Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Schwimmteich beheizen (Heizungen für Schwimmteiche)

Plitschnass » Schwimmteich beheizen (Heizungen für Schwimmteiche)

In einem beheizten Schwimmteich kann man problemlos von April bis Oktober seine Bahnen ziehen. Bei der Beheizung von Schwimmteichen gibt es verschiedene technische Möglichkeiten. Zudem kann man mit einer einfachen Schwimmbadsteuerung die maximale Temperatur steuern.

Da der technische Aufwand nicht unerheblich ist und es auch große Unterschiede bei den Kosten für die Anschaffung und den Betrieb gibt, sollte man sich jedoch zunächst von einer Fachfirma beraten lassen, um die richtig dimensionierte Heizung einbauen zu lassen.

Vor- und Nachteile eines beheizten Schwimmteiches

Warmes Wasser ist deutlich angenehmer, wenn man auch außerhalb des Sommers in seinem Teich schwimmen möchte. Der Vorteil eines beheizten Schwimmteichs ist natürlich der, dass man die Badesaison um mehrere Monate verlängern kann.

Der Nachteil einer Schwimmteichheizung sind die Kosten, die für die Technik und die Erwärmung des Wassers entstehen können. Je nach Technik müssen mit Anschaffungskosten zwischen 10.000 und 15.000 Euro gerechnet werden. In den meisten Fällen ist eine Erwärmung des Teichwassers auf 25 Grad Celsius noch wirtschaftlich und vertretbar. Mit einer Photovoltaikanlage oder Sonnenkollektoren entstehen keine laufenden Betriebskosten.

Damit eine mögliche Verkeimung des Wassers ausgeschlossen wird, darf aus rechtlichen Gründen das Wasser aus dem Schwimmbereich nicht für den Wärmekreislauf innerhalb der Schwimmteichheizung verwendet werden. Es muss deshalb regelmäßig Frischwasser in das System zugeführt werden.

Die optimale Schwimmteich-Temperatur

Ein Schwimmteich oder ein Naturpool ist in der Regel in eine Badezone und eine Regenerationszone aufgeteilt, in der Pflanzen für die biologische Selbstreinigung des Wassers sorgen. Für die meisten Wasserpflanzen ist ein beheizter Schwimmteich kein Problem, da sie in ihrer natürlichen Umgebung in wärmeren Klimazonen vorkommen. 

Das Teichwasser kann bedenkenlos auf bis zu 28 Grad aufgewärmt werden, ohne dass die Pflanzen Schaden nehmen. Allerdings kommt es mit steigender Wassertemperatur zu einer verstärkten Bildung von Keimen und Bakterien, weshalb bei der Beheizung des Schwimmteichs aus hygienischen Gründen eine gleichmäßige Durchströmung mit warmem Wasser im Schwimmbereich wichtig ist. Zudem sollte man berücksichtigen, dass der Sauerstoffgehalt im Wasser sinkt, je höher die Wassertemperatur ist.

Eine angenehme Wassertemperatur zum Schwimmen liegt zwischen 22 und 25 Grad.

Schwimmteich beheizen: 8 Möglichkeiten

Für ein schönes Badevergnügen im Schwimmteich im erwärmten Wasser müssen die Steuerungstechnik und das Leitungssystem perfekt auf die Wassermenge und das Filtersystem angepasst sein. Um nicht nur an heißen Sommertagen schwimmen zu können, gibt es acht verschiedene Möglichkeiten, den Schwimmteich zu beheizen.

Möglichkeit 1: Elektroheizung

Für kleinere und mittelgroße Schwimmteiche eignet sich ein elektrischer Durchlauferhitzer, der während der Wintermonate als Frostwächter eingesetzt wird. Für den Dauerbetrieb ist eine Elektroheizung aus Kostengründen nicht geeignet.

Möglichkeit 2: Luft- Wärmepumpe

Eine kompakte Wärmepumpe wird einfach neben dem Schwimmteich aufgestellt und über eine Einlaufdüse mit dem Teich verbunden.

Die Pumpe zieht die Außenluft an, heizt sie auf und gibt sie in das Wasser ab. Wärmepumpen kann man über das Stromnetz oder über eine Photovoltaikanlage betreiben. Die Stromversorgung ist zwar teurer, dafür kann die Pumpe ganzjährig betrieben werden.

Wir empfehlen
Steinbach Wärmepumpe Mini –
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Möglichkeit 3: Photovoltaikanlage

Eine Photovoltaikanlage eignet sich hervorragend zur Beheizung eines Schwimmteichs. Zwar wird eine Anlage mit einer hohen Leistung und einer hohen Ladekapazität der Akkus benötigt, die in der Anschaffung etwas teurer ist, dafür ist der eigentliche Betrieb, sprich das Aufheizen des Wassers, kostenlos.

Möglichkeit 4: Solarkollektoren

Moderne Photovoltaikanlagen haben Sonnenkollektoren überwiegend verdrängt. Dennoch sind die Sonnenkollektoren eine gute Alternative, um einen Schwimmteich zu beheizen. Ein Nachteil der Kollektoren ist der große Flächenbedarf. So sollte die Gesamtfläche der Sonnenkollektoren mindestens 80 Prozent der Wasseroberfläche betragen, um das Becken wirksam zu beheizen. Die Kollektoren müssen möglichst ebenerdig und sturmsicher im Garten aufgestellt werden. 

Vorteilhaft sind die geringen Anschaffungskosten und der kostenlose Betrieb. Zudem kann man an heißen Sommertagen das Wasser umgekehrt auch kühlen, indem die Anlage nachts in Betrieb bleibt.

Das Wasser des Schwimmteichs wird mithilfe der Teichpumpe durch die Kollektoren in das Becken zurückgeführt. Durch flexible Schläuche kann man die Sonnenkollektoren problemlos an das Pumpensystem anschließen.

Wir empfehlen
Steinbach Solarkollektor Compact
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Möglichkeit 5: Solarschlauch

Unter einem Solarschlauch versteht man einen einfachen, schwarzen Gartenschlauch. Eine Teichpumpe saugt das Wasser an und führt es durch den Schlauch wieder in den Schwimmteich zurück. Der Wärmeeffekt ist umso größer, je länger der Schlauch ist. Idealerweise verwendet man einen 50 Meter langen Schlauch, der auf einer Spule aufgewickelt ist. Zwar ist diese Methode des Heizens kostenlos, dafür aber nicht besonders effizient.

Wir empfehlen
Poolomio Solarschlauch, spezieller
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Möglichkeit 6: Solarringe oder Teichbälle

Auf dem Wasser schwimmende Solarringe oder Teichbälle speichern die Sonnenwärme und geben diese wieder an das Teichwasser ab. Die Erwärmung des Schwimmteichs hängt davon ab, wie groß die Wasserfläche ist, die die Ringe oder Bälle abdecken. Für Teiche von geringer Wassertiefe ist diese Methode geeignet.

Möglichkeit 7: Schwimmbadabdeckung

Mit der Wasserverdunstung verliert der Schwimmteich auch Wärme. Mit einer Plane kann man den Teich abdecken und somit die Heizkosten reduzieren. Das Becken kann man auch tagsüber abdecken.

Für größere Schwimmteiche verwendet man am besten eine automatische Poolabdeckung, wobei die Plane lichtdurchlässig sein sollte. Alternativ legt man eine Noppenfolie einfach auf die Wasseroberfläche.

Möglichkeit 8: Anschluss an die Zentralheizung

Sofern sich der Schwimmteich in der Nähe des Hauses befindet, kann man die Heizung in die Zentralheizung des Hauses integrieren. Dazu wird ein Teil des Heißwassers aus dem Heizkreislauf abgeleitet und über einen Wärmetauscher wird die Heizenergie an das Teichwasser abgegeben. Dieser zusätzliche, nicht unbeträchtliche Heizbedarf sollte möglichst schon beim Hausbau und der Installation der Zentralheizung berücksichtigt werden.

Schwimmteichheizung: Kosten

Die Kosten für die Schwimmteichheizung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Das sind die Größe des Schwimmteichs, die gewünschte Wassertemperatur, die Betriebsdauer und auch die Art der Teichheizung. Zu berücksichtigen ist, dass nicht nur die Anschaffung der Heizung Kosten verursachen, sondern in den meisten Fällen auch der Betrieb.

Bei einem mittelgroßen Schwimmteich rechnet man mit bis zu 10.000 bis 15.000 Euro für den Kauf und Einbau einer Anlage. Je weniger das Wasser aufgeheizt werden muss, umso geringer sind die Betriebskosten.

Die exakten Anschaffungs- und Betriebskosten sollte man beim Fachmann vor Ort berechnen lassen.

FAQ

Kann jeder Schwimmteich beheizt werden?

Prinzipiell kann jeder Schwimmteich auf eine gewünschte Temperatur beheizt werden, da sich in einem Schwimmteich keine Fische befinden. Die meisten Wasserpflanzen vertragen höhere Wassertemperaturen problemlos.

Wie lange kann man die Badesaison mit einer Schwimmteichheizung verlängern?

Die Badesaison kann man in einer Schwimmteichheizung leicht um mehrere Monate verlängern. Wirtschaftlich ist es, wenn man den Teich ab April heizt und nach dem Sommer bis einschließlich Oktober.

Wo kann die Schwimmteichheizung hin?

Je nach Bauart lässt sich eine Schwimmteichheizung am Boden, auf geneigten Flächen oder an senkrechten Flächen aufstellen, beziehungsweise montieren. Sonnenkollektoren kann man auf Flachdächern beispielsweise einfach auflegen. 

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments