Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Whirlpool schäumt: Einfach Schaum im Whirlpool loswerden

Home » Whirlpool schäumt: Einfach Schaum im Whirlpool loswerden

Sauberes Badewasser im Whirlpool ist nicht nur angenehm, sondern hat auch viele Vorteile auf den menschlichen Körper. Doch was ist, wenn dein Whirlpool plötzlich schäumt?

In diesem Artikel erklären wir dir, warum dein Whirlpool schäumt und was du am besten tun solltest, um eine Schaumbildung zu vermeiden.

Ist Schaum im Whirlpool gefährlich?

Im Allgemeinen ist Schaum ist Whirlpool weder gefährlich noch enorm schädlich.

Oftmals entsteht harmloser Schaum auch einfach durch die Poolpumpe. Stelle die Pumpe daher ab und überprüfe, ob der Schaum auch direkt verschwindet.

Wenn dies der Fall ist, gibt es keinen Grund zur Beunruhigung.

Du kannst genauso auch den Schaum in die Hand nehmen und schauen, ob sich die Substanz direkt auflöst. Wenn sich der Schaum sofort auflöst, ist die Poolpumpe für die Schaumbildung verantwortlich.

Wenn sich der Schaum hingegen fast gar nicht oder nur sehr langsam auflöst, ist vermutlich das Badewasser stark verunreinigt. Die Verunreinigung ist natürlich nicht gefährlich, jedoch wirkt sich das verschmutzte Wasser nicht sonderlich positiv auf den Körper aus.

Ursachen für Schaum im Whirlpool

Schaum im Whirlpool hat verschiedene Gründe. Obwohl die Substanz in den meisten Fällen von allein schnell verschwindet, stört der Schaum viele Poolbesitzer.

Im Folgenden stellen wir dir mögliche Ursachen dar, welche für eine Bildung von Schaum in deinem Whirlpool verantwortlich sind:

Ursache 1: Die Härte des Wassers ist zu gering

Eine zu geringe Härte des Wassers ist in vielen Fällen für die Schaumbildung im Pool verantwortlich. Um dies zu überprüfen, kannst du einen Whirlpool-Teststreifen verwenden, welcher neben dem Chlor- und pH-Wert auch den Härtegrad des Wassers anzeigt.

Es wurden speziell für weiches Wasser sogenannte Calcium Booster entwickelt, welche die Wasserhärte steigern und eine Bildung von Schaum somit verhindern. Wasser mit einer hohen Härte entsteht vor allem dann, wenn viele Ionen, wie Magnesium oder Calcium, gelöst sind.

Ursache 2: Shampoos, Cremes & Öle

Ein weiterer Grund für die Schaumbildung sind Rückstände von Shampoos oder Lotionen. Wenn sich im Wasser deines Pools Rückstände von Seife oder Shampoo sowie Öle und Schminke befinden, können sie das Wasser zum Schäumen bringen.

Aus diesem Grund solltest du dich vor dem Baden im Whirlpool immer gründlich abduschen und dadurch die Schaumbildung im Pool bestmöglich verhindern.

Falls du bereits im Pool bist und dich nicht mehr abduschen konntest, kannst du mit einer chlorfreien Desinfektion oder mit einer Chlorbehandlung deinen Pool reinigen. Dafür eignen sich auch Chlortabletten sowie flüssiges Chlor. Nach der Reinigung sollte die Poolpumpe ein bis zwei Tage laufen, bis dein Whirlpool-Teststreifen einen Chlorgehalt von maximal 3 bis 5 Milligramm pro Liter anzeigt.

Ursache 3: Ein zu hoher pH-Wert

Ein weiterer Grund ist ein hoher pH-Wert. Der pH-Wert steigt vor allem an besonders sonnigen Tagen und kann zu brennenden Augen und zu einer schuppigen Haut führen. Darüber hinaus verschlechtert ein zu hoher pH-Wert die Qualität des Badewassers.

Der optimale pH-Wert liegt etwa zwischen 7,2 und 7,6. Ab einem pH-Wert von 7,8 solltest du hingegen aktiv werden, bevor sich der Wert negativ auf die körperliche Gesundheit auswirkt oder für eine Bildung von Schaum sorgt.

Ursache 4: Ein verschmutzter Filter

Ein verschmutzter Filter, an welchem Schmutz, Bakterien oder Fett haftet, kann dafür sorgen, dass das Poolwasser schäumt. Säubere aus diesem Grund alle Elemente des Filters alle ein bis zwei Wochen gründlich und lege die Elemente für mehrere Stunden in eine Lösung mit Filterreinigungsgranulat.

Ursache 5: Geringe Desinfektion

Wenn das Wasser eine zu geringe Desinfektion und einen zu niedrigen Chlorgehalt aufweist, sind im Whirlpool viel zu viele Bakterien und Keime enthalten, was dazu sorgt, dass das Wasser im Whirlpool stark riecht und auch schäumt.

Durch eine gründliche Desinfektion und Reinigung wird das Badewasser sauber gehalten und Bakterien im Pool getötet.

Überprüfe die Wasserqualität und den Chlorgehalt mit einem speziellen Teststreifen und korrigiere den Chlorgehalt, wenn nötig, mit einer Schockchlorung.

Wir empfehlen
100 Stück Pool Tester
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Gelber, Brauner und weißer Schaum: Die Unterschiede

Wir haben vorhin geklärt, dass Schaum im Pool an sich völlig ungefährlich ist.

Dennoch gilt: Je dunkler der Schaum ist, umso verschmutzter ist das Badewasser, was sich wiederum negativ auf die körperliche Gesundheit auswirkt.

Wenn der Schaum in deinem Whirlpool also lediglich weiß ist, liegt es in den meisten Fällen einfach an deiner Poolpumpe. Der Schaum sollte sich sofort wieder auflösen, wenn du die Substanz in die Hand nimmst.

Brauner Schaum hingegen deutet auf eine Verschmutzung des Wassers in deinem Whirlpool hin. Der Schaum im Wasser sieht dabei nicht nur eklig aus, sondern stinkt auch etwas. Die Schmutzpartikel, welche sich dann im Wasser befinden, solltest du gründlich entfernen und deinen Pool mit den nötigen Desinfektionsmitteln reinigen.

Zudem kann brauner Schaum auch wegen eines zu hoch eingestellten pH-Wertes entstehen. Wenn der pH-Wert des Wassers im Whirlpool dabei zu hoch ist, können verschiedene Mineralien, wie etwa Eisen, mit dem Chlor, das sich im Wasser befindet, reagieren.

Durch diese Reaktion entsteht folglich der braune Schaum auf der Oberfläche des Wassers, welcher dann auch an der Oberfläche der Schale haften kann.

Der gelbe Schaum kann ebenso auf eine Verschmutzung des Badewassers hindeuten. Das Badewasser ist dabei im Vergleich zu braunem Schaum weniger verschmutzt. Es befindet sich vielmehr im Übergang zum braunen Schaum, wenn nicht aktiv dagegen gehandelt wird.

Gelber Schaum kann, wie brauner Schaum, durch einen hohen pH-Wert entstehen, wobei auch Metalle, Pflegeprodukte oder Körperausscheidungen für den gelben Schaum sorgen können.

Whirlpool Schaum loswerden: So geht’s

Schaum im Pool lässt sich durch die folgenden drei Schritte gründlich entfernen:

Da Schmutzpartikel, Algen und Blätter für die Bildung von Schaum verantwortlich sind, solltest du im ersten Schritt den Pool gründlich reinigen.

Blätter, die auf der Wasseroberfläche schwimmen, kannst du hierbei mit einem Kescher entfernen, während der Boden mit einem speziellen Akkupoolsauger gereinigt wird.

