Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Teichbeleuchtung für den Rand und Unterwasser (Ratgeber)

Home » Teichbeleuchtung für den Rand und Unterwasser (Ratgeber)

Lichtinstallationen werden immer beliebter, um einen Teich stimmungsvoll und zeitgemäß in Szene zu setzen. Für die Teichbeleuchtung für den Rand und Unterwasser gibt es verschiedene Systeme und unterschiedliche Energiequellen. Nachfolgend gibt es die Teichbeleuchtung im Überblick. 

Welche Teiche für Teichbeleuchtung geeignet sind

Im Grunde genommen kann jeder Teich mit einer Teichbeleuchtung in ein besseres Licht gerückt werden. Ob Miniteich oder großer Koi-Teich – für jedes Gewässer gibt es die passende Beleuchtung. 

Strombetriebene Teichbeleuchtungen mit einer Spannung von 230 Volt sollten vom Fachmann installiert werden. Die Stromfresser werden jedoch vermehrt durch moderne und wasserdichte LED-Technik oder durch solarbetriebene Teichbeleuchtungen ersetzt.  

Bei allen Systemen kann man den Lichtstrahl punktgenau ausrichten, um gezielt Fische oder Pflanzen im oder am Teich ins rechte Licht zu rücken. Bei Fischen im Teich ist nur darauf zu achten, dass die Tiere empfindlich sind und ihre Ruhephasen benötigen. Deshalb sollte die Teichbeleuchtung nicht die ganze Nacht über eingeschaltet bleiben.

Eine Teichbeleuchtung schützt im Dunkeln auch davor, dass man aus Versehen ins Wasser tritt. Zusätzlich zur Beleuchtung am Teichufer bietet es sich an, auch die Gartenwege oder eine Terrasse stimmungsvoll zu beleuchten.

Die Arten von Teichbeleuchtung

Wen man seinen Gartenteich stimmungsvoll beleuchten möchte, sollte man mutig sein, kreative Ideen umsetzen und die Teichbeleuchtung intelligent einsetzen. Dank einer Vielfalt an unterschiedlichen Arten der Teichbeleuchtung kann man entweder den Teich selbst, Fische und Wasserpflanzen –  zum Beispiel mit einer Teichbeleuchtung Unterwasser – oder auch das Teichufer mit seinen Pflanzen in Szene setzen. 

Unterwasserbeleuchtung

Beleuchtungsideen für Unterwasser gibt es viele. Die Unterwasserbeleuchtung im Gartenteich erzeugt spannende Effekte. Wasserpflanzen wie zum Beispiel Seerosen erstrahlen bei Dunkelheit in einem ganz anderen Licht.

Eine Unterwasserbeleuchtung besteht aus mehreren Strahlern, die an verschiedenen Stellen im Teich eingesetzt werden. Mit dem Lichtstrahl kann man gezielt bestimmte Stellen ins Blickfeld rücken. Kommt das Licht zum Beispiel von unten, sieht man von den Fischen im Teich lediglich schwarze Schatten.

Häufig werden gerade an die Leuchten für Unterwasser hohe Anforderungen in Bezug auf Dichtigkeit, der Art der Befestigung, Haltbarkeit der Leuchtmittel und die Wartungsfreundlichkeit gestellt.

Eine günstigere Variante im Vergleich zu Hochvolt-Strahlen ist die LED-Unterwasserbeleuchtung, bei der man per Fernbedienung verschiedene Farben anwählen kann. Auch solarbetriebene Lampen sind für den Einsatz im Wasser geeignet.

Wir empfehlen
Pontec 57520 Unterwasserbeleuchtung
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Schwimmende Teichbeleuchtungen

Besonders attraktiv wirken schwimmende Teichbeleuchtungen. Kugelschwimmleuchten lassen Teiche, Pools oder sogar Seen in zauberhaftem Licht erstrahlen. Die schwimmenden Kugeln gibt es in verschiedenen Durchmessern und werden mit Seilen im Teich verankert.

Für kleinere Teich oder Miniteiche eignen sich beispielsweise kleine schwimmende Solarkugeln, die sich tagsüber aufladen und nachts in verschiedenen Farben leuchten.

Weiterhin gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen auch mit LED-Lampen.

Wir empfehlen
Schwimmende LED-Flammenlampe für
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Teichbeleuchtungen fürs Ufer

Mit einer Teichbeleuchtung am Ufer lassen sich wunderschön die Pflanzen am Wasser in Szene setzen. Besonders attraktiv wirken dabei angestrahlte Gräser am Rande des Gartenteichs.

Uferbeleuchtungen gibt es in verschiedenen Formen, Modellen und Materialien wie zum Beispiel aus Kupfer, Edelstahl oder Glaskristall. Für das Ufer kann man zum Beispiel Spots oder Strahler verwenden. Mit dem Lichtstrahl bestimmt man, welche Stellen im Teich oder am Teich ins Blickfeld rücken sollen.

Wasserspiel als Teichbeleuchtung

Auch Quellsteine, Bachläufe, Wasserfälle, Brunnen oder Wasserspiele lassen sich effektvoll beleuchten. Ein beleuchteter Springbrunnen in Form eines kleinen Würfels macht sich zum Beispiel in einem Miniteich ausgezeichnet.

Für einen besonderen Überraschungseffekt sorgen Wasserdüsen, die in unregelmäßigen Abständen beleuchtete Wasserfontänen in einem Bogen durch die Luft schicken.

Wir empfehlen
OASE 50115 LunaLed 9 Stück -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Solar-Teichbeleuchtungen

Solarbetriebene Teichbeleuchtungen sparen langfristig am meisten Strom. Außer bei der Anschaffung entstehen keine Folgekosten. Der Nachteil jedoch ist, dass die Solarzellen bei einer längeren ungünstigen Wetterlage nicht ausreichend Sonnenlicht bekommen können und die Gartenteichbeleuchtung zeitweise ausfallen kann.

Solar-Teichbeleuchtungen kann man zum Beispiel am Teichufer oder schwimmend einsetzen. Wenn die Solarlampe für den Gebrauch Unterwasser eingesetzt wird, muss sie im Winter herausgenommen werden.

Wir empfehlen
Lixada Solar Teichbeleuchtung,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

LED-Teichbeleuchtung

LED-Lampen gibt es für den Einsatz am Ufer, schwimmend oder auch zur Unterwasserbeleuchtung. Eine LED-Teichbeleuchtung hat den Vorteil, dass sie lediglich ein Zehntel des Stroms von klassischen Leuchtmitteln verbraucht und eine Lebensdauer von 10 Jahren und mehr hat.

Bei einer LED-Lampe im Wasser gibt es keine Abwärme, obwohl sie die volle Leuchtkraft liefert. 

Manche LED-Beleuchtungen verfügen über eine Fernbedienung, mit der sich auch verschiedene Farben per Knopfdruck auswählen lassen.

Wir empfehlen
Pontec 57520 Unterwasserbeleuchtung
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Der richtige Ort für Teichbeleuchtung

Der richtige Ort für die Beleuchtung des Teichs ist Geschmackssache. Mit einer Beleuchtung am Teichufer kann man wunderschön Pflanzen am Wasser in Szene setzen. Eine schwimmende Teichbeleuchtung spiegelt das Wasser wider und mit einer Unterwasserbeleuchtung kann man Fische und Wasserpflanzen hervorheben.

Wichtig ist dabei, dass die Beleuchtung nicht die ganze Nacht an ist, um die empfindlichen Fische nicht zu stören.

Möchte man die Beleuchtung für den Gartenteich flexibel anpassen, eignen sich am besten komplette Sets.

Wo kann man Teichbeleuchtungen kaufen

Teichbeleuchtungen kann man unter anderem in Online-Shops wie zum Beispiel Amazon kaufen. Die Online-Shops bieten den Vorteil, dass sie eine große Auswahl an Teichbeleuchtungen haben und die Bestellung einfach und unkompliziert abläuft.

