Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Aktivsauerstoff oder Chlor für Pool & Whirlpool (Ratgeber)

Home » Aktivsauerstoff oder Chlor für Pool & Whirlpool (Ratgeber)

Für die Desinfektion des Pool- und Whirlpool-Wassers können unterschiedliche Methoden zum Einsatz kommen. Besonders häufig wird gefragt:

Aktivsauerstoff oder Chlor?

Beide Desinfektionsmittel erfüllen den Nutzen und töten Bakterien sowie Keime effektiv ab. Dennoch sollten Allergiker oder Menschen mit empfindlicher Haut lieber Aktivsauerstoff verwenden als Chlor, da die Wirkung deutlich sanfter ist.

Wer jedoch seinen Pool auch vor Algen schützen möchte und keine Gesundheitsprobleme hat, sollte seinen Pool lieber mit Chlor desinfizieren.

Warum sich die meisten Leute für Chlor entscheiden

Chlor stellt bereits seit mehreren Jahren das zuverlässige und klassische Desinfektionsmittel für Pools dar. Viele Menschen erkennen Chlor vor allem an dem starken Geruch, der auch in vielen Schwimmbädern zu erkennen ist.

Chlor wird gerne verwendet, da es wegen der vielseitigen Darreichungsformen sehr einfach in der Handhabung ist und darüber hinaus auch äußerst zuverlässig wirkt. Chlor hat den Vorteil, dass es in verschiedenen Arten anwendbar ist, wie unter anderem in Tabletten, als Pulver oder in einer flüssigen Form. Alle Arten sind insgesamt sehr einfach zu bedienen. Darüber hinaus ist Chlor ein optimales Lösungsmittel, um Algen sowie das Wachstum von Algen effektiv zu töten.

So funktioniert die Desinfektion mit Chlor

Für die Desinfektion mit Chlor solltest du dich zuerst zwischen den Langzeit Chlortabletten oder den Schnell-Chlortabletten entscheiden.

Wir empfehlen
Chlor Multitabs 5 in 1 - 200g Tabs
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Es handelt sich bei den Schnell-Chlortabletten um Tabletten, die relativ schnell das passende Chlorgehalt in deinem Pool einstellen. Diese bekämpfen aktiv Bakterien, Pilze und weitere Verunreinigungen.

Langzeit Chlortabletten hingegen wirken nicht sofort nach dem Einsatz, sondern haben einen langfristigen Einfluss auf die Qualität des Badewassers.

Wenn du dich für die Art der Chlortablette entschieden hast, solltest du erstmal die Poolpumpe anschalten, damit ein konstanter Wasserfluss erreicht wird. Dann kannst du die Tabletten einfach in den Skimmerkorb hinzugeben. Die Tabletten lösen sich direkt danach schnell auf und desinfizieren das Poolwasser.

Der Chlorwert sollte dabei immer zwischen 0,5 Milligramm pro Liter und 1,0 Milligramm pro Liter liegen. Dieser Wert sollte am besten mindestens einmal pro Woche überprüft werden.

Wir empfehlen
Steinbach Testkit für pH-Wert und
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Argumente für Aktivsauerstoff

Wer eine effektive Alternative zu Chlor sucht, findet schnell bei Aktivsauerstoff die optimale und langfristige Lösung. Dabei handelt es sich nicht um reinen Sauerstoff, wie du dir vielleicht denken magst.

Stattdessen handelt es sich um Sauerstoffverbindungen, welche bei der Oxidierung die desinfizierende Wirkung bekommen. Aktivsauerstoff baut sich dabei deutlich schneller ab als Chlor, weswegen es sehr wichtig ist, den pH-Wert hier regelmäßig zu messen.

Wir empfehlen
Steinbach Testkit für pH-Wert und
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Der große Vorteil bei der Verwendung von Aktivsauerstoff gegenüber von Chlor ist, dass du keinen unangenehmen Chlorgeruch mehr haben wirst.

Darüber hinaus ist Aktivsauerstoff äußerst freundlich und auch sanft zur Haut, weswegen sehr oft Allergiker oder auch Menschen, die über eine empfindliche Haut verfügen, diese Art der Desinfektion bevorzugen. Während zu viel Chlor im Pool zu Hautreizungen sowie zu Reizungen der Schleimhäute führen kann, ist Aktivsauerstoff die deutlich sanftere Lösung für die Desinfektion.

Ein weiterer Vorteil ist zudem, dass die Qualität des Poolwassers durch die Verwendung von Aktivsauerstoff ebenso sehr angenehm ist. Das Desinfektionsmittel ist dabei auch für Becken, die aus Metall hergestellt und verarbeitet wurden, geeignet und ist gleichzeitig auch frei von Schwermetallen.

Aktivsauerstoff löst sich zudem äußerst schnell im Schwimmbecken und hinterlässt keine nervigen Rückstände im Wasser. Auch für kleinere Pools oder auch Whirlpools ist Aktivsauerstoff sehr gut geeignet, da dieser keine Verfärbungen durch Ausbleichen des Pools zulässt.

So funktioniert die Desinfektion mit Aktivsauerstoff

Bevor du deinen Pool mit Aktivsauerstoff desinfizieren kannst, solltest du erst den pH-Wert mit einem Teststreifen mindestens einmal pro Woche kontrollieren und diesen auf 7,0 bis 7,2 einstellen. Zudem sollte die Wassertemperatur maximal 25 Grad betragen, da Aktivsauerstoff sehr sensibel auf erhöhte Wassertemperaturen reagiert.

Wir empfehlen
BAYROL Soft & Easy ohne Chlor -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Da Aktivsauerstoff eine Depotwirkung von nur 48 Stunden aufweist, macht eine hohe Dosierung bereits am Anfang Sinn. Für die konkrete Dosierung solltest du dich dabei an die Herstellerangaben richten. Jedoch sind 3,0 bis 5,0 Milligramm pro Liter in der Regel schon ausreichend.

Gib dann Aktivsauerstoff-Granulat in deinen Pool hinzu und stelle die Sandfilteranlage für einige Minuten auf Filtern. Direkt danach solltest du mit einem Teststreifen überprüfen, ob der ideale Wert des Herstellers erreicht wurde. Dosiere gegebenenfalls nach, wenn der Wert noch nicht erreicht wurde.

Wir empfehlen
Steinbach Testkit für pH-Wert und
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Um Bakterien und Algen effektiver zu bekämpfen, ist es oft ratsam, zusätzlich zu der Chemikalie Aktivsauerstoff noch einen Algenschutzmittel zu verwenden.

Wir empfehlen
Höfer Chemie 5 L Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Aktivsauerstoff oder Chlor für Pool und Whirlpool: Unsere Empfehlung

Wer sich zwischen den beiden chemischen Desinfektionsmittel nicht entscheiden kann, sollte sich die jeweiligen Vor- und Nachteile der Stoffe genauer ansehen.

Im Allgemeinen erfüllen beide Chemikalien ihren Zweck, da sie das Poolwasser und das Becken von Bakterien und Keimen befreien und die Qualität sowie Hygiene stark verbessern. Während Aktivsauerstoff deutlich sanfter ist, ist das Desinfektionsmittel deutlich teurer als Chlor. Der klare Vorteil ist aber, dass auch Allergiker weiterhin im Pool schwimmen können, da die sanfte Eigenschaft von Aktivsauerstoff zu keinen Reizungen führen kann, wie es bei Chlor der Fall ist.

Chlor ist dabei deutlich radikaler als Aktivsauerstoff und weist eine stärkere Wirkung auf. Im Gegensatz zu Aktivsauerstoff hilft der Einsatz von Chlor auch gegen das Wachstum von Algen, weswegen sich viele für die herkömmliche Variante entscheiden.

Im Allgemeinen ist die Verwendung von Aktivsauerstoff alternativ zu Chlor vor allem für diejenigen geeignet, welche über einen kleinen Pool bzw. Whirlpool verfügen und zudem Allergien aufweisen.

Pools, die keine Anforderungen haben, sollten am besten mit der herkömmlichen Desinfektion mit Chlor gepflegt werden, da die Wirkung stärker und die Kosten deutlich geringer sind.

Gleichzeitig besteht auch die Möglichkeit, beide Desinfektionsmittel zu mischen. Dabei kann ein Pool normalerweise mit Aktivsauerstoff desinfiziert und manchmal eine Stoßchlorung durchgeführt werden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Wähle aus
  • Ich besitze keinen Pool
  • Ich besitze einen Aufstellpool
  • Ich besitze einen Einbaupool

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.