Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Stahlwandpool oder Frame Pool: Was ist besser? (mit Tipps)

Plitschnass » Stahlwandpool oder Frame Pool: Was ist besser? (mit Tipps)

Die Entscheidung zwischen einem Stahlwandpool und einem Frame Pool kann schwierig sein. Stabilität, Transport- und Lagerungsmöglichkeiten, Haltbarkeit, Gewicht und Kosten spielen dabei eine wichtige Rolle.

In diesem Artikel erfährst du alles über diese Faktoren und erhältst praktische Tipps für die optimale Wahl. Lass uns gemeinsam in die Welt der Pools eintauchen und herausfinden, welcher Pool am besten zu dir passt.

Stahlwandpool oder Frame Pool: Was ist besser?

Es gibt einige Aspekte, die zu berücksichtigen sind, um besser beurteilen zu können, ob ein Stahlwandpool oder ein Frame Pool für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Diese Eigenschaften werden in diesem Abschnitt näher betrachtet.

Kosten und Installationsaufwand

Die Kosten und der Aufwand für die Installation sind weitere wichtige Faktoren bei der Entscheidung zwischen einem Stahlwandpool und einem Frame Pool.

Generell kann man sagen, dass die Anschaffungskosten für einen Frame Pool in der Regel geringer sind als für einen Stahlwandpool.

Dies liegt nicht nur an den Materialkosten, sondern auch daran, dass die Installation eines Frame Pools in der Regel einfacher und schneller ist und daher weniger Arbeitskosten verursacht.

Die Installation eines Stahlwandpools hingegen erfordert in der Regel mehr Zeit und Fachkenntnisse, was die Installationskosten erhöht.

Zudem ist die Vorbereitung des Geländes, auf dem der Stahlwandpool installiert werden soll, oft aufwändiger und teurer, da eine solide und ebene Fläche benötigt wird. In einigen Fällen kann sogar ein Betonfundament erforderlich sein.

Auf lange Sicht können die Betriebs- und Wartungskosten jedoch bei beiden Pool-Typen erheblich sein.

Frame Pools, insbesondere die Modelle mit einer einfacheren Filter- und Pumpentechnik, können in der laufenden Wartung günstiger sein.

Bei Stahlwandpools können die Kosten für die regelmäßige Wartung und mögliche Reparaturen allerdings höher ausfallen.

Zudem können zusätzliche Kosten für den Schutz und die Wartung des Pools während der Wintermonate anfallen, wenn Sie sich für eine überwinternde Installation entscheiden.

Stabilität

Die Stabilität eines Pools ist entscheidend für seine Haltbarkeit und Sicherheit, und in diesem Bereich unterscheiden sich Stahlwandpools und Frame Pools deutlich.

Stahlwandpools sind generell stabiler, da sie aus einem robusten Material gefertigt sind, das besser in der Lage ist, dem Druck des Wassers und den Einflüssen von außen standzuhalten.

Dies ist besonders wichtig, wenn der Pool größer ist oder intensiv genutzt wird.

Die Qualität des Stahls spielt hierbei eine entscheidende Rolle; eine Wandstärke von 0,6 bis 0,8 Millimetern ist empfehlenswert, um eine Lebensdauer von 10 bis 12 Jahren erwarten zu können.

Darüber hinaus sollte die Poolfolie mindestens 0,6 Millimeter dick sein, um die Dichtheit und Lebensdauer des Pools zu gewährleisten.

Frame Pools bieten zwar auch eine gewisse Stabilität, sie können jedoch nicht ganz mit Stahlwandpools mithalten.

Ein Frame Pool besteht aus einer Poolfolie, die von einem Metallrahmen gestützt wird. Obwohl der Metallrahmen dem Pool eine gewisse Struktur verleiht, ist er nicht so robust wie eine durchgehende Stahlwand.

Daher kann der Frame Pool unter intensiver Nutzung oder rauen Bedingungen an Stabilität einbüßen. Es ist wichtig, den Rahmen und die Folie des Pools regelmäßig auf Beschädigungen zu überprüfen, um eine sichere Nutzung zu gewährleisten.

Dennoch bieten Frame Pools im Vergleich zu Quick-Up-Pools eine deutlich bessere Stabilität und sind daher eine gute Wahl für Pool-Einsteiger oder für diejenigen, die eine leichtere und flexiblere Option bevorzugen.

Transport

Die Transportierbarkeit eines Pools kann ein ausschlaggebender Faktor sein, insbesondere wenn der Pool zwischen verschiedenen Orten oder innerhalb eines Grundstücks bewegt werden muss.

Ein Frame Pool, bestehend aus einem Metallrahmen und einer Poolfolie, bietet hier deutliche Vorteile.

Aufgrund seiner geringeren Materialstärke und des leichteren Gewichts ist er einfacher zu bewegen.

Das kann besonders praktisch sein, wenn der Pool für verschiedene Veranstaltungen oder Saisonbedingungen an unterschiedlichen Orten aufgestellt werden soll.

Außerdem ist der Transport von Frame Pools normalerweise einfacher und weniger kostspielig, da sie in kompakter Form geliefert werden und weniger physischen Platz beim Transport benötigen.

Ein Stahlwandpool hingegen, dessen Konstruktion vollständig aus Stahl besteht, ist schwerer und somit schwieriger zu transportieren.

Da Stahlwandpools im Allgemeinen als permanente oder semi-permanente Strukturen konzipiert sind, werden sie normalerweise an einem Ort aufgestellt und bleiben dort für ihre gesamte Lebensdauer.

Bei der Lieferung wird der Stahlwandpool häufig bis zur Haustür geliefert, sodass nur eine kürzere Strecke bis zum Aufstellort zurückgelegt werden muss.

Dennoch ist der Transport eines Stahlwandpools aufgrund seines höheren Gewichts und seiner größeren Größe im Vergleich zu einem Frame Pool eine größere Herausforderung.

Überwinterung

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der bei der Entscheidung zwischen einem Stahlwandpool und einem Frame Pool berücksichtigt werden sollte, ist die Überwinterung.

Stahlwandpools sind in der Regel winterfest und werden daher meistens über den Winter hinweg an Ort und Stelle gelassen.

Obwohl dies den Vorteil hat, dass Sie den Pool nicht abbauen und lagern müssen, bedeutet dies auch, dass der Pool während der Wintermonate zusätzliche Pflege und Wartung erfordert, um sicherzustellen, dass er den kalten Temperaturen und den Witterungsbedingungen standhält.

Ein Frame Pool hingegen ist in der Regel nicht winterfest und muss daher am Ende der Badesaison abgebaut und gelagert werden.

Obwohl dies zusätzliche Arbeit erfordert, bietet es auch Vorteile. So können Sie beispielsweise Platz in Ihrem Garten sparen und verhindern, dass der Pool durch die winterlichen Witterungsbedingungen beschädigt wird.

Darüber hinaus kann die Demontage eines Frame Pools dazu beitragen, seine Lebensdauer zu verlängern, da er nicht den gleichen extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist wie ein überwinternder Stahlwandpool.

Leseempfehlung: Den Stahlwandpool überwintern

Haltbarkeit

Ein Stahlwandpool ist bei einer hochwertigen Qualität eindeutig haltbarer als ein Frame Pool.

Falls der Stahlwandpool 0,6 bis 0,8 Millimeter dick ist und die Stärke der Poolfolie 0,6 Millimeter beträgt, so können Sie eine Haltbarkeit von 10 bis 12 Jahren erwarten.

Sofern Sie jedoch einen Stahlwandpool auswählen, der über eine recht dünne Stahlwand verfügt, so müssen Sie damit rechnen, dass dieser nach wenigen Badesaisons unbrauchbar wird.

Bei einem Frame Pool leistet der Stahlrahmen eine gewisse Stabilität. Doch im Endeffekt besteht der Großteil des Schwimmbeckens aus einer Poolfolie.

Sollte diese Poolfolie hochwertig und stabil sein, dann können Sie bei umsichtigem Umgang damit mit einer längeren Haltbarkeit rechnen. Allerdings kann eine Poolfolie sicherlich nicht die Stabilität einer Stahlwand bieten.

Gewicht

Das Gewicht eines Pools kann wichtige Auswirkungen auf seine Handhabung und Installation haben. Frame Pools sind in der Regel leichter als Stahlwandpools.

Dies liegt daran, dass Frame Pools aus einem leichten Metallrahmen und einer Poolfolie bestehen.

Dies macht sie relativ einfach zu handhaben und zu transportieren, was insbesondere bei der jährlichen Montage und Demontage vor und nach der Badesaison von Vorteil ist.

Stahlwandpools hingegen, bestehen aus deutlich schwererem Material, was sie stabiler, aber auch schwerer zu bewegen macht.

Dies kann die Installation und den Transport zum gewünschten Standort erschweren.

Allerdings ist das Gewicht eines Stahlwandpools in der Regel nur einmal – beim Aufstellen – von Bedeutung, da sie häufig überwintert und daher nicht regelmäßig bewegt werden.

Es ist wichtig, den Transport- und Installationsaufwand im Zusammenhang mit dem Gewicht des Pools in Betracht zu ziehen.

Wenn der Pool an einem Ort aufgestellt wird, der schwer zugänglich ist oder wo schwere Maschinen oder Ausrüstung nicht einfach eingesetzt werden können, könnte das geringere Gewicht eines Frame Pools von Vorteil sein.

Andererseits kann das zusätzliche Gewicht eines Stahlwandpools einen stabileren und dauerhafteren Pool bieten, was insbesondere bei hohen Windlasten oder in erdbebengefährdeten Gebieten wichtig sein kann.

Wartung

In Bezug auf die Wartung unterscheiden sich Stahlwandpools und Frame Pools ebenfalls. Stahlwandpools erfordern mehr fortlaufende Wartung, da sie anfälliger für Korrosion und Ablagerungen sein können.

Es ist wichtig, den Zustand der Wände regelmäßig zu überprüfen und sie bei Bedarf zu behandeln, um ihre Lebensdauer zu verlängern.

Sie müssen auch darauf achten, den pH-Wert und den Chlorwert des Wassers im Pool im optimalen Bereich zu halten, um Korrosion zu vermeiden.

Frame Pools hingegen erfordern weniger Wartung. Sie müssen zwar die Qualität des Wassers überwachen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen, jedoch sind sie weniger anfällig für Korrosion.

Allerdings kann die Poolfolie anfällig für Löcher oder Risse sein, die regelmäßig inspiziert und bei Bedarf repariert werden müssen. Insgesamt erfordern Frame Pools im Vergleich zu Stahlwandpools weniger intensive Wartung.

Optischer Aspekt

Der ästhetische Aspekt kann auch eine entscheidende Rolle bei der Wahl zwischen einem Stahlwandpool und einem Frame Pool spielen.

Stahlwandpools bieten oft eine klassischere, elegantere Optik, die gut in traditionellere Gartenlandschaften passt.

Sie können auch in verschiedenen Formen und Größen geliefert werden und bieten so eine hohe Flexibilität in Bezug auf das Design.

Auf der anderen Seite haben Frame Pools ein moderneres, minimalistisches Design, das in zeitgenössische oder einfachere Gartenlayouts passen könnte.

Die metallenen Rahmenteile können jedoch weniger ansprechend sein als die glatte Oberfläche eines Stahlwandpools.

Schließlich sollte bei der Auswahl des Pools auch der ästhetische Aspekt bedacht werden, da der Pool zu einem integralen Bestandteil Ihrer Gartengestaltung wird.

Stahlwandpool oder Frame Pool Vergleich: unsere Empfehlungen

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen unsere Top-Empfehlungen vor, falls Sie einen Stahlwandpool oder Frame Pool näher ansehen wollen. Diese Modelle profitieren von einer hohen Qualität und Zuverlässigkeit.

Intex Rectangular Frame Pool rechteckig 300 x 200 x 75

Wir empfehlen
Intex Rectangular Frame Pool
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Bestway Steel Pro Frame Pool rund 305 x 76

Wir empfehlen
Bestway Steel Pro Frame Pool, rund
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Poolzon Fun-Zon Stahlwandbecken rund 400 x 120

Wir empfehlen
Rundpool Fun-Zon 4,00 x 1,20m
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Waterman Stahlwandpool rund 400 x 105

Auf einen Blick: Häufige Fragen kurz beantwortet

Die Entscheidung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Stabilität, Transport- und Lagerungsmöglichkeiten, Haltbarkeit, Gewicht und Kosten. Stahlwandpools sind stabiler und langlebiger, während Frame Pools leichter, flexibler und kostengünstiger sind.
Frame Pools sind in der Regel günstiger und einfacher zu installieren, was zu niedrigeren Installationskosten führt. Stahlwandpools erfordern eine größere Vorbereitung und höhere Installationskosten, aber der Kaufpreis ist in der Regel höher.
Stahlwandpools sind stabiler, da sie aus robustem Material bestehen, das dem Druck des Wassers und äußeren Einflüssen besser standhält. Frame Pools sind weniger stabil, bieten aber dennoch eine bessere Stabilität als Quick-Up-Pools.
Ja, Stahlwandpools sind in der Regel winterfest und können über den Winter hinweg an Ort und Stelle gelassen werden. Sie erfordern jedoch zusätzliche Pflege und Wartung während der Wintermonate. Frame Pools müssen dagegen am Ende der Badesaison abgebaut und gelagert werden.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Stahlwandpools eine gute Wahl für diejenigen sind, die Wert auf Langlebigkeit und Stabilität legen und bereit sind, dafür mehr zu zahlen.

Frame Pools sind eine gute Option für diejenigen, die Flexibilität bei der Lagerung und einfache Installation schätzen und ein begrenztes Budget haben.

Es ist wichtig, Ihre spezifischen Bedürfnisse und Prioritäten zu berücksichtigen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Durchschnittliche Bewertung 2.7 bei insgesamt 6 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus

Stahlwandpool mit 6-8mm gibt es nicht, genauso wenig wie Poolfolie in dieser Stärke. Korrekt wären 0,6 bis 0,8mm 😀

Michael - Plitschnass.de

Hallo Klaus,
danke für den Hinweis. Da ist uns wohl ein kleiner Fehler unterlaufen 😇. Ich habe es korrigiert.
Liebe Grüße