Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Darf man die Teichpumpe nachts ausschalten?

Plitschnass » Darf man die Teichpumpe nachts ausschalten?

Eine gute Teichpumpe ist das Herzstück jedes Gartenteichs. Die Pumpe versorgt das Wasser im Teich mit Sauerstoff, sorgt für sauberes Wasser und hält das ökologische Gleichgewicht aufrecht. Dass die Pumpe im Teich tagsüber laufen muss, sollte jedem Teichbesitzer klar sein. Allerdings stellt sich in diesem Zusammenhang oft folgende Frage:

Darf man eine Teichpumpe nachts ausschalten?

Eine Pumpe versorgt den Teich durch die Wasserzirkulation mit lebensnotwendigem Sauerstoff. In der Kombination mit einem zusätzlichen Teichfilter wird das Wasser gereinigt und somit der ökologische Kreislauf im Teich geschlossen. Die Pumpe stellt sich, dass die Filterbakterien effektiv arbeiten können. Schaltet man die Teichpumpe nachts ab, können die Bakterien im Teichfilter innerhalb weniger Stunden absterben. 

Wie lange darf man die Teichpumpe maximal abschalten?

Die Pumpe schließt gemeinsam mit der Filteranlage den ökologischen Kreislauf in einem Teich. Die Teichpumpe kann auch unabhängig von einem Teichfilter genutzt werden, um das Wasser zum Beispiel in einen Bachlauf oder Wasserfall zu befördern, von wo es wieder in den Teich zurückfließt und ihn mit Sauerstoff anreichert.

Ausreichend Sauerstoff im Wasser ist nicht nur für die Pflanzen, Fische und andere Teichbewohner zum Überleben wichtig. Sauerstoff sorgt für klares Wasser und dafür, dass das biologische Gleichgewicht intakt bleibt und es so zu keinem übermäßigen Algenwachstum kommen kann. Bei einer Algenblüte bauen Bakterien die Algenzellen ab, wofür sie dem Wasser ebenfalls sehr viel Sauerstoff entziehen. Es ist auch aus diesem Grund deshalb empfehlenswert, die Pumpe 24 Stunden am Tag laufen zu lassen.

Die Teichpumpe sollte man möglichst nie ausschalten, da der Filter nicht mehr genügend Sauerstoff bekommt und nach und nach alle darin befindlichen Nitrit abbauenden Bakterien absterben. Es ist möglich, dass sämtliche im Filter befindlichen Bakterien, die das Wasser filtern und reinigen, innerhalb von einer Stunde absterben. Bis ein neuer Filter mit den Bakterien wieder ausreichend besiedelt ist, können bis zu vier Wochen vergehen.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments