Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Portable Badewanne Erwachsene Test: Die 5 besten Modelle

Home » Portable Badewanne Erwachsene Test: Die 5 besten Modelle

Sollte in Ihrem Bad dementsprechend nur eine Duschkabine vorhanden sein, müssen Sie nicht erst ein Spa besuchen oder auf einen Umzug warten, um das Bedürfnis nach einem heißen Bad zu erfüllen.

Portable Badewannen sind hier die Lösung. Diese kostengünstigen, faltbaren oder aufblasbaren, aber in jedem Fall mobilen Badewannen sind schnell aufgebaut und besitzen oft Wellness-artige Features wie integrierte Nackenkissen.

Im Vergleich, die fünf besten portablen Badewannenmodelle für zu Hause oder unterwegs.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie können portable Badewannen genau dort aufstellen, wo Sie möchten. Und wenn Sie sie gerade nicht benötigen, können Sie sie einfach wegräumen und den Platz anderweitig nutzen. Dadurch eignen sie sich sogar für die kleinste Wohnung.
  • Sie können zwischen aufblasbaren Wannen, die in der Regel aus PVC bestehen, und solchen, die aufgebaut werden müssen und aus Kunststoff sind wählen. Fortgeschrittene Modelle besitzen sogar eine Einstiegstür für Senioren,
  • In einigen der Wannen ist nur Platz zum Sitzen, in andere können Sie sich wie gewohnt reinlegen. Wer groß ist, sollte beim Kauf allerdings eine XL- oder XXL-Variante wählen.

Die besten 5 portablen Badewannen für Erwachsene

Schwanbad Mobile Badewanne



Die mobile Badewanne von Schwanbad ist ideal für alle, welche lediglich ein kleines Badezimmer mit Dusche besitzen, aber trotzdem ein entspannendes Bad genießen möchten. Das Modell ist wie die meisten portablen Badewannen nach unten hin zulaufend.

Dies schafft ein komfortables wie natürliches Sitzgefühl und verdeckt immens den Fakt, dass man in solchen Badewannen Ausführungen die eigenen Beine meist nicht ausstrecken kann. Die Abmessungen der Oberkante betragen so 97 cm x 55 cm, die der Unterkante 76 cm x 44 cm, während die Gesamthöhe bei 63 cm liegt.

Die Badewanne von Schwanbad ist gerade einmal 5 Kilogramm schwer beziehungsweise leicht und kommt mit einem praktischen Tragegriff daher. Dies ermöglicht ein leichtes verstauen des Produktes.

Laut Herstellerangabe beträgt die maximale Wasserkapazität der Badewanne 100 Liter Wasser, wenn man darin sitzt und dementsprechend Wasser verdrängt. Im Vergleich zu einem Vollbad in einer gewöhnlichen Badewanne kann der Wasserverbrauch so fast halbiert werden.

Das Produkt besteht aus einem belastbaren und beständigen Kunststoff. Für eine vollständige Reinigung reicht es aus die Wanne mit einem feuchten Lappen und Spülmittel abzuwischen.

Neben der portablen Badewanne beinhaltet der Lieferumfang ebenso ein Nackenkissen, ein Korb zum Einhängen für Seife und ähnliches, ein Ablaufschlauch mit Verbindungsteilen und eine Gebrauchsanleitung.

Vorteile

  • Umfassender Lieferumfang schafft Wellnesserlebnis.
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis.
  • Durch fünf Kilogramm Gewicht leicht handhabbar.
  • Schnelle und unkomplizierte Reinigung.

Nachteile

  • Hoher Einstieg erfordert Flexibilität.

Keydi Faltbare Badewanne



Die faltbare Badewanne von Keydi ist binnen Minuten einsatzbereit und nach dem Gebrauch sehr leicht zu lagern. Besitzen Sie lediglich eine Duschkabine in ihrem Haus oder ihrer Wohnung, kann dieses Wannenset Sie vielleicht überzeugen.

Laut Hersteller sind im Lieferumfang zwölf Halterungen (sechs werden benötigt und sechs sind Ersatz), ein Wassereinspritzkissen, ein Ablassventil und ein Abflussrohr enthalten. Mit diesem Set können Sie dementsprechend sofort mit dem Baden anfangen.

Die zusammenklappbare Badewanne wiegt nur etwa 3 Kilogramm, ist leicht zu bewegen und kann sogar unter freiem Himmel verwendet werden, ein Highlight. So eignet sich die preisgünstige Badewanne für alle Jahreszeiten, egal ob es ein heißes Bad im Winter oder ein kühles Bad im Sommer sein soll.

Achtung, eine neue Wanne hat einen leichten Geruch, der nach einiger Zeit allmählich verschwindet. Das Material ist eine Mischung aus Pfirsichhaut, Wärmedämmbaumwolle und einem wasserdichten PVC-Tuch.

Wahlweise stehen drei unterschiedliche tropische Designs zur Auswahl. Die Wanne misst 117 cm x 70 cm x 50 cm (L x B x H) und ist für maximal 300 Kilogramm Gewicht und 190 cm Körpergröße ausgelegt. Je nach Verdrängung können bis zu 150 Liter Wasser in die portable Badewanne gefüllt werden.

Vorteile

  • Einzigartiger Materialmix schafft angenehmes Badegefühl.
  • Lieferumfang ermöglicht sofortigen Einsatz ohne Zusatzkäufe.
  • Verschiedene Designs zur Auswahl.
  • Drei Kilogramm leicht.

Nachteile

  • Bei Neukauf leichter Materialgeruch.

Keydi Tragbare Klappbadewanne



Die tragbare Badewanne von Keydi besteht aus einem einzigartigen Materialmix. Dieser besteht vorwiegend aus PVC gebaut mit einem Pfirsichhaut-Komposita. Dies schafft ein einzigartiges, angenehmes Gefühl auf der Haut und damit ein wohltuendes Badeerlebnis.

Die Wanne ist 120 cm lang, 55 cm breit und 50 cm hoch. Diese Maße ermöglichen es auch Senioren die tragbare Wanne ohne Probleme zu nutzen, da der Einstieg nicht zu hoch ist.

Laut Hersteller sind im Lieferumfang zwölf Halterungen (sechs werden benötigt und sechs sind Ersatz), ein Wassereinspritzkissen, ein Ablassventil, ein Abflussrohr, 10 Badetaschen, eine Isolationsabdeckung und eine aufblasbare Rückenlehne enthalten. Mit diesem Set können Sie dementsprechend sofort mit dem Baden anfangen.

Mit der Badewannenabdeckung kann die Wärmespeicherung verstärkt werden, sodass Sie ihr Badeerlebnis problemlos verlängern können. Dampf wird so angestaut und ein besserer Begasungseffekt kommt zustande.

Dementsprechend kann die portable Badewanne auch wunderbar als Beauty-Spa genutzt werden. Die Wanne wiegt nur 4 Kilogramm, ist dementsprechend leicht zu bewegen und kann quasi überall aufstellt werden, wo es eben ist und die Wanne gefüllt werden kann.

Vorteile

  • Hautfreundlicher Materialmix mit Pfirsichhaut.
  • Isolationsabdeckung ermöglicht Wärmespeicherung.
  • Mit aufblasbarer Rückenlehne.
  • Niedriger Einstieg besonders benutzerfreundlich.

Nachteile

  • Zu groß für die meisten Duschkabinen.

Whiteswan Tragbare Badewanne



Baden in der Badewanne ist eines der angenehmsten und wohltuendsten Dinge, die man tun kann. Die tragbare Badewanne von Whiteswan ist ideal für diejenigen geeignet, welche keine feste Badewanne besitzen, aber dennoch ein entspannendes Bad genießen möchten.

Die Badewanne ist mit einer Isolierabdeckung ausgestattet, die die Wärmeableitung reduziert und dementsprechend die Wärme für eine lange Zeit halten kann. Von gestern ist damit der Stress, dass das Badewasser schneller abkühlen könnte.

Die Wanne kann auch zusammen mit einer Sauna-Dampfbox verwendet werden, um ein perfektes Beauty-Spa-Bad zu erleben. Alternativ ist es eine ideale Wahl zum Einweichen von Wäsche oder dem reinigen von Haustieren.

Whiteswans tragbare Badewanne besteht aus einer Kombination aus hochwertiger Pfirsichhaut, Perl-Baumwolle und einer Aluminium-Legierung. Dies ermöglicht nicht nur ein angenehmes Badeerlebnis, sondern garantiert ebenso die Langlebigkeit des Produkts.

Einmal aufgestellt, wird die robuste und langlebige Konstruktion der Wanne vom eingefüllten Wasser gestützt. Menschen bis zu 1,90 Meter Körpergröße mit einem Maximalgewicht von 200 Kilogramm dürfen hier Platz nehmen.

Vorteile

  • Materialkombination schafft komfortables Badeerlebnis.
  • Drei unterschiedliche Designs.
  • Leichte wie schnelle Installation.
  • Mit Isolierabdeckung zur Wärmespeicherung.

Nachteile

  • Anfänglicher Materialgeruch nach Neukauf.

Hukoer Tragbare Badewanne



Die mobile Badewanne von Hukoer ist einfach zu montieren und nach Benutzung leicht falt- und verstaubar. Nach dem Zusammenbau hat das Produkt eine Länge von 120 cm und eine Höhe von 60 cm. Sie können sich dementsprechend laut Hersteller frei im Wasser dehnen.

Ausgelegt ist es für Nutzer bis zu 190cm groß und bis zu 200 Kilogramm schwer. Die mobile Badewanne besteht aus sicherem PP, ist sicher, ungiftig, hochtemperaturbeständig, mehrfach faltbar, langlebig und nicht leicht zu beschädigen.

Die Aluminiumhalterung ist stabil und korrosionsbeständig. Sie müssen die Halterungen lediglich einmal installieren, wenn Sie sie zum ersten Mal verwenden.

Der Abbau gelingt schnell und intuitiv in drei kurzen Schritten. Wischen Sie nach dem Gebrauch das Innere der Wanne ab und drücken Sie zuerst auf die Seite der Badewanne. Schließen Sie anschließend die mittlere Haltung und klappen die andere Seite zusammen. und falten Sie sie dann zusammen.

Im gefalteten Zustand ist die Wanne gerade einmal 5 cm dick. Dementsprechend kann sie überall gut verstaut werden. Die Badewanne ist mit einer Isolierabdeckung ausgestattet, die die Wärmeableitung reduziert und Wärme bis zu 90 Minuten halten kann.

Vorteile

  • Isolierabdeckung hält Wärme.
  • Zusammengefaltet sehr klein.
  • Korrosionsbeständige Aluminiumhalterung.
  • Leichtes Gewicht.

Nachteile

  • Stangen ohne Einrastfunktion machen Konstruktion wackelig.

Ratgeber: Die richtige portable Badewanne für Erwachsene kaufen

Nicht jeder kann in seinem Badezimmer eine eigene Badewanne sein Eigen nennen und sich einen Wellness-Tag zuhause machen. Viel zu oft mangelt es an Platz, sodass es nur die Dusche gibt. Eine Dusche ist praktisch gesehen ausreichend, keine Frage, doch manchmal möchte man auch mal ein Bad nehmen, nicht wahr?

Mögliches Zubehör

Je nach Modellausführung einer portablen Badewanne, kann unterschiedliches Zubehör dazugekauft werden oder liegt, bei einem guten Deal, sogar schon dem Hauptprodukt bei.

Abdeckung zur Wärmeisolation

Ein Deckel oder eine Plane zur Abdeckung der Wanne sollte vorhanden sein, wenn man die Badewanne im Freien nutzen möchte. Das verhindert nicht nur, dass Blätter oder andere unerwünschte Gegenstände in das Wasser fallen. Man hat beim Baden auch Sichtschutz, wenn jemand vorbeigeht.

Spezielle Isolierabdeckungen liegen portablen Badewannen oft bei. Diese werden über den gesamten Rand der Wanne gespannt und haben eine Aussparung auf einer Seite für den Kopf des Badenden. Die Wärmeableitung wird damit stark reduziert.

Die Folge: Die Wärme des Wassers kann so bis zu 90 Minuten gehalten werden. Zusätzlich schafft der angestaute Dampf unter der Isolierabdeckung eine Atmosphäre wie bei einem echten Dampfbad.

Polster und Lehnen

Kopf und Rückenpolster oder Rückenlehnen machen das Sitzen und Liegen in einer portablen Wanne bequemer. Manche faltbaren Modelle verfügen auch über eine in das Wandmaterial integrierte Polsterung.

Diese oft als Pfirsichhaut beworbene Eigenschaft hebt das Badeerlebnis zusätzlich auf ein neues Level. Sollte diese nicht vorhanden sein, sorgen Hersteller oft für Aushilfe für Ihre Bequemlichkeit.

Aufblasbare Rückenlehnen liegen beispielsweise oft dem Lieferumfang bei. Diese kleinen, ergonomisch gestalteten Polster erinnern an eine kleine Luftmatratze. Sie schmiegen sich nach dem Aufblasen angenehm an ihre Hals- und Nackenpartie und heben das Wohlbefinden im Liegen in einer portablen Badewanne.

Somit ist Ihr Nacken während des Badens ideal von hinten gestützt. Solch ein Kissen hilft Ihnen auch dabei, die Haare beim Baden im Wasser nicht nass zu machen.

Pumpen

Im Fall von aufblasbare Badewannen, welche aus mehreren Kammern bestehen, die separat aufgeblasen werden müssen, ist eine Pumpe für einen schnellen Aufbau von Vorteil. Mit Eigenluft würde hier einem nämlich schnell die Luft ausgehen.

Pumpen können ebenso Abhilfe schaffen, wenn es darum geht, die Wanne nach dem Baden ohne große Mühen und Zeitaufwand zuverlässig und sauber zu entleeren. Oft befindet sich der Anschluss für den Abfluss einer portablen Badewanne auf der Unterseite.

Dieser Abfluss ist bei mindestens 100 Litern Füllmenge vergleichsweise schwer erreichbar. Achten Sie deshalb noch vor dem Kauf auf das Vorhandensein eines seitlichen Ablaufrohres.

Arten von portablen Badewannen

Wenn es um portable, also mobile Badewannen geht, welche leicht überall hin mitgenommen werden und zum Einsatz kommen können, lassen sich drei Modelle unterscheiden.

Leichte tragbare Wannen, die meist aus Kunststoff bestehen, wie ein Schlauchboot aufblasbare Modelle, und faltbare Badewannen, die einfach zusammengeklappt werden können.

Aufblasbare Badewannen

Wenn Sie Ihre Beine im Liegen am liebsten ausstrecken wollen, sind aufblasbare Badewannen (zumindest von der Länge her) die beste Wahl. Im Gegensatz zu den anderen Modellen muss sie zwar mit einer Luftpumpe, welche grundsätzlich nicht im Lieferumfang enthalten ist, aufgeblasen werden, der Wellnessfaktor ist jedoch enorm.

Durch die komfortablen Rücken- und Armlehnen können Sie sich entspannt in die Wanne legen. Trotz ihrer komfortablen Gesamtgröße, kann die aufblasbare Badewanne sehr klein zusammengefaltet werden.
Auf lange Sicht kann die starke Sonnenstrahlung die Farbgebung der Badewanne beeinflussen oder zur Materialermüdung beitragen.

Faltbare Badewannen

Wenn Sie nicht nur oft und gerne, sondern am liebsten sehr lange baden wollen, sind diese faltbaren Modelle möglicherweise das richtige für Sie. Meist können diese Badewannen mithilfe einer passenden Isolierabdeckung das Wasser bis zu 120 Minuten lang warm halten.

Durch ihre uneingeschränkte Mobilität dank leichter aber innovativ hilfreicher Faltmechanismen, kann sie nicht nur drinnen, sondern auch draußen eingesetzt werden. Oft bestehen diese Modelle aus einer Pfirsichhaut, welche ein noch weicheres Badeerlebnis bietet.

Unterschiedliche Designs stehen hier je nach Hersteller zur Auswahl, sodass Sie ihr Modell auf den Stil des eigenen Badezimmers anpassen können.

Portable Badewannen

Wenn Sie nur ein kleines Badezimmer haben, ist diese Variante eine gute Wahl. Die eher schmale, aber dafür hohe Badewanne besitzt grundsätzlich eine Höhe von gut 70 Zentimetern, sodass ein Erwachsener bequem darin sitzen kann.

Um den Komfort zu erhöhen, wird ein Sitzkissen mitgeliefert. Dank der isolierenden EPE-Perlenbaumwolle kann das Wasser auch hier mindestens 120 Minuten lang warm bleiben.

Diese Modelle bestehen oft wie aus einem Guss, sind mit Griffen für ein leichtes transportieren ausgestattet und besitzen einen sehr weit unten liegenden seitlichen Abflussanschluss.

Sie sind preisgünstig und minimalistisch, dafür effektiv und ebenso wohlbringend. Zu beachten