sie den Grund eventuell auf spitze Gegenstände prüfen.

Im Freien bieten Baby Schwimmreifen mit Dach den Kids einen Sonnenschutz. In der Regel ist dieser abnehmbar. Sie sollten Ihren Nachwuchs jedoch auch ohne Dach vor der Sonne schützen und dabei mitunter Sonnencreme auftragen.

Ihr Baby oder Kleinkind sollten Sie mit seinem Schwimmring ausschließlich unter Aufsicht ins Wasser lassen. Schließlich schützen Schwimmreifen bei Totalausfall oder beim Umkippen nicht vor dem Ertrinken.

Ab wann sollte ein Schwimmring für das Baby eingesetzt werden?

Einige Hersteller machen in den Produktbeschreibungen die Angabe, dass der jeweilige Schwimmreifen ab 0 oder 3 Monaten verwendbar sei. Für Säuglinge sind diese dennoch nicht direkt nach der Geburt empfehlenswert. Baby Schwimmringe werden grundsätzlich ab 3 Monaten empfohlen.

Allerdings sollten Sie auch hier zur Sicherheit auf die Herstellerangaben achten. Falls der Schwimmreifen für Babys erst ab 6 Monaten zu verwenden ist, ist dieser dementsprechend groß und sollte bei kleineren Kindern nicht zum Einsatz kommen, da diese womöglich durchrutschen könnten.

Ab welchem Alter sollte ein Kind schwimmen lernen?

Ein Kind sollte ab dem 4. Lebensjahr damit anfangen, schwimmen zu lernen. Unter anderem werden Kurse vom Deutschen Roten Kreuz oder vom Deutschen Schwimmverband angeboten.
Falls Ihr Kleinkind schon vorher erste Versuche unternehmen will, sollten Sie es mit Tipps und Zuspruch unterstützen. Allerdings sollten Sie Ihr Kind nicht zum Schwimmen zwingen, falls dieser sich noch nicht bereit fühlt.

Fazit

Achten Sie beim Baby Schwimmreifen zunächst auf die Verarbeitung und die Stabilität im Wasser. Falls Sie Ihren Nachwuchs zuerst an das Wasser gewöhnen wollen, ist ein Schwimmsitz (gibt es ebenfalls mit Dach) oder ein Halsschwimmring empfehlenswert.

Darüber hinaus eignet sich für die ersten Schwimmversuche ein Schwimmring mit Sicherheitsgurt besser. Ihr Kind liegt darin mit der Brust auf und hat mit seinen Beinen freie Bewegungsmöglichkeiten.
Außerdem sind mehrere Luftkammern vorteilhaft, denn damit vermeiden Sie bei einem Loch im Schwimmring ein vollständiges Untertauchen. Generell erhöhen Sitz, Griffe und Gurte beim Badespaß die Sicherheit.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.