Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Whirlpool Wasserpflege ohne Chlor: 6 Alternativen zu Chlor

Home » Whirlpool Wasserpflege ohne Chlor: 6 Alternativen zu Chlor

Die richtige Desinfektion spielt für ein angenehmes und wohltuendes Badeerlebnis im Whirlpool eine große Rolle.

Während die meisten Menschen für die Desinfektion Chlor verwenden, gibt es Gründe, die gegen Chlor sprechen, wie eine Allergie oder der typische Geruch.

In diesem Artikel erläutern wir, inwiefern für die Whirlpool-Reinigung auf Chlor verzichtet werden kann und geben dir einen Überblick über die weiteren Desinfektionsmittel, die du als Alternative verwenden kannst.

Whirlpool Wasserpflege ohne Chlor: Geht das?

Chlor ist mit Abstand das bekannteste und effektivste Desinfektionsmittel für die Reinigung deines Whirlpools. Dies liegt daran, dass Chlor sowohl ein Desinfektionsmittel und Oxidationsmittel als auch ein Algizid darstellt. Dies sind die wichtigsten Komponenten, die für eine erfolgreiche Poolreinigung vonnöten sind.

Trotzdem gibt es für die Desinfektion heutzutage viele weitere Möglichkeiten und Alternativen, die du für die Desinfektion deines Whirlpools einsetzen kannst. Dazu zählen unter anderem Brom und Aktivsauerstoff.

Gleichzeitig können aber viele Alternativen ohne eine geringe Menge an Chlor oder mit Chlor als Endprodukt nicht eingesetzt werden, wie es z.B. bei der Salzwasserelektrolyse der Fall ist.

Während das Desinfektionsmittel Chlor komplett mit anderen Mitteln, wie Aktivsauerstoff, ersetzt werden kann, bist du für eine erfolgreiche Desinfektion in den meisten Fällen immer noch auf zumindest geringe Mengen von Chlor angewiesen.

6 Alternativen zu Chlor im Whirlpool

Da Chlor Hautirritationen oder gereizte Augen verursacht, gibt es heutzutage viele Alternativen, die genauso effektiv wie Chlor wirken können.

Wir haben dir im Folgenden eine kompakte Übersicht von alternativen Desinfektionsmitteln zusammengestellt.

Alternative 1: Brom

Brom ist eine gute Alternative zu Chlor, welches eine ähnliche chemische Struktur wie Chlor aufweist. Im Vergleich zu Chlor hingegen reicht es nicht, das Badewasser direkt mit Brom zu behandeln, da dieser sehr schlecht oxidiert und somit das Wasser nur ausreichend reinigt.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, eine Brom-Chlor-Mischung bzw. ein sogenanntes Hybridsystem zu wählen. In diesem Fall wirst du nicht komplett auf Chlor verzichten, sondern lediglich die gewählte Menge stark reduzieren müssen.

Die Verwendung von Brom hat den klaren Vorteil, dass es zu keiner Bildung des unangenehmen Geruchs noch zu einer Reizung der Augen der Schleimhäute kommen kann.

Nachteilig ist jedoch, dass Brom durchschnittlich einen höheren Preis aufweist und elementares Brom ätzend auf die Haut wirken kann.

Wir empfehlen
Bayrol by BAYROL - 20 g
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Alternative 2: Aktivsauerstoff

Aktivsauerstoff bzw. Wasserstoffperoxid besteht aus mehreren Sauerstoffverbindungen, die bei der Oxidierung die desinfizierende Wirkung bekommen. Neben Chlor gehört das Mittel zu den effektivsten Desinfektionsmitteln, die du für die Wasseraufbereitung einsetzen kannst. Das Mittel ist dabei in flüssiger Form, Tabletten sowie in Granulat erhältlich.

Die Kombination aus Aktivsauerstoff und ultraviolettem Licht sorgt für eine verstärkte Wirkung der Poolreinigung. Dabei werden die Hydroxid-Radikale freigesetzt und töten Bakterien sowie Keime effektiv ab.

Da sich Aktivsauerstoff wegen der kurzen Depotwirkung von 48 Stunden deutlich schneller abbaut als Chlor, ist es wichtig, den Wert in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren. Der Stoff ist sehr empfindlich gegen hohe Wassertemperaturen ab 25 Grad.

Wir empfehlen
SpaTime Spar-Set Aktivsauerstoff
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Alternative 3: Ionisatoren

Ein Ionisator ist ein Gerät, welches einen Niederspannungsgleichstrom benutzt und dadurch seine desinfizierende Wirkung bekommt. Das Gerät verfügt über Elektroden aus Kupfer und Silber, die an dem Ort nebeneinander platziert werden, wo das Badewasser den Ionisator verlässt und in das Rücklaufrohr gelangt.

Durch den Niederspannungsgleichstrom werden die Elektroden mit Energie versorgt, was für die Desinfektion vonnöten ist.

Der klare Vorteil von Ionisatoren ist, dass die Mineralien, die der Ionisator produziert, ungiftig sind, und deine Augen nicht gereizt werden. Stattdessen ist das Wasser zu deiner Haut weich. Zudem bleiben die Kupferionen wirksam, da diese nicht durch die Temperatur, Strahlung oder Verdunstung angegriffen werden.

Damit ein Ionisator seine Arbeit erledigen kann, wird eine geringe Menge an Chlor benötigt.

Alternative 4: Salzwasserelektrolyse

Bei dieser Alternative verwendest du Schwimmbadsalz, welches ein gesundes und angenehmes Badeerlebnis ermöglicht. Die Salzwasserelektrolyse produziert dabei mithilfe des Salzes Natriumhypochlorit, was ungefähr flüssigem Chlor entspricht.

Das Salz, welches dem Whirlpool mit Salzwasserelektrolyse hinzugegeben wird, wird dabei aufgespalten. Dadurch entsteht anorganisches Aktivchlor. Der Salzgehalt liegt zudem bei ca. 0,3 bis 0,5 %.

Die Alternative ist nicht ganz chlorfrei, da Chlor bei dieser Methode als Endprodukt produziert wird, jedoch weist die Salzwasserelektrolyse weder einen Chlorgeruch noch Hautirritationen auf.

Alternative 5: PHBM

PHBM ist die Abkürzung für Polyhexamethylenbiguanid bzw. Biguanid. Dieses Desinfektionsmittel hat den Vorteil, dass es komplett chlorfrei vorliegt und die Behandlung zudem sehr zeitsparend ist. Das Mittel Biguanid muss hierbei nur einmal pro Woche hinzugegeben werden.

Da das Mittel auch weder die Augen und Haut reizt noch die Auskleidung des Pools angreift, muss das Mittel nicht, im Vergleich zu Chlor, aufgelöst werden, bevor es in den Whirlpool gegeben wird.

PHBM ist ebenso beständig gegen UV Licht und zudem sehr resistent gegen jegliche Temperaturänderungen.

Nachteilig ist dabei, dass das Mittel kein Oxidationsmittel darstellt und somit organische Verunreinigungen, wie z.B. Algen oder Urin, nicht abbauen kann. Zudem wirst du bei der Verwendung von Biguanid auf eine Stoßchlorung verzichten müssen, da das Mittel kein Chlor und Brom vertragen kann.

Alternative 6: Ozongeneratoren

Die sogenannten Ozongeneratoren sind kleine Geräte, die in Whirlpools eingebaut und durch einen dünnen Schlauch an das Rohrsystem des Whirlpools angeschlossen werden. Durch den Sauerstoff der Umgebungsluft erzeugt dieser mithilfe von elektrischer Ionisation das Oxidationsmittel Ozon.

Das Ozongas gelangt dann in das Badewasser. Dort reagiert das Gas mit den Bakterien und weiteren Verunreinigungen und reinigt somit das Whirlpoolwasser.

Du kannst dich hierbei zwischen zwei Arten von Ozongeneratoren entscheiden: Ozonanlagen mit ultraviolettem Licht sowie mit einer Koronaentladung.

Ozongeneratoren mit ultraviolettem Licht gehören dabei zu den meist verbreiteten Ozonanlagen. Dabei werden UV-Lampen in den Whirlpool installiert, welches die Verunreinigungen im Wasser abtötet.

Ozongeneratoren, die unter der Anwendung der Koronaentladung funktionieren, benötigen einen Lichtbogen für das Abtöten der Bakterien.

Ozonanlagen benötigen für die Anwendung kein Chlor und helfen dir dabei, im Allgemeinen die Kosten für Desinfektionsmittel zu sparen. Nachteilig ist jedoch, dass die Einrichtung sehr teuer werden kann. Zudem hat das Oxidationsmittel keine Langzeitwirkung wie Chlor.

Wir empfehlen
BRAST MSpa Whirlpool MSPA
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ

Wie lange bleibt das Wasser im Whirlpool ohne Chlor oder andere Desinfektionsmittel sauber?

Wie lange das Wasser ohne Desinfektion sauber bleibt, kann nicht pauschal beantwortet werden. Dies hängt an erster Stelle von deiner Badeaktivität und von der Anzahl der Personen ab, die deinen Whirlpool nutzen.

Im Allgemeinen kommt dein Whirlpool deutlich länger ohne Desinfektionsmittel aus, wenn du diesen mit einer Whirlpool-Abdeckung bedeckst, die Filterpumpe täglich laufen lässt und den Boden sowie die Wände regelmäßig reinigst.

Im Normalfall sollte dein Whirlpool am besten nach jedem Bad desinfiziert werden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Wähle aus
  • Ich besitze keinen Pool
  • Ich besitze einen Aufstellpool
  • Ich besitze einen Einbaupool

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.