Skip to main content

Whirlpool Filter reinigen: In 7 Schritten Whirlpool Filter sauber machen (einfach)

Ein Whirlpool dient der Entspannung von Körper und Geist, allerdings kann dieses wundervolle Badeerlebnis durch unsauberes Wasser nicht nur optisch getrübt werden.

Eine regelmäßige Whirlpool Filter Reinigung in Kombination mit dem Einsatz eines desinfizierenden Mittels gewährleistet zusätzlich die hygienische Unbedenklichkeit des Whirlpool Wassers ebenso, wie eine lange Lebensdauer der jeweiligen materiellen Komponenten des Beckens.

Neben der Verwendung von Gegenständen für eine physische, teilweise manuelle, Säuberung des Whirlpools ist auch die Wasserpflege mithilfe von Chemikalien ein fester Bestandteil jedes ganzheitlichen Pflegeprogramms.

In den meisten Fällen kommt bei der Aufbereitung des Poolwassers einer eingebauten Filteranlage eine entscheidende Rolle zu, weshalb der jeweilige beziehungsweise die jeweiligen Filter ebenfalls eine umfassende Instandhaltung erfordern, damit man möglichst lange Freude an seinem Whirlpool hat.

Warum ist die Whirlpool Filter Reinigung so wichtig?

Die Säuberung eines Whirlpools geschieht durch mehreren Bereiche, die versiert ineinander greifen, wobei sich physische und chemische Poolreinigung optimal ergänzen.

Da der jeweiligen Filteranlage, deren Bestandteil der entsprechende Filter ist, hierbei eine herausragende Rolle zukommt, kann sich eine mangelnde beziehungsweise unzureichende Reinigung des seligen durch mehrere negative Aspekte bemerkbar machen.

Einerseits äußern sich schmutzige Ablagerungen in einem verringerten oder erschwerten Fluss des Wassers Ihres Whirlpools, weshalb unter anderem die Pumpe eine erhöhte Abnutzung aufweisen wird, die Düsen weniger Druck zur Verfügung haben werden oder das Heizsystem sich vollständig abschalten kann.

Eine in regelmäßigen Abständen erfolgende Reinigung des Filters ist durch wesentlich saubereres Wasser zu erkennen, was sich wiederum positiv auf die Langlebigkeit der Materialien Ihres Whirlpools und somit letztendlich auf Ihr Badevergnügen auswirkt.

Was für die Whirlpool Filter Reinigung benötigt wird

Um eine erfolgreiche sowie nachhaltige Säuberung Ihres Filters zu erzielen, sind einige Gegenstände vonnöten.

Hierzu zählen abgesehen von dem zu reinigenden Whirlpool Filter ebenfalls ein Ersatzfilter, der verwendet wird, während Sie den anderen säubern, ein gesäuberter Eimer, eine entsprechende Wasserquelle beziehungsweise ein Gartenschlauch und ein Filterreiniger um eine chemische Reinigung herbei zu führen.

Weiterhin wird für eine Schnellspülung optional ein sogenannter Filterreinigungsstab benötigt.

In 4 Schritten Whirlpool Filter reinigen (Wöchentlich)

Nachdem alle notwendigen Utensilien für die entsprechende Säuberung des Filters erworben sowie bereit gestellt wurden, gibt es einige grundlegende Schritte bei der Reinigung zu beachten.

Diese orientieren sich an dem jeweiligen Intervall in dem der Filter gesäubert wird, welches ebenfalls an den individuellen Gebrauch angepasst werden sollte. In den folgenden Abschnitten werden die Arbeitsschritte beschrieben, die bei einer wöchentlichen Routine durchzuführen sind.

Schritt 1: Filter herausnehmen

Um den Filter aus der entsprechenden Anlage entfernen zu können, ist es dringend anzuraten, den Whirlpool am Trennschalter auszuschalten um die Risiken einer Verletzung zu minimieren.

Anschließend entfernen Sie den jeweiligen Filter unter größtmöglicher Sorgfalt aus dem Whirlpool, damit das umliegende Material ebenfalls geschont wird.

Schritt 2: Filter lockern

In den meisten Fällen wird man schnell erkennen können, dass der vorliegende Filter, unabhängig von den verarbeiteten Stoffen, aus mehreren aneinander gereihten Falten besteht.

Aufgrund der Tatsache, dass sich zwischen diesen Verschmutzungen absetzen können, müssen jene in einem zweiten Arbeitsschritt gelockert beziehungsweise gespreizt werden.

Schritt 3: Filter abspülen

Damit der Filter Ihres Whirlpools effektiv von zum Beispiel Haaren, Schmutzpartikeln sowie anderen Fremdkörpern gesäubert wird, sollte er mithilfe eines Gartenschlauchs oder in der Spüle mit klarem Wasser abgespült werden.

Durch diesen Vorgang wird zwar keine porentiefe Reinheit erreicht, allerdings führt er zur Beseitigung von den gröberen Verunreinigungen.

Schritt 4: Filter trocknen lassen

Idealerweise geben Sie dem Filter ausreichend Zeit um zu trocknen, bevor er erneut in den Whirlpool eingesetzt wird.

Wenn man allerdings den Whirlpool konstant in Betrieb halten möchte, ist der Kauf eines weiteren Filters empfehlenswert, der ausgewechselt werden kann, sobald man den schmutzigen Filter für eine Säuberung entfernt.

In 7 Schritten Whirlpool Filter reinigen (Monatlich)

Bei den nachfolgenden Arbeitsschritten wird, im Gegensatz zu einer wöchentlichen Reinigung des Filters, bereits in tieferen Schichten eine Säuberung herbeigeführt als es durch das ausschließliche Abspülen der Falten möglich ist.

Diese sogenannte chemische Spülung sollte, selbstverständlich immer angepasst an die individuelle Situation, welche unter anderem die spezifischen Eigenheiten der Nutzung berücksichtigt, ein Mal im Monat erfolgen.

Schritt 1: Whirlpool-Filterreiniger beschaffen

Aufgrund der Gegebenheit, dass es um eine Reinigungsmethode unter der Verwendung von Chemikalien handelt, müssen diese in manchen Fällen, soweit sie nicht vorhanden sind, erworben werden.

Oftmals wird jener in einer Sprühflasche geliefert und dient mit seinem meist säurehaltigen Inhalt zur Beseitigung von fettigen Verschmutzungen, die durch diverse Öle hervorgerufen werden können, wie sie zum Beispiel in zahlreichen Körperpflegeprodukten enthalten sind.

Schritt 2: Filter herausnehmen

Um den Filter aus dem Whirlpool gefahrlos entfernen zu können, ist es essenziell wichtig, dass die das Becken an dem entsprechenden Trennschalter für diesen Vorgang abschalten.

Nachdem der Filter sorgfältig herausgenommen wurde, ist es, je nach dem Grad der Verschmutzung, ratsam, ihn von groben Schmutzpartikeln durch ein schnelles Abspülen vor der Verwendung des Filterreinigers zu befreien.

Schritt 3: Filterreiniger umfüllen (falls nötig)

Gesetzt den Fall, dass man bereits einen Whirlpool-Filterreiniger besitzt, jedoch ohne Sprühflasche, gilt es unter Anwendung der richtigen Verdünnungswerte den Reiniger in eine saubere Sprühflasche umzufüllen.

Um risikoreiche und potenziell gesundheitlich schädliche chemische Reaktionen zu vermeiden, ist es unumgänglich die jeweiligen individuellen Hinweise des entsprechenden Herstellers zu beachten.

Schritt 4: Filter einsprühen

Da es sich bei Filterreiniger auch in seiner verdünnten Form um ein chemisches Mittel zur Pflege Ihres Whirlpools handelt, sollte bei der Verwendung eine Schutzbrille in Verbindung mit Schutzhandschuhen getragen werden.

Sobald diese Voraussetzungen erfüllt sind, wird der entsprechende Filter auf seiner gesamten Oberfläche großzügig mit dem gewählten Mittel eingesprüht.

Schritt 5: Reiniger einwirken lassen

Um sicher zu stellen, dass der Filterreiniger seine volle Wirkung entfalten und diesen damit nachhaltig von den verschiedensten Verschmutzungen befreien kann, ist eine gewisse Einwirkzeit vonnöten.

Jene beläuft sich oftmals auf 10 bis 15 Minuten, wobei man immer die Bedienungsanleitung vor einem Gebrauch konsultieren sollte. Möglicherweise ist bei stark verschmutzen Filter eine zweite Anwendung sowie der Einsatz einer weichen Bürste notwendig um jene vollständig zu säubern.

Schritt 6: Filter gründlich abspülen

Nachdem der Filterreiniger eine angemessene Zeit einwirken konnte, ist es dringend notwendig den Filter mit großer Sorgfalt abzuspülen bevor er wieder in den Whirlpool eingesetzt wird.

Andernfalls ist eine starke Bildung von Schaum zu beobachten, der der Reiniger als Verursacher zu Grunde liegt und die die gewünschte Entspannung sehr beeinträchtigen kann.

Schritt 7: Filter trocknen lassen

Wenn der Whirlpool nicht sofort wieder in Betrieb genommen werden soll beziehungsweise muss oder der zu reinigende Filter mit einem Ersatzfilter ausgewechselt wurde, sodass das Becken ohnehin weiter nutzbar ist, sollte man dem gesäuberten Gegenstand eine Zeitspanne zukommen lassen bevor er wieder eingesetzt wird.

Hierdurch ergibt sich die Möglichkeit, dass der Filter vollständig trocken ist, wenn man ihn erneut nutzen möchte.

In 7 Schritten Whirlpool Filter reinigen (alle 3-4 Monate)

Das unter der Bezeichnung „Chemical Soak“ bekannte Verfahren stellt eine optimale grundlegende Säuberung Ihres Filters sicher, wobei die Methode im Vergleich zu den anderen beiden mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Idealerweise führen Sie die unten genannten Arbeitsschritte aus, wenn Sie das Wasser Ihres Whirlpools wechseln, was, abhängig von den individuellen Umständen, circa alle 3 bis 4 Monate geschehen sollte.

Schritt 1: Filterreiniger beschaffen

Um den Filter mithilfe dieser Methode zu reinigen, benötigt man einen speziellen, auf die Bedürfnisse einer in Whirlpools verwendeten Filteranlage, Reiniger.

Es gibt zwar auch die Möglichkeit bei einigen fachlich versierten Läden den kompletten Vorgang in Auftrag zu geben, allerdings ist dieser schnell zu erlernen und der Erwerb des Filterreinigers nicht weiter kompliziert.

Schritt 2: Chemikalien-Bad vorbereiten

Nachdem Sie den entsprechenden Filterreiniger erworben haben, gilt es nach der jeweiligen empfohlenen Dosierung, wozu unbedingt die individuelle Bedienungsanleitung des Herstellers herangezogen werden sollte, den spezifischen Reiniger zu verdünnen.

Die Lösung muss ausreichend Platz bieten um den Filter vollständig eintauchen zu können.

Schritt 3: Filter herausnehmen

Schalten Sie, ebenso wie bei den vorherigen Methoden der Filterreinigung, bevor Sie diesen entfernen den Whirlpool an dem entsprechenden Trennschalter aus, um unvorhergesehene technische Reaktionen zu vermeiden.

Nachdem jenes unter Einsatz einer adäquaten Sorgfältigkeit geschehen ist, verfahren Sie weiter mit dem folgenden Schritt.

Schritt 4: Filter in die Lösung legen

Bevor der Filter vollständig in die Lösung getaucht wird, ist es möglicherweise, je nach dem Grad der Verschmutzung, notwendig, diesen durch die Verwendung von klarem Wasser von größeren Schmutzpartikeln zu befreien.

Anschließend wird der Filter in einen Eimer mit der chemischen Lösung gelegt, welche ihn komplett bedecken sollte

Schritt 5: Filter ruhen lassen

Damit die reinigende Wirkung des chemischen Mittels sich effektiv entfalten kann, ist es ratsam, den Filter für eine entsprechende Zeitspanne in jener zu belassen.

Für die Länge der Ruhedauer gibt es unterschiedliche Empfehlungen, die von minimal 8 Stunden bis hin zu 24 Stunden oder einer Nacht reichen. Am sinnvollsten ist es in diesem Fall die jeweiligen Hinweise des individuellen Herstellers zu Rate zu ziehen.

Schritt 6: Filter gründlich abspülen

Nachdem der Filter für die empfohlene Zeit in der Lösung geruht hat, kann man von einer optimalen Wirkung des Reinigungsmittels ausgehen.

Sobald Sie den Filter aus der Lösung entfernt haben, ist es lohnenswert jenen gründlich mit klarem Wasser von dem Filterreiniger zu befreien, da es ansonsten nach dem erneuten Einbau in den Whirlpool zu einer vermehrten Bildung von Schaum kommen kann.

Schritt 7: Filter trocknen lassen

Idealerweise wird auch bei dieser Methode der Filtersäuberung dem Bestandteil des Whirlpools die Möglichkeit gegeben vollständig zu trocknen.

Entweder entscheidet man sich dafür den Whirlpool während jener Zeit nicht in Betrieb zu nehmen, oder man investiert in einen zweiten Filter, der eingewechselt werden kann.

Whirlpool Filter Reinigung im Video



FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Whirlpool Filter Reinigung beantwortet

Häufig haben vor allem Menschen, die zum ersten Mal einen Whirlpool besitzen, zahlreiche Fragen zur adäquaten Säuberung des Whirlpool Filters, aber auch bei versierten Badebegeisterten, die das Modell gewechselt haben, können sich Unklarheiten ergeben.

In den folgenden Abschnitten werden Fragen behandelt beziehungsweise beantwortet, die in diesem Zusammenhang oftmals auftreten.

Wie funktioniert ein Whirlpool Filter?

Der Filter eines Whirlpools befreit das Wasser von Verschmutzungen indem letzteres durch ein Medium, welches aus unterschiedlichen Materialien bestehen kann, geleitet wird.

Dort wird der im Wasser enthaltene Schmutz abgefangen und kann sich als Ablagerungen festsetzen. Normalerweise erkennt man das Medium an seiner faltenartigen Struktur.

Wie oft sollte man den Whirlpool Filter sauber machen?

Die Häufigkeit der Reinigung eines Whirlpool Filters hängt von zahlreichen individuellen Faktoren ab, zu denen unter anderem die Frequenz der Nutzung ebenso wie die gewählte Methode der Desinfektion zählen.

Eine oberflächliche Säuberung ist ein Mal in der Woche, mindestens jedoch alle 3 bis 4 Wochen empfehlenswert, wogegen eine sogenannte chemische Spülung circa jeden Monat durchgeführt werden sollte.

Anders als die wöchentliche Schnellspülung wird bei dem als „Chemical Soak“ bezeichnetem Vorgehen der Filter für einige Stunden in einer Lösung eingeweicht, was ungefähr im Zeitraum von 3 bis 4 Monaten erfolgen sollte.

Wie lange sollte ein Whirlpool Filter halten?

Die optimale Lebensdauer eines Whirlpool Filters ist unter anderem, neben der individuellen Verarbeitung, abhängig von den verwendeten Materialien.

Ein Filter aus Vlies kann zum Beispiel für ein gesamtes Jahr eingesetzt werden, wenn man die entsprechende Pflege voraussetzt, allerdings ist dieser nach 12 Monaten, auch bei einem äußerlich anscheinend noch guten Zustand auszutauschen.

Andere Filter, beispielsweise auf der Basis von Papier oder sogenannte Mikrofilter müssen im Vergleich wesentlich früher ersetzt werden.

Kann man den Whirlpool Filter in der Spülmaschine sauber machen?

Obwohl eine Vielzahl an Whirlpool Filtern auf den ersten Blick für einen säubernden Einsatz in der heimischen Spülmaschine geeignet zu sein scheint, schädigt diese Art der Reinigung die Fasern des Filters und verkürzt damit seine Lebensdauer beziehungsweise führt zu einer Reduzierung der Wirksamkeit.

Einige wenige spezielle Keramik-Filter sind jedoch für die Säuberung in der Spülmaschine geeignet, wenngleich nur auf einem schonenden Basisprogramm.

Kann man den Whirlpool ohne Filter betreiben?

Obwohl mit der Säuberung eines Whirlpool Filters ein gewisser zeitlicher Arbeitsaufwand einher geht, lässt sich ein entspannendes Bad nicht ohne diese Komponente genießen.

Die Filteranlage mit ihren Bestandteilen bewahrt das Rohrsystem des Whirlpools vor dem Eindringen von zum Beispiel Schmutz sowie anderen Fremdkörpern, die es möglicherweise schädigen könnten.

Außerdem gewährleistet der Whirlpool Filter mit anderen Maßnahmen der physischen beziehungsweise manuellen sowie der chemischen Poolpflege die Herstellung eines optisch ansprechenden und hygienisch einwandfreien Badeerlebnisses.

Kann man den Whirlpool Filter mit Hausmitteln reinigen?

Herkömmliche Haushaltsreiniger beziehungsweise Hausmittel jeglicher Art sind denkbar ungeeignet um den Whirlpool damit zu reinigen.

Im besten Fall kommt es zu einer verstärkten Bildung von Schaum, der es Herr zu werden gibt, wohingegen im schlimmsten Szenario kostspielige Schäden an den Materialien beziehungsweise negative gesundheitliche Folgen auftreten können.

Aus diesem Grund ist es dringend anzuraten für die Reinigung des Whirlpool Filters ausschließlich Mittel zu verwenden, die für diesen Zweck konzipiert wurden.

Kann man Bleiche für die Säuberung des Filters verwenden?

Bleiche eignet sich unter keinen Umständen für den Einsatz bei der Reinigung eines Whirlpool Filters.

Das vielseitige sowie beliebte Mittel wird zwar auch den entsprechenden Filter von schmutzigen Rückständen befreien, jedoch schädigt es die Fasern der Whirlpool Filter, was zu einer signifikanten Verkürzung ihrer Lebensdauer und damit zu starken Verschleißerscheinungen führt.

Fazit

Nicht nur um hygienisch sowie optisch einwandfreies Wasser zu erhalten ist die Reinigung des Whirlpool Filters notwendig, sondern auch um die weiteren Bestandteile des Beckens, wie zum Beispiel das Rohr- und Heizsystem vor Verschleißerscheinungen beziehungsweise Defekten zu schützen.

Die Lebensdauer des jeweiligen Filters ist dabei abgesehen von der individuellen Nutzung des Whirlpools, unter anderem von dem verwendeten Material abhängig.

Abgesehen davon sollte man bei der Säuberung des Whirlpool Filters mehrere Zyklen, die mit unterschiedlichen Methoden einher gehen, beachten.

Eine meist wöchentlich stattfindende eher oberflächliche Befreiung ist dabei ebenso wichtig wie zum Beispiel eine im Rhythmus von mehreren Monaten angedachte Einweichung des Filters in einer chemischen Lösung.

Nachdem sich bei diesem Vorgehen eine gewisse Routine eingestellt hat, steht entspannenden Stunden im heißen Wasser Ihres Whirlpools nichts mehr im Weg.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Verpasse nie wieder eine Rabattaktion. Mit unserem Newsletter weißt du immer bestens Bescheid über die neusten Pool-Trends und aktuellen Sonderangebote.

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.