Skip to main content

In 5 Schritten Ta-Wert / Pool Alkalität senken (Anleitung)

Um sich in den heißen Sommermonaten an einem optisch kristallklaren Wasser und einer hygienisch unbedenklichen Gartenpool Umgebung zu erfreuen, ist neben einer in regelmäßigen Intervallen statt findenden physischen Reinigung zudem eine adäquate Nutzung von chemischen Mitteln zur Wasserpflege notwendig.

Am bekanntesten sind hierbei sicherlich die Beeinflussung des PH-Werts indem dieser gehoben oder gesenkt wird beziehungsweise das Einstellen von Chlor beziehungsweise einem anderen gewählten Desinfektionsmittel.

Eine dabei nicht zu unterschätzende Größe ist die sogenannte Alkalinität, welche in vielen Fällen mit dem PH-Wert gleich gesetzt wird, wobei es sich um einen weiteren zusätzlichen und zugleich sehr wichtigen Aspekt der Poolchemie handelt, der nicht dasselbe wie der PH-Wert ist.

Ebenso wie bei anderen Hilfsmitteln kann es vorkommen, dass die Pool Alkalinität zu hoch ist, weshalb eine Senkung der selbigen herbei geführt werden muss. In den nachfolgenden Abschnitten werden nicht nur die Auswirkungen einer zu hohen Alkalinität an gesprochen, sondern auch mit der Hilfe einer Anleitung erläutert wie dieser Wert wieder gesenkt werden kann.

Wir empfehlen
BAYROL Quick Test - 50 x Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Gründe, warum man die Pool Alkalinität senken muss

Eine erhöhte Alkalinität hat eine Vielzahl von Auswirkungen, die vor allem darin begründet sind, dass dieser Faktor maßgeblich mit dem Verhalten des entsprechenden PH-Werts verknüpft ist und jenen auf einem stabilen Niveau hält.

Oftmals wird eine hohe Pool Alkalinität daher auch in einem nicht optimalen PH-Wert fest zu stellen sein, wobei das nicht immer der Fall sein muss. Aufgrund der Tatsache, dass zum Beispiel das gewählte Desinfektionsmittel mitunter seine Wirkung bei einer unausgeglichenen Poolchemie nicht optimal entfalten sowie dass zusätzliche negative Auswirkungen auftreten können, ist es essenziell wichtig die erhöhte Alkalinität wieder entsprechend zu senken.

Warum ist die Alkalinität im Pool zu hoch?

Sowohl eine Modifikation der chemischen Zusammensetzung des Wassers eines Schwimmbeckens als auch Veränderungen der natürlichen Umstände können eine Schwankung der Alkalinität im Pool zur Folge haben, wobei diese nicht nur den PH-Wert beeinflusst, sondern zudem ein sich erhöhender PH-Wert die Alkalinität ebenfalls steigen lässt.

Potenziell Ursachen hierfür kann einerseits eine Wasserzufuhr sein, die schon von Vornherein eine hohe Alkalinität auf weist, oder andererseits ist es möglich, dass die Steigerung des PH-Werts auf unter anderem das Vorhandensein von Schweiß oder Lotionen zur Körperpflege hin deutet.

Weiterhin kann es in Folge einer Stoß- beziehungsweise Schockchlorung aufgrund der hochalkalinen Natur des Poolschockers ebenfalls zu einem Anstieg der Alkalinität kommen.
Auswirkungen von einem zu hohen Ta-Wert.

Wir empfehlen
pH Messgerät, Vintoney pH TDS EC
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Da eine ideal eingestellte Alkalinität den PH-Wert des Poolwassers vor auf tretenden Schwankungen schützt, ist es wichtig den optimalen Wert bei zu behalten, welcher, in Abhängigkeit von zum Beispiel dem Nutzungsverhalten beim Baden oder dem Standort beziehungsweise der Größe des jeweiligen Schwimmbeckens, zwischen 80 ppm bis zu 160 ppm (parts per million oder Milligramm pro Liter) schwanken kann.

Eine Auswirkung, die in einer Vielzahl der Fälle auf tritt, wenn der sogenannte Ta-Wert zu hoch ist, ist, dass sich der PH-Wert ebenfalls nur schwer beziehungsweise gar nicht mehr senken lässt.

Bei dem als Überalkalisierung auf tretenden Phänomen ist es zudem denkbar, dass das Wasser des Pools zunehmend trüb wird, eine starke Ausbreitung von Kalk sowohl auf den Bestandteilen des Schwimmbeckens als auch an dem Pool Zubehör statt findet, oder es zu gereizter juckender Haut beziehungsweise brennenden Augen kommt.

Schritt-für-Schritt den Pool Ta-Wert senken (Anleitung)

Gesetzt den Fall, dass eine zu hohe Alkalinität durch das Vorkommen eines erhöhten Ta-Werts bestätigt wurde, ist es sehr empfehlenswert die Poolchemie so zeitnah wie möglich erneut auf ein ideales Niveau ein zu stellen, damit sich keine negativen Auswirkungen bemerkbar machen.

Um eine entsprechende Senkung der Alkalinität herbei zu führen, sind ein paar Arbeitsschritte notwendig, welche in den folgenden Abschnitten näher erläutert werden.

Schritt 1: Pool Alkalinität messen

In einem ersten Arbeitsschritt gilt es die Pool Alkalinität zu bestimmen, wobei die Methoden hierzu von einfachen Teststreifen über eigens dafür zusammen gestellte Kits bis hin zu digitalen Messgeräten reichen.

Sobald man den TA-Wert ab gelesen hat, ist man in der Lage ab zu schätzen wie stark die Pool Alkalinität erhöht ist, da ein idealer Wert zwischen 80 ppm bis circa 120 ppm oder 160 ppm (parts per million beziehungsweise Milligramm pro Liter) liegen sollte.

Schritt 2: Für ein Produkt entscheiden

Anschließend gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten beziehungsweise an Produkten zwischen denen man wählen kann um die Alkalinität des Poolwassers zu senken, dazu zählen unter anderem Erzeugnisse der Hersteller Chemoform oder Bayrol. All diesen Hilfsmitteln ist gemeinsam, dass sie entweder bereits säurehaltig sind oder eine Art von Säure bilden, wodurch die Alkalinität zwangsläufig gesenkt wird.

Je nach Situation ist dabei zum Beispiel die Verwendung von PH-Minus als Granulat sowie in flüssiger oder pulverisierter Form, die Nutzung von muriatischer Säure, auch bekannt unter dem Namen Salzsäure, und das Hinzufügen von Natriumbisulfat, welches zudem als trockene Säure bezeichnet wird, wobei sich der Gebrauch von letzterer nur in Ausnahmefällen empfiehlt.

Wir empfehlen
Höfer Chemie pH Senker Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 3: Die benötigte Menge berechnen

Aufgrund der Tatsache, dass es in Abhängigkeit von den individuellen Besonderheiten des jeweiligen gewählten Produkts nicht sinnvoll ist, allgemeingültige Aussagen im Hinblick auf die Dosierung zu treffen, sollte man die beiliegenden Bedienungsanleitung zu Rate ziehen um ein Erfolg versprechendes Resultat zu erreichen.

Gesetzt den Fall, dass nach der Zuhilfenahme weiterhin Zweifel über die korrekte Menge bestehen, kann man unter Angabe der Größe des Pools, den Witterungsverhältnissen, des Standorts und des ermittelten PH-Werts die Frage entweder mit anderen Pool Besitzern erörtern oder eine professionelle Meinung anderweitig ein holen, damit es nicht zu unerwünschten Nebeneffekten kommt.

Schritt 4: Das Produkt vorbereiten

Je nachdem ob man sich für ein flüssiges oder ein pulverförmiges Erzeugnis beziehungsweise eines in Form von Granulat entschieden hat, unterscheidet sich die individuelle Vorbereitung ein wenig voneinander, sodass es auf jeden Fall notwendig ist vor der Nutzung die entsprechende Anleitung zu Hilfe zu nehmen.

Vor allem bei einem Produkt, das als Konzentrat vor liegt, aber auch bei zahlreichen weiteren Hilfsmitteln, erfolgt meist ein Vermischen mit Wasser in einem separaten Eimer, bevor man mit dem letzten Schritt fortfährt.

Wir empfehlen
Höfer Chemie 5 kg BAYZID ® Chlor
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schritt 5: Produkt ins Wasser geben

Nachdem man das jeweilige Mittel die individuellen Anweisungen des entsprechenden Herstellers befolgend vorbereitet hat, ist es essenziell wichtig, das Produkt an mehreren unterschiedlichen Stellen in das Wasser des Pools zu geben.

Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Pool Pumpe dabei in Betrieb genommen wird, um eine optimale Verteilung des Wirkstoffs zu gewährleisten. In der Regel ist es ratsam diese danach auch mehrere Stunden laufen zu lassen.

Wir empfehlen
ZoneYan 5 Inch Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Was ist der Unterschied zwischen Alkalinität und pH-Wert?

Wenn man sich mit der chemischen Wasserpflege befasst, wird man oftmals hören, dass der PH-Wert mit der Alkalinität synonym verwendet wird, wobei es sich hierbei um zwei unterschiedliche Faktoren handelt. Mit der Hilfe des PH-Werts bestimmt man, ob das entsprechende Wasser des Pools als sauer oder alkalisch gelten kann, wobei die Zahl 7 dabei dem neutralen Wert in der Mitte entspricht.

Die Alkalinität beziehungsweise die Gesamtalkalinität wird jedoch für gewöhnlich nicht unter Hinzuziehung der PH-Skala an gegeben, sondern in der Maßeinheit ppm, was für parts per million steht, welches im Deutschen wiederum Milligramm pro Liter meint.

Trotz der Tatsache, dass der PH-Wert und die Alkalinität prinzipiell nicht voneinander abhängig sind, gibt es in einer Vielzahl der Fälle dahingehend Gemeinsamkeiten, dass sie oft entweder beide hoch oder niedrig sind, wobei das nicht zwangsläufig immer so ist.

Während der PH-Wert ein grundlegender Aspekt der Poolchemie ist, dient die Alkalinität gewissermaßen dazu, diesen auf einem gleichbleibenden Niveau zu halten indem sie eine Neutralisierung der im Wasser des Schwimmbeckens enthaltenen Säuren vornimmt. Gesetzt den Fall, dass ein PH-Wert unter der Zahl 4,3 vor liegt, kann man noch keine Alkalinität des Poolwassers bestimmen, da sie bei einem solchen Wert noch nicht auf tritt, das Wasser gilt daher als mit null Alkalinität klassifiziert.

Fazit

Die Alkalinität oder die Gesamtalkalinität ist ein häufig unterschätzter Faktor bei der chemischen Poolpflege, obwohl sie maßgeblich dazu bei trägt vor allem den PH-Wert auf einem stabilen Niveau zu halten.

Gesetzt den Fall, dass sie sich aus unterschiedlichen Gründen erhöht, kann es zu Korrosionerscheinungen, Kalkablagerungen oder anderen unerwünschten Nebeneffekten kommen, weshalb man den TA-Wert so schnell wie möglich wieder senken sollte.

Dies ist ohne Probleme in fünf einfachen Schritten mit den verschiedensten Produkten möglich, wobei man immer die individuelle Situation vor Ort sowie die Besonderheiten der einzelnen Hilfsmittel bei der Anwendung mit berücksichtigen muss.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.