Wir empfehlen
tillvex Poolsauger mit Akku | Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Im nächsten Schritt solltest du den pH-Wert des Poolwassers überprüfen. Der pH-Wert sollte hierbei in einem Bereich zwischen 7,2 bis 7,6 gehalten werden, damit es nicht zu einer Bildung von Algen oder zu brennenden Augen kommen kann. Gleichzeitig sollte die Alkalität zwischen 100 und 150 Teilen pro Million (ppm) liegen.

Im Anschluss daran kannst du eine Stoßchlorung durchführen. Durch die Stoßchlorung werden die Algen, Bakterien oder auch Insekten im Whirlpool neutralisiert. Nach der Stoßchlorung solltest du die Filteranlage für zwei Tage angeschaltet lassen und den Chlorgehalt des Wassers regelmäßig kontrollieren.

Eine weitere Lösung ist es, einen Entschäumer zu verwenden. Der Entschäumer löst den Schaum im Pool auf und verhindert auch gleichzeitig, dass es in Zukunft zu keiner erneuten Bildung von Schaum kommt. Alternativ kannst du auch das gesamte Badewasser deines Whirlpools mit neuem und frischen Wasser ersetzen. Währenddessen solltest du den Whirlpool gründlich reinigen.

Wir empfehlen
SpaTime by BAYROL - Schaum-Ex 1 L -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Hausmittel gegen schäumendes Whirlpoolwasser

Um den Schaum im Whirlpool zu entfernen, gibt es verschiedene hilfreiche Hausmittel.

Um der Bildung von Schaum im Pool entgegenzuwirken, eignet es sich meistens, Mittel, wie Schaumverhüter oder Entschäumer, zu verwenden. Diese helfen, eine ungewollte Schaumbildung zu verringern oder zu verhindern.

So verhindert man, dass der Whirlpool schäumt

Es gibt viele Möglichkeiten, um die Bildung von Schaum im Whirlpool zu vermeiden oder auch vorzubeugen:

Eine wichtige Möglichkeit ist es, sich vor dem Baden im Whirlpool gründlich abzuduschen, damit keine Cremes, Lotionen oder Kosmetika in den Pool gelangt. Wenn du dich abduschst, werden genauso auch Überreste von Waschmitteln in der Badebekleidung ausgewaschen.

Daneben solltest du am besten keine Haushaltsreiniger oder Waschmittel im Pool verwenden. Es ist äußerst aufwendig, diesen später zu entfernen. Zudem führt dies immer wieder zur Bildung von Schaum, wenn es mit dem Badewasser vermischt wird.

Darüber hinaus solltest du am besten Flockungsmittel verwenden. Die sogenannten Flockungsmittel helfen, die Poolpumpe zu entlasten und allgemein weniger Poolchemie zu benutzen, indem sie die Bildung von Schwebeteilchen unterstützen. Die Schwebeteilchen können dadurch viel besser von der Poolpumpe filtriert werden.

Wir empfehlen
SpaTime 2295300 by BAYROL -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Ferner sollte darauf geachtet werden, dass es zu keiner Über- oder Unterdosierung der Desinfektionsmittel kommt. Dies kann zu einer Störung der Wirksamkeit führen, was dazu führen kann, dass Bakterien und Keime im Whirlpool nicht abgebaut werden können.

Die Poolchemie sollte dabei hochwertig sein. Dies erkennst du vor allem bei Algizid, das mit dem Label „nicht schäumend“ gekennzeichnet ist.

Nebenbei solltest du am besten ein bis zweimal pro Woche den pH-Wert und den Chlorgehalt messen, um eine Schaumbildung vorzubeugen.

Der Intex Whirlpool schäumt: Was nun?

Wenn dein Intex Whirlpool schäumt, solltest du unbedingt überprüfen, ob der Schaum langsam oder leicht verschwindet. Falls nicht, solltest du deinen Pool gründlich reinigen und den pH-Wert kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren. Dieser kann womöglich zu hoch sein.

Falls diese Schritte zu keiner Lösung führen, solltest du eine Stoßchlorung durchführen und einen Entschäumer verwenden, welcher die Schaumbildung rückgängig macht.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.