Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Bei Gewitter im Pool baden: Ziehen Pools Blitze an?

Home » Bei Gewitter im Pool baden: Ziehen Pools Blitze an?

Viele Menschen fürchten das Gewitter, während es andere als sehr aufregend empfinden. Dabei fragen sich viele Poolbesitzer, wie gefährlich eigentlich das Baden und Schwimmen im Pool während des Gewitters ist.

Im Folgenden erklären wir, welche Gefahr beim Baden im freien Pool während des Gewitters entsteht und was du stattdessen während des Gewitters tun solltest.

Darf man bei einem Gewitter im Pool schwimmen?

In der Regel gilt, dass man sich bei einem Gewitter nicht im Wasser draußen aufhalten sollte. Ein Treffer vom Blitz ist lebensbedrohlich und zieht mindestens schlimme Folgen nach sich.

Die immensen Stromstärken und Spannungen von mehreren Millionen Ampere und Volt hinterlassen selbst bei Menschen, die sogar einen Blitzeinschlag überlebt haben, schwere Verbrennungen, Hörschäden und auch Herzrhythmusstörungen.

Das Wasser besitzt darüber hinaus eine gute elektrische Leitfähigkeit. Wenn ein Blitz somit in der unmittelbaren Nähe einschlagen sollte, kann es in diesem Fall auch zu einer Weiterleitung durch das Wasser an den Körper kommen.

Kann während des Regens im Pool gebadet werden?

Während einer leichten und kurzfristigen Schauer kann man sich noch problemlos im Wasser aufhalten und baden. Wenn sich der Regel jedoch verstärkt, sollte der Pool im Allgemeinen am besten ordentlich und sicher abgedeckt werden.

Dies liegt daran, dass der Regen den pH-Wert der Pools sinken lassen kann, was sich wiederum negativ auf die Qualität des Badewassers auswirkt.

Was sollte man als Poolbesitzer bei einem Gewitter mit dem Pool machen?

Im ersten Schritt solltest du deinen Pool auf das Gewitter vorbereiten. Dafür solltest du am besten alle beweglichen Gegenstände und Utensilien des Pools, wie z.B. Gartenmöbel oder Poolzubehör, in Sicherheit bringen. Die Gegenstände könnten bei einem starken Gewitter bewegt werden oder unter Umständen auch kaputtgehen.

Decke den Pool ab und befestige die Plane so, dass sie nicht durch starken Wind weggeweht werden kann.

Bei einer fehlenden Poolabdeckung sollte der Wasserspiegel des Pools unbedingt ungefähr 30 Zentimeter abgesenkt werden, damit der Pool wegen des Regenwassers nicht überläuft. 

Schalte außerdem die Poolpumpe ab und trenne die Pumpe, den Skimmer und auch den Filter vom Stromnetz, um elektrische Gefahren zu vermeiden. 

Warum verändert sich nach dem Regen der pH-Wert im Pool?

Nach dem Regen kann es zu einer Veränderung des pH-Wertes im Badewasser kommen, da das Regenwasser einen durchschnittlichen pH-Wert zwischen 5,5 und 5,7 aufweist und somit deutlich saurer als das Poolwasser ist. Kontrolliertes Poolwasser weist dabei einen pH-Wert zwischen 7,2 und 7,4 auf.

Eine Veränderung des pH-Wertes kann dabei für Schäden an technischen Geräten, wie der Poolpumpe, sorgen und auch die Wirkung von chemischen Mitteln, wie Chlor, stark beeinflussen. Aus diesem Grund sollte das Poolwasser stets vor dem Regenwasser geschützt werden.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.