Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Fischturm bzw. Fischsäule für Teich (Kaufen & aufstellen)

Plitschnass » Fischturm bzw. Fischsäule für Teich (Kaufen & aufstellen)

Mit einem Fischturm, der auch Goldfischturm oder Fischsäule genannt wird, schafft man einen echten Blickfang in seinem Gartenreich. Es handelt sich dabei um einen mit Wasser gefüllten durchsichtigen Turm, der im Teich aufgestellt wird und über den Wasserspiegel reicht. Die Tiere schwimmen von unten in den Turm und so lassen sich die Teichfische hautnah beobachten. 

Wer einen Fischturm beziehungsweise eine Säule für seine Fische im Teich kaufen und aufstellen möchte, sollte jedoch ein paar Punkte beachten.

Wir empfehlen
Weltbild Fischsäule Fischturm mit
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Das Wichtigste in Kürze

In einem Fischturm wird ohne zusätzliche Geräte über ein Vakuum das Wasser im Teich über die Teichoberfläche gehoben und bietet einen glasklaren Blick auf die schuppigen Lieblinge.

Fischsäulen gibt es aus Acryl oder Glas, wobei Glas der Witterung besser standhält und zudem kratzfest ist und nicht stumpf wird. Fischsäulen gibt es mit verschiedenen Durchmessern sowie in unterschiedlichen Längen.

Wichtig ist, dass der Fischturm stabil auf dem Teichboden steht und man den Fischen im Teich ermöglicht, dass sie leicht und ohne sich zu verletzen, hineinschwimmen können. 

Wie funktioniert eine Fischsäule?

Eine Fischsäule ist lediglich ein Turm, der mit Wasser gefüllt auf einen Sockel im Gartenteich gestellt wird. Das Wasser im Teich wird aufgrund des Vakuums ohne zusätzliche Geräte in die Säule gedrückt. Die Sonne erwärmt das Wasser im Turm und lockt damit die Fische hinein. 

Die Fische können durch eine Öffnung am Boden in den Turm hineinschwimmen und so über den eigentlichen Wasserspiegel des Teichs gelingen. Damit können nicht nur die Fische einen ganz einzigartigen Blick genießen. Der durchsichtige Turm bietet eine einzigartige Sicht auf Teichfische, die man sonst vielleicht weniger gut beobachten kann.

Der Turm bietet den Fischen zudem mehr Platz und ist eine besondere Abwechslung. Die Größe des Fischturms sowie die der Öffnung müssen auf die Fische im Teich abgestimmt sein, sodass es zu keinen ernsthaften Verletzungen kommen kann. 

Wir empfehlen
Weltbild Fischsäule Fischturm mit
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Den Fischturm aufstellen und befüllen: Anleitung

Bevor man den Fischturm aufstellt und befüllt, muss darauf geachtet werden, dass er die richtige Größe hat, damit die Teichfische darin genügend Platz haben.

Der Gartenteich darf nicht zu tief sein und muss einen flachen Uferbereich aufweisen, denn der Turm muss stabil auf dem Teichboden stehen. Der Untergrund sollte möglichst eben sein, weshalb Steine, Geröll oder Pflanzen vorher entfernt werden müssen.

Je näher man den Fischturm am Teichrand aufstellt, desto einfacher sind die Montage und die spätere regelmäßige Reinigung. 

Außerdem ist zu bedenken, dass auf dem Teichboden ein enormes Gewicht lastet. Denn je größer der Durchmesser des Turms und je höher die Säule ist, desto mehr Liter Wasser und damit mehr Kilogramm drücken auf die Teichfolie oder die Teichschale. Dadurch können teure Schäden an der Teichverkleidung entstehen. 

Nicht jeder Fischturm wird mit einem Unterbau geliefert. Muss man den passenden Unterbau zusätzlich kaufen, muss die Wassertiefe vorher exakt bestimmt werden – und zwar bei dem Wasserpegel, wie er später auch in der Praxis erreicht werden kann.

Sobald der Unterbau an der richtigen Stelle einen guten und sicheren Stand hat, wird der Turm mit Wasser befüllt. Dazu wird er nur unter Wasser gedrückt, wobei eine Luftblase im Fischturm bleiben muss, damit Frösche, die sich in der Säule verirren, nicht ertrinken, wenn sie nicht mehr rechtzeitig die Öffnung am Boden finden. 

Ist der Fischturm mit Wasser gefüllt, wird er unter Wasser bis zum Gestell geführt und dort einfach aufgesetzt.

Wer als Teich- und Fischliebhaber übrigens über ein wenig handwerkliches Geschick verfügt und etwas Geduld hat, kann sich einen Fischturm selber bauen. Ob jedoch gekaufter oder selber gebauter Fischturm – eine regelmäßige Reinigung alle vier Wochen ist notwendig, da sich im warmen Wasser gerne Algen im Teich und in der Säule bilden. Den Turm nimmt man zum Reinigen am besten aus dem Teich.

FAQ

Wo kann man einen Fischturm kaufen?

Im Fachhandel vor Ort wie zum Beispiel in Gartencentern, Baumärkten oder speziellen Geschäften für Teichzubehör findet man Fischtürme noch relativ selten. Auf Gartenmessen werden Fischsäulen dagegen hin und wieder angeboten. 

Der einfachste Weg, einen Fischturm zu kaufen, ist direkt bei einem Hersteller im Internet. Hier findet man eine ganze Reihe unterschiedlicher Modelle, die sich nicht nur preislich, sondern auch im Material und in der Größe unterscheiden.

Da nicht jede Konstruktion ist für jeden Gartenteich geeignet ist, sollte die Eignung vor dem Kauf überprüft werden.

Wir empfehlen
Weltbild Fischsäule Fischturm mit
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Ist ein Fischturm gefährlich für Teichbewohner?

Ein Fischturm kann für andere Teichbewohner gefährlich und sogar lebensbedrohlich sein. Leben auch Schlangen oder Frösche im Teich, sollte man keinen Fischturm installieren. Frösche können darin ertrinken, wenn sie den Ausgang nicht mehr rechtzeitig finden, weshalb es wichtig ist, dass im Turm eine Luftblase bleibt.

Für die Fische muss die Öffnung nach unten groß genug sein, damit sie nicht stecken bleiben oder sich verletzten. Die Tiere müssen schnell und einfach nach unten in den Teich abtauchen können. Für Fische ist ein Fischturm aber gleichzeitig ein sicherer Platz vor Katzen oder anderen Feinden. 

In welchen Größen kann man Fischsäulen kaufen?

Fischsäulen gibt es in verschiedenen Größen. Die Durchmesser variieren zwischen 20 und bis zu 65 Zentimeter. Es gibt dabei auch unterschiedliche Längen – in der Regel zwischen 50 und 100 Zentimeter. Bei der Größe der Fischsäule richtet man sich nach der Größe der Fische. Für Koi kauft man entsprechend große Produkte.

Beim Material hat man die Auswahl zwischen Acrylglas-Zylindern mit einer dicken Wand und Fischsäulen aus Klarglas. Außer der Anschaffung hat man keine weiteren laufenden Kosten.

Die Fische gehen nicht in den Fischturm, warum und was nun?

Fische sind zwar neugierig, aber auch vorsichtig. Bei einem neuen Fischturm im Teich kann es bis zu zwei Wochen und länger dauern, bis die Fische den Eingang entdecken und sich hineintrauen.

Genauso gut ist es möglich, dass die Fische den Turm schon nach wenigen Minuten entdecken und hineinschwimmen. Dies ist hauptsächlich der Fall, wenn die Sonne scheint und das Wasser innerhalb der Fischsäule wärmer ist als im restlichen Teich.

Kann der Fischturm im Winter aufgebaut bleiben?

Den Fischturm sollte man im Herbst rechtzeitig vor dem ersten Frost abbauen, da das Wasser gefrieren und das Gefäß zerspringen kann. Den Turm und den Unterbau überwintert man nach einer gründlichen Reinigung frostfrei zum Beispiel im Keller oder in der Garage.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments