Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Sind Pools im Kleingarten erlaubt? (Bundeskleingartengesetz Pool)

Plitschnass » Sind Pools im Kleingarten erlaubt? (Bundeskleingartengesetz Pool)

Is having a pool in a small garden a delight or a distress? Can you amplify the charm of your personal small Eden with a rejuvenating swimming pool?

Die Antwort auf diese Frage lässt sich nicht so einfach finden, weil das Bundeskleingartengesetz und lokale Vorschriften hier Einfluss nehmen.

Erfahre in unserem Artikel alles zu erlaubten Pools im Kleingarten und wichtigen Aspekten, die du unbedingt beachten musst, bevor du eintauchst und planschst.

Die Art des Pools ist entscheidend

Die Frage, ob ein Schwimmbecken im eigenen Kleingarten erlaubt ist, lässt sich oft nicht einfach beantworten.

Man muss dabei sowohl Bundes- und Landesrecht berücksichtigen als auch mögliche individuelle Richtlinien des Kleingarten-Vorstands.

Die Erlaubnis für einen Pool im Kleingarten hängt häufig von bestimmten Eigenschaften des Pools ab.

Dazu zählen beispielsweise, ob der Pool einen festen Standort im Garten haben soll, wie groß das Schwimmbecken ist, und weitere Eigenschaften, die je nach Region variieren können.

In vielen Fällen ist ein Kinderplanschbecken, das mit klarem Wasser gefüllt und nur für einen Tag genutzt wird, meist kein Problem.

Wir empfehlen
Bestway 54005 Aufblasbarer
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Das Bundeskleingartengesetz und Pools

Im sogenannten Bundeskleingartengesetz sind die bundesweit geltenden Regeln für Schwimmbecken in Schrebergärten festgelegt.

Diese Regeln können gegebenenfalls durch zusätzliche Bestimmungen auf Landesebene ergänzt werden.

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Kleingarten in erster Linie für nicht gewerbliche Gartenarbeit gedacht ist, um den Pächtern die Eigenversorgung und Erholung zu ermöglichen.

Die Frage, ob ein Pool als erholungsfördernd angesehen wird, kann unterschiedlich interpretiert und diskutiert werden.

Es können auch lokale Besonderheiten existieren, zum Beispiel wenn sich der Kleingarten in einem Naturschutzgebiet befindet und spezifische Maßnahmen erfordert.

Generell erlaubt das Bundeskleingartengesetz ein mobiles Schwimmbecken, das unter keinen Umständen in den Boden eingelassen werden darf.

Die Zustimmung für einen festen Pool wird im Bundeskleingartengesetz nicht explizit behandelt. Es liegt in der Verantwortung der einzelnen Länder, diesen Aspekt zu klären.

Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass das Poolwasser ordnungsgemäß entsorgt wird und dass keine chemischen Mittel wie Chlor zur Pflege verwendet werden.

Es wird dringend empfohlen, sich mit den regionalen Vorschriften vertraut zu machen und bei Bedarf fachlichen Rat einzuholen, da diese möglicherweise zusätzliche Anforderungen an die maximale Größe des Schwimmbeckens und andere Faktoren stellen können.

Welche Pools sind im Kleingarten erlaubt?

Gemäß dem Bundeskleingartengesetz sind alle tragbaren Schwimmbecken, also solche, die nicht eingelassen werden, grundsätzlich in Kleingärten erlaubt.

Voraussetzung dafür ist, dass eine geeignete Wasserentsorgung und eine angemessene Reinigung des Poolwassers gewährleistet sind.

Ob auch fest installierte Pools im Boden eines Kleingartens genutzt werden dürfen, hängt in vielen Fällen von den individuellen Bestimmungen auf Landes- oder lokaler Ebene ab.

Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass die maximal zulässige Größe durch die jeweiligen Verwaltungsvorschriften vor Ort festgelegt wird.

Bei Unsicherheiten sollte man sich unbedingt mit den örtlichen Vorschriften auseinandersetzen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wir empfehlen
Steinbach Stahlwandpool Set Nuovo
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Pools im Kleingarten beantwortet


Gemäß dem Bundeskleingartengesetz sind tragbare Schwimmbecken erlaubt, solange sie nicht eingelassen werden und eine geeignete Wasserentsorgung sowie angemessene Reinigung gewährleistet sind. Feste Pools hängen von individuellen Bestimmungen auf Landes- oder lokaler Ebene ab.
Das Bundeskleingartengesetz schreibt vor, dass in Pools und Planschbecken keine chemischen Mittel zur Pflege des Wassers verwendet werden dürfen. Manuelle Reinigungsmethoden sind anzuwenden.
Kinder dürfen im Pool spielen, solange dies nicht während gesetzlicher Ruhezeiten stattfindet. Individuelle Mietverträge oder Hausordnungen einer Wohngemeinschaft können zusätzliche Ruhezeiten festlegen. Bei Unstimmigkeiten ist der Dialog mit den Nachbarn ratsam.
Tragbare Schwimmbecken, die nicht eingelassen werden, sind laut Bundeskleingartengesetz erlaubt. Feste Pools hängen von Bestimmungen auf Landes- oder lokaler Ebene ab. Es ist wichtig, sich mit den örtlichen Vorschriften auseinanderzusetzen und gegebenenfalls fachlichen Rat einzuholen.

[lasso ref=“plitschnass-link“ id=“11542″ link_id=“24349″]

Fazit

Ein Kleingarten dient laut offizieller Definition in erster Linie dem Anpflanzen von Erzeugnissen mit der Absicht der Selbstversorgung sowie dem Aspekt der Erholung, was daher nicht von vornherein die Aufstellung eines Schwimmbeckens in dem entsprechenden individuellen Bereich verbietet.

Abgesehen von einer adäquaten Entsorgung des Wassers des Pools muss zudem gewährleistet sein, dass dieses keine chemischen Mittel der Wasserpflege enthält.

Prinzipiell lässt sich in Anlehnung an das Bundeskleingartengesetz sagen, dass eine Nutzung von sogenannten mobilen Schwimmbecken auf jeden Fall erlaubt ist.

Inwiefern andere Faktoren berücksichtigt werden müssen, eine Rolle spielt hierbei vor allem die Größe des entsprechenden Schwimmbeckens, ist meist entweder die Sache der individuellen deutschen Bundesländer oder auf regionaler Ebene geregelt.

Dies schließt unter anderem die Tatsache ein, ob ein in das Erdreich ein gelassener Pool genutzt werden darf, aber auch besondere Bestimmungen, die mit einem Standort in einem Naturschutzgebiet einhergehen, können hierunter fallen.

Es ist zwar ein guter Anfang, sich an den Details des Bundeskleingartengesetzes im Hinblick auf das Aufstellen eines Pools zu orientieren, jedoch ist es durchaus zu empfehlen, ebenfalls lokale Verwaltungsvorschriften zu studieren und gegebenenfalls einen Fachmann zurate zu ziehen.

Durchschnittliche Bewertung 2.7 bei insgesamt 15 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments