Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Spare Stunden deiner Lebenszeit mit unserem E-Book

Mehr erfahren

Poolbeleuchtungen: 5 tolle Varianten (mit Empfehlungen)

Poolbeleuchtung ist ein Muss für jeden Poolbesitzer. 

Ganz egal, ob du einen länglichen Kunststoffpool oder ein rundes Planschbecken im Garten stehen hast: Die richtige Poolbeleuchtung bewirkt Wunder. 

Die eingesetzten Lampen beleuchten nicht nur einfach deinen Pool, sondern zaubern auch gleichzeitig eine besondere Atmosphäre in deinem Garten. 

Wenn du dir noch unsicher bist, welche Poolbeleuchtung die richtige für deinen Pool ist, kannst du jetzt in unserem Artikel unsere besten fünf Empfehlungen der Poolbeleuchtung ansehen und die passende Wahl treffen!

Warum sollte man den Pool beleuchten?

Poolbeleuchtungen sind äußerst beliebt und fallen jederzeit positiv auf: obwohl diese nicht unbedingt notwendig sind, bieten Poolbeleuchtungen eine angenehme Atmosphäre für dein Badeerlebnis. 

Poolbeleuchtungen sehen aber nicht nur schick und modern aus, sondern helfen dir auch, Schmutzpartikel aus dem Wasser leichter zu finden und so deinen Pool sauber zu halten. 

Dazu wirkt dein Schwimmbecken durch Beleuchtungen wesentlich größer, da das Licht die Form und Größe deines Pools hervorhebt. 

In der Vergangenheit haben sich vor allem LED Beleuchtungen durchgesetzt. 

LED Beleuchtungen sind praktisch, da diese deutlich weniger Energie verbrauchen als typische Halogenlampen. Dazu kannst du LED Lampen lange aufbewahren und sind zudem noch umweltfreundlich. 

Dazu haben die modernsten Beleuchtungen spezielle Effekte, wie z.B. ein Farbenwechsel, mit welchem du angenehme Atmosphären und Stimmungen erzeugen kannst. Dein Pool wird somit zum Hingucker und Zentrum deines Grundstücks. 

Wo können Poolbeleuchtungen angebracht werden?

Im Allgemeinen sollte dein Pool unter Wasser und teilweise auch oberhalb des Wassers beleuchtet werden. 

Die innere Beleuchtung des Pools sollte am besten an den Längsseiten des Schwimmbeckens installiert werden. Wenn dein Pool derzeit noch gebaut wird, eignen sich vor allem Einbaubeleuchtungen, welche du in den Poolboden oder in die Poolwand einbauen kannst. 

Solche Einbauscheinwerfer solltest du während dem Bau deines Pools bereits in Planung haben, da diese mit großem Aufwand installiert werden. 

Die äußeren Beleuchtungen des Pools kannst du an verschiedenen Orten platzieren.
Wichtig ist nur, dass die Scheinwerfer bzw. Lampen gegen die Blickrichtung des Pools und Hauses installiert werden, um nicht geblendet zu werden. 

Einige Poolbesitzer hängen LED-Lampen an die Poolwand, um ihren Pool besonders hervorzuheben, während andere Poolbesitzer Schwimmlichter auf das Wasser legen und diese den Pool schmücken. Viele dieser Lampen bestehen aus der Beleuchtung mit Glasfaser. 

Wichtige Kriterien an Beleuchtungen für Pools

Der Zusammenbau

Die Zusammenstellung deiner Poolbeleuchtung hängt in der Regel primär von der gewählten Poolart ab.
Für Stahlwandpools eignen sich daher am besten Poollampen, die magnetisch eingebaut werden. 

Für Pools hingegen, die in die Erde eingelassen werden, sind magnetisch montierte Lampen eher ungeeignet. In diesem Fall sollten eingebaute Lampen eingesetzt werden. 

Zudem solltest du auf den Durchmesser der Lampen achten. In der Regel beträgt dieser 15 cm bis 35 cm. 

Der Energieverbrauch

Damit die Beleuchtung ideal für deinen Pool ist, solltest du auf eine gute Qualität der Lampen achten. Dazu zählt vor allem der Energieverbrauch. 

Achte bei der Auswahl deiner Poolbeleuchtung auf einen möglichst geringen Energieverbrauch, um unnötige Stromkosten zu sparen. Zudem erhitzen die Lampen nicht zu sehr bei längerer Betriebszeit im Wasser. Meistens werden LED-Poolbeleuchtungen verwendet, da diese äußerst effizient sind und geringe Stromkosten aufweisen. 

Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass die Lampen generell eine längere Lebensdauer haben, damit du sie auch länger verwenden kannst. Achte dabei auf die Wattzahl. Die Maßeinheit Watt beschreibt dabei die Leistung der Lampe pro Zeiteinheit. 

Der Schutz

Da die meisten Scheinwerfer unter Wasser angebracht werden, sollten deine Poollampen unbedingt wasserbeständig sein. 

Achte hierbei am besten auf Lampen, die die IP-Schutzklasse IP68 aufweisen, wenn du qualitativ hochwertige Lampen anbringen möchtest. Die Schutzklasse gibt hierbei an, inwiefern die Beleuchtung gegen Wasser oder auch Schmutz geschützt ist. 

Neben Wasser sollten deine Lampen auch gegen Chlor geschützt sein. 

Dies liegt daran, dass du deinen Pool regelmäßig mit chemischen Stoffen, wie z.B. Chlor reinigst und sich Chemikalien auf deine Poolbeleuchtung negativ auswirken können. 

5 Varianten für Poolbeleuchtungen im Überblick

Auch wenn tagsüber die Sonne scheint, sollte dein Pool ausreichend mit speziellen Poolbeleuchtungen beleuchtet werden und eine wohltuende Atmosphäre erzeugen. 

Doch viele Poolbesitzer sind sich noch im Unklaren, welche Art der Poolbeleuchtung sie für ihren Pool benötigen. 

Wenn du auf der richtigen Seite stehen willst und nach der richtigen Poolbeleuchtung suchst, kannst du dir jetzt einen Überblick von unseren besten fünf Varianten der Poolbeleuchtung verschaffen. 

Variante 1: Poolbeleuchtung zum Einhängen

Poolbeleuchtungen zum Einhängen kommen vor allem bei Poolarten zum Einsatz, welche einen standfesten Poolrand besitzen.

Dazu zählen aufgestellte Pools, wie z.B. ein Stahlwandpool. Aufblasbare Pools sind dafür eher ungeeignet, da diese keine festen Wände zum Aufhängen haben. 

Die Installation dieser Variante ist im Vergleich zu den Alternativen am einfachsten, sodass der Aufwand entsprechend geringer ausfällt.

Die Strom- und Energieversorgung findet dabei außerhalb des Pools statt und sollte am besten auch nicht mit Wasser in Kontakt kommen. 

Der klare Vorteil der Poolbeleuchtung zum Einhängen ist, dass viele Leuchten eingesetzt werden können.

Du kannst hierbei die Poolbeleuchtung einfach am Beckenrand des Pools oder an der Poolwand hängen oder auch fixieren. Zudem müssen die Einhängeleuchten an das Stromnetz angeschlossen werden. Am besten ist es, wenn dein Pool in einer erreichbaren Nähe einer Steckdose ist. 

Variante 2: Poolbeleuchtung magnetisch

Neben Beleuchtungen, die eingehängt werden müssen, können Lampen und LED-Leuchten auch magnetisch in den Pool eingebaut werden. 

Magnetische Poolbeleuchtungen sind vor allem für Aufstellpools geeignet. Am besten eignen sich auch Metallpools, da die magnetische Beleuchtung durch die magnetische Anziehung durch das Metall direkt an der Poolwand hält. 

Wir empfehlen
ZREE Unterwasser Licht, Unterwasser
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die magnetische Anziehung wirkt bei Aufstellpools hingegen durch einen Gegenmagnet, welcher außerhalb der Poolwand befestigt ist. 

Magnetische Poolbeleuchtungen sind besonders praktisch für kleinere Pools und Gärten, da die Lampen meistens einen kleineren Durchmesser haben, als andere Modelle. 

Variante 3: Poolbeleuchtung schwimmend

Die schwimmende Poolbeleuchtungen sind typisch für länglichere Pools und wirken luxuriös und elegant. 

Der klare Vorteil bei dieser Variante ist, dass die schwimmenden Lampen zu jeder Poolart passen, da diese mit keinem Installationsaufwand verbunden sind. Stattdessen müssen die Lampen lediglich auf das Wasser gelegt werden. 

Wir empfehlen
Tragbare Bluetooth Lautsprecher
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die schwimmende Poolbeleuchtung ist in verschiedenen Designs und Variationen erhältlich. Für einen großen und länglichen Pool kannst du entsprechend Lampen mit einem größeren Durchmesser kaufen, welche z.B. kugelförmig sind.

Runde und schmalere Pools hingegen kannst du mit flacheren Lampen beleuchten und beschmücken. 

Einige Schwimmlichter sind batteriebetrieben oder funktionieren mit Solarenergie. Moderne Schwimmleuchten kannst du auch mit einer App oder Fernbedienung individuell fernsteuern.

Achte hierbei darauf, dass die Fernbedienung passend zu der Lampe ist. 

Gerade wegen ihrer Einfachheit ist auch für Gartenteiche diese Art der Beleuchtung ideal. 

Nachteilig bei dieser Variante ist nur, dass du regelmäßig darauf achten solltest, die Batterien auszuwechseln. Zudem beleuchten sie nur die Oberfläche des Pools. 

Schwimmende Poolbeleuchtungen kannst du bereits ab 50 Euro erhalten. Je hochwertiger die Qualität, umso teurer natürlich der Preis. 

Variante 4: Einbaubare Poolbeleuchtung

Im Vergleich zu den vorherigen Varianten gehört diese Art der Poolbeleuchtung zu den meistbenutzten Poolbeleuchtungen und lässt sich vor allem bei Pools finden, die in den Boden eingebaut werden. 

Bei dieser Poolbeleuchtung werden die Lampen direkt unter Wasser installiert. Dadurch wird das Wasser von innen heraus beleuchtet, was wiederum eine angenehme Wirkung erzielt. 

Vorteilhaft ist zudem, dass durch die innere Beleuchtung des Wassers auch Schmutz oder kleine Partikel im Pool besser erkannt werden können. 

Wenn du dich für eingebaute Poolbeleuchtungen interessierst, solltest du die Planung der Beleuchtung nicht vor dem Bau deines Pools vor Augen haben. 

Dies liegt daran, dass die Installation dieser Beleuchtung im Vergleich zu den anderen Varianten sehr aufwendig ist. 

Für den Bau dieser Beleuchtung brauchst du Einbauschienen und Kabeldurchführungen, welche durch die Poolwand führen. 

Wir empfehlen für den Bau einen Fachmann, der dich bei der Fertigstellung berät. 

Da die Qualität und Festigkeit dieser Beleuchtung deutlich besser ist als bei den anderen Poolbeleuchtungen, sind eingebaute Poolbeleuchtungen in der Regel auch deutlich teurer. 

Variante 5: Poolbeleuchtung außen

Außenbeleuchtungen sind kein Muss, aber eine hervorstechende Ergänzung zu deinen bisherigen Lampen. 

Außenbeleuchtungen können sowohl im Garten als auch bei der Terrasse angebracht werden und den Pool von außen beleuchten. Da diese jedoch nicht direkt in unmittelbarer Nähe des Pools liegen, haben die Leuchten eine schlechtere Wirkung und können den Pool nicht makellos beleuchten. 

Wir empfehlen
Solar Bodenleuchten, Parboom 8
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die besondere Funktion der äußeren Poolbeleuchtung ist die erzeugte Atmosphäre.
In der Regel wird Außenbeleuchtung eingesetzt, um mit bestimmten Farbwechseln und weiteren Effekten den Pool hervorzuheben und eine angenehme Atmosphäre im Garten zu schaffen. 