Teichbeleuchtungen gibt es auch im Fachhandel vor Ort. So haben viele Gartencenter, Baumärkte sowie Zoo- oder Teichfachhandlungen ein gutes Sortiment an verschiedenen Teichbeleuchtungen. Der Kauf vor Ort hat den Vorteil, dass man eine umfassende Kaufberatung erhält und dass man Artikel, die defekt sind, oder die sich am Ende als doch nicht geeignet erweisen, oft ohne Probleme reparieren oder umtauschen lassen.

Wir empfehlen
Pontec 57520 Unterwasserbeleuchtung
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ

Sind Teichbeleuchtungen schädlich für Fische?

Eine Teichbeleuchtung ist für Fische nicht schädlich. Allerdings sollte man den Teichbewohnern eine Ruhephase gönnen. Manche Fischarten verfallen in der Dunkelheit in eine Ruhephase, andere Fischarten sind dagegen nachtaktiv. Deshalb sollte man die Teichbeleuchtung nicht die ganze Nacht über anlassen, damit man den empfindlichen Rhythmus der Fische nicht stört.

Kann man mit LED-Teichbeleuchtung und solarbetriebenen Gartenleuchten Strom sparen?

Teichbeleuchtungen, die über LED oder Solarstrom betrieben werden, sparen im Vergleich zu klassischen Leuchtmitteln deutlich Strom. So verbrauchen LED-Lampen nur ein Zehntel des Stroms, wie die klassischen Leuchtmittel und punkten mit einer Lebensdauer von 10 Jahren und mehr.

Manche LED-Beleuchtungen verfügen über eine Fernbedienung, mit der sich auch verschiedene Farben per Knopfdruck auswählen lassen.

Langfristig spart man mit solarbetriebenen Gartenleuchten am meisten Strom. Außer bei der Anschaffung entstehen keine Folgekosten. Der Nachteil jedoch ist, dass die Solarzellen bei einer längeren ungünstigen Wetterlage nicht ausreichend Sonnenlicht bekommen können und die Gartenteichbeleuchtung zeitweise ausfallen kann.

Kann Gartenteichbeleuchtung zu Stromschlägen führen?

Wenn die Gartenteichbeleuchtung fachgerecht installiert ist, muss man keine Stromschläge befürchten. Auch Teichbeleuchtungen sind mit dem entsprechenden IP-Schutz ausgerüstet.

Die Schutzart gibt die Eignung von elektrischen Betriebsmitteln für verschiedene Umgebungsbedingungen an, zusätzlich den Schutz von Menschen gegen potenzielle Gefährdung bei deren Benutzung.

Eine frei stehende Beleuchtung für den Teich sollte einen IP-Schutz von 67 aufweisen. Bei einer Teichbeleuchtung unter Wasser ist ein Schutz von 68 notwendig. Dabei ist darauf zu achten, dass man die vom Hersteller mitgelieferten Kabel verwendet. Diese müssen wasserdicht sein, um zuverlässig vor Stromschlägen zu schützen.

Eine Alternative sind Gartenteichleuchten, die mit 24 Volt betrieben werden, oder LED-Lampen, die mit Akkus funktionieren.

Kann man die Teichbeleuchtung selber installieren oder sollte das der Fachmann übernehmen?

Theoretisch kann man die Beleuchtung für den Teich auch selbst installieren. Doch zur Sicherheit sollte dies ein Fachmann übernehmen, da sobald nur eine Leitung falsch angeschlossen ist, steht der Teich unter Strom.

Der Fachmann sollte auch das Verlegen der Kabel übernehmen, wenn man sich für Hochvolt-Außenleuchten entscheidet. Die Kabel mit einer Spannung von 230 Volt müssen in einem 60 Zentimeter tiefen Kanal verlegt werden. An einer zusätzlichen Gartensteckdose am Teich lassen sich auch Gartengeräte wie ein Teichschlammsauger ohne Verlängerungskabel anschließen.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Wähle aus
  • Ich besitze keinen Pool
  • Ich besitze einen Aufstellpool
  • Ich besitze einen Einbaupool

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.