Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Pool aufstellen bei Gefälle: 5 Möglichkeiten und Tipps

Home » Pool aufstellen bei Gefälle: 5 Möglichkeiten und Tipps

Der eigene Gartenpool ist endlich da und soll nun aufgestellt werden. Falls der Untergrund nicht komplett waagerecht ist, kann dieses Vorhaben entweder direkt misslingen, oder später fatale Folgen haben.

Viele fragen sich deshalb zurecht: Den Pool aufstellen bei Gefälle, geht das?

In diesem Artikel geben wir dir fünf Möglichkeiten mit, wie du deinen Pool problemlos und unkompliziert trotz Gefälle und Steigung in deinem Garten aufstellen kannst.

Kann man einen Pool bei Gefälle aufstellen?

Theoretisch kann ein Pool bei Gefälle aufgestellt werden, jedoch ist dies nicht zu empfehlen. Stattdessen sollte ein Pool am besten nur auf einem absolut waagerechtem und ebenen Untergrund aufgestellt werden.

Wenn der Pool bei einem Gefälle aufgestellt wird, kann dieser aufgrund der starken Wassermasse und des Druckes umkippen oder sich verformen. Wenn die Masse des Wassers zu stark wird, kann es im schlimmsten Fall auch zu einem Einsturz kommen, was wiederum zu Personen- oder Sachbeschädigungen führen kann.

Was ist das maximale Gefälle für Pools?

Ein Pool sollte immer auf einem ebenen Untergrund stehen, wo die Steigung nur null Prozent beträgt, damit mögliche Gefahren und Risiken bestmöglich vermieden werden können. Ein Gefälle von einem Prozent stellt aber das maximale Gefälle dar, das erreicht werden darf.

Dennoch muss bei einer Steigung von einem Prozent aufgepasst werden.

Denn ein Gefälle von schon einem Prozent kann bei größeren Pools zu einem großen Höhenunterschied des Badewassers führen, sodass ein Einsturz des Pools nicht mehr zu vermeiden ist. Der Druck des Wassers auf der einen Seite sorgt dafür, dass der Pool seine Stabilität verliert und umkippt.

Pool aufstellen bei Gefälle: 5 Möglichkeiten

Trotz der Gefahren und Risiken, die entstehen können, wenn der Pool bei einem Gefälle aufgestellt wird, gibt es einige Wege, den Pool dennoch sicher bei einer Steigung aufzustellen.

Wir geben dir im Folgenden fünf Möglichkeiten mit, wie du deinen Pool bei einem Gefälle aufstellen kannst:

Möglichkeit 1: Fülle das Gefälle auf

Eine Möglichkeit besteht darin, das Erdreich einfach wieder aufzufüllen.

Der Vorteil dabei ist, dass du selbst entscheiden kannst, wie stark das Gefälle wieder aufgefüllt werden soll und welche Höhe sich am besten an den Pool anpasst.

Ein stabiler und gerader Boden wird dadurch definitiv erreicht, sodass Gefahren und Beschädigungen bestmöglich vermieden werden können.

Für das Auffüllen benötigst du Materialien. Dafür kannst du die Erde aus deinem Garten verwenden oder etwas Erde auch im Notfall nachbestellen.

Ein Nachteil bei dieser Möglichkeit ist jedoch der große Aufwand. Für diese Methode musst du das Material erstmal besorgen, dieses dann nachschütten und später noch verdichten, bis deine gewünschte Höhe erreicht wird.

Trotz des Aufwandes ist das Auffüllen des Gefälles eine beliebte Methode, um einen stabilen und ebenen Untergrund für den Pool herzustellen.

Möglichkeit 2: Benutze Sand

Wenn du ein niedriges Gefälle bei deinem Pool feststellen solltest, kannst du das Gefälle auch mit Sand wieder eben machen. Sand dient dazu, niedrige Gefälle und Unebenheiten, die eine Steigung von ein bis zwei Prozent aufweisen, auszugleichen.

Als Material solltest du hierfür am besten Quarzsand verwenden, da diese den Boden des Pools wegen ihrer Form nicht beschädigen können.

Wähle dafür am besten feine Körnungen und verteile Sand anschließend auf die Unebenheiten. Feuchte den Sand danach an und verdichte den Boden. Wiederhole den Vorgang, bis eine stabile und ebene Fläche entsteht.

Möglichkeit 3: Trage das Gefälle ab

Eine weitere beliebte Möglichkeit ist es, die Erde abzutragen. Dafür solltest du das komplette Erdreich abtragen, sodass die Steigung des Bodens nicht in Acht genommen werden muss.

Der Pool kann somit problemlos und unkompliziert direkt in den Hang integriert werden, sodass du später von oben in den Pool einsteigen kannst. Dafür kannst du später auch eine Treppe benutzen. Das Material, welches abgetragen wurde, kannst du für weitere Projekte verwenden.

Wenn du dich für diese Möglichkeit entschieden hast, solltest du im ersten Schritt den Erdaushub in der Größe des Pools und der Höhe einplanen. Direkt danach solltest du das Erdreich abtragen. Dabei empfehlen wir dir, einen Überstand von 30 bis 50 Zentimeter einzuhalten. Verwende im nächsten Schritt ein Betonfundament und verdichte den Boden des Pools. Sichere den Hang anschließend ab und überprüfe den Untergrund allgemein auf Unebenheiten oder Steigungen. Bessere nach, wenn nötig.

Möglichkeit 4: Benutze Stelzen

Eine weitere Möglichkeit, ein Pool bei Gefälle aufzustellen, besteht darin, Stelzen zu benutzen. Stelzen bieten sich vor allem dann an, wenn du das Gefälle und den Hang nicht ausgleichen oder bearbeiten möchtest. Zudem sehen sie sehr modern aus.

Die Stelzen können jedoch nur bei Pools verwendet werden, welche über eine komplexe Architektur verfügen und nur von einem kompetenten Architekten geplant und umgesetzt werden können. Zu Pools mit einer komplexen Bauweise gehören unter anderem die sogenannten Infinity und auch Sky Pools. Aber auch sogenannte Container Pools können optimal mit Stelzen aufgestellt werden.

Bei der Benutzung von Stelzen solltest du darauf achten, dass du einen schweren und stabilen Boden für den Untergrund verwenden solltest und das Gewicht dementsprechend ebenso sehr hoch ist. Der Aufbau von Stelzen ist zudem mit einer aufwendigen Planung verbunden und weist hohe Kosten auf. Dennoch sind Stelzen sehr modern und lohnen sich für die langfristige Anschaffung eines Pools.

Möglichkeit 5: Terrasse

Wenn du keine Stelzen verwenden und auch das Gefälle nicht ausgleichen oder bearbeiten möchtest, kannst du deinen Pool auch einfach auf deine Terrasse stellen.

Terrassen gleichen hierbei Hänge im Garten problemlos aus und stellen somit eine optimale Lösung dar.

Darüber hinaus sind Terrassen sehr glatt und können den Boden des Pools nicht durchbohren.

Wenn du dich dafür entschieden hast, deinen Pool auf die Terrasse zu platzieren, solltest du an erster Stell auf das Gewicht deines Pools und auf die Tragfähigkeit der Terrasse achten. Zudem solltest du ausmessen, wie groß dein Pool und die Terrasse ist.

Der Pool steht bereits im Gefälle, was nun?

Wenn du deinen Pool bereits im Gefälle aufgestellt hast, solltest du im ersten Schritt überprüfen, welche Neigung das Gefälle aufweist. Sollte dein Pool schief stehen und ein Gefälle ab einem Prozent aufweisen, solltest du deinen Pool unbedingt begradigen, damit es zu keinem starken Höhenunterschied des Badewassers kommt und dein Pool nicht umkippt.

FAQ

Was passiert, wenn der Pool ohne Vorbereitungen im Gefälle aufgestellt wird?

Wenn du deinen Pool ohne Vorbereitungen und Maßnahmen aufstellst, kann es bei einem starken Gefälle ab einem Prozent zu massiven Auswirkungen kommen: Die Wände deines Pools können den starken Druck und das Gewicht des Wassers nicht aushalten und verformen sich bzw. stürzen ein. Zudem bewirkt der enorme Höhenunterschied des Badewassers im Pool, dass das Wasser ständig überläuft und Kinder nicht mehr sicher im Pool planschen können.

Im schlimmsten Fall kann der Pool sogar umkippen und dabei die Filteranlage des Pools beschädigen oder auch Kinder stark verletzen.

Aus diesen Gründen sollte ein Pool bei Gefälle immer mit Vorbereitungen aufgestellt werden.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.