Dafür eignen sich, abhängig von der Poolart sowie der Größe des Gartens, verschiedene Größen und Designs. Diese sind bereits ab 50 Euro verfügbar, können aber je nach Aufwand teurer werden. 

Im Allgemeinen kannst du für jede Poolart Außenbeleuchtungen Installation. Je aufwendiger aber die Installation, desto spezieller muss die Beschaffenheit des Pools sein.

Wir empfehlen
Solar Bodenleuchten, Parboom 8
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Wenn du z.B. Lampen an deine Poolwand anbringen möchtest, benötigst du auch entsprechend einen Pool mit einer standfesten Wand, wie ein Stahlwandpool.

Aufstellbare Pools wären in diesem Fall ungeeignet. 

Pool Beleuchtungen nachrüsten: geht das?

Du hast deinen Pool bereits fertig gebaut und möchtest jetzt Poolbeleuchtungen installieren? Gar kein Problem. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deinen Pool nachzurüsten. 

Wenn du einfach und günstig deine Pool Beleuchtung nachträglich installieren möchtest, eignen sich am besten Schwimmlichter oder Poolbeleuchtung zum Einhängen, da du diese kinderleicht und mit äußerst geringem Aufwand an deinen Pool anbringen kannst. 

Wenn du hingegen daran interessiert bist, Unterwasserscheinwerfer nachträglich in deinen Pool einzubauen, ist der Aufwand etwas größer.

Hierfür gibt es Modelle, die du entweder in die Poolwand oder in den Poolboden einbauen kannst. Wenn dein Pool eine Treppe besitzt, macht es auch Sinn, in diese Unterwasserscheinwerfer zu installieren, um vorsichtshalber Gefahren zu vermeiden. 

Damit du in deinen Pool Unterwasserscheinwerfer nachträglich einbauen kannst, sollten diese mit Einbauschienen in die Poolwand eingelassen werden und mit Lampenkabeln vernetzt werden. 

Die Beleuchtung zum Nachrüsten sollte aber am besten vorher mit einem erfahrenen Fachmann detailliert besprochen werden, um unnötige Fehler oder Kosten zu sparen. 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Poolbeleuchtungen beantwortet

Scheinwerfer im Pool haben in der Regel eine sehr hohe Strahlenwirkung, die einige Meter weit ausreicht, und sorgen für eine ausreichende Beleuchtung im Pool.

Aus diesem Grund empfehlen wir für einen kleinen Pool mit der Maße 6 m x 3,5 m nur einen Scheinwerfer.

Ist dein Pool größer, solltest du mindestens zwei Scheinwerfer installieren.

Die beste Poolbeleuchtung hängt von deiner Poolart, der Optik der Lampen und deinen Kosten ab.

Wenn du aktuell noch deinen Pool baust, eignet sich vor allem eine Einbaubeleuchtung, bei welcher die Lampen in mehrere und kleinere Nischen in der Poolwand eingebaut werden können.

Für den nachträglichen Einbau kannst du Ausbauscheinwerfer verwenden, welche du unter Wasser an der Poolwand mit z.B. einem Magneten befestigst.

Wenn du hingegen einen kleinen Aufstellpool beleuchten möchtest, passen vor allem Schwimmlichter, da diese jederzeit einfach und günstig eingesetzt werden können.

Zudem sind sie deutlich günstiger und flexibler.

Heutzutage lassen sich viele Poolbesitzer LED-Lampen in ihre Pools installieren.

Die Beliebtheit der LED-Lampen liegt insbesondere an den unterschiedlichen Farbtönen, welche dem Pool einen besonderen Look verleihen.

Normalerweise werde kalte Farben für die Beleuchtung des Pools verwendet.

Am besten eignet sich in der Nacht eine blaue Beleuchtung, da diese einen eleganten Eindruck hinterlässt. Grüne Beleuchtung wirkt aber auch modern und geheimnisvoll.

Du kannst natürlich auch warme Farben für deinen Pool ausprobieren und so deinen Geschmack finden.

Sinnvoll ist es auch, eine Zeitschaltuhr zu verwenden, welche die Beleuchtung in der Nacht automatisch einschaltet und am Tag wieder ausschaltet.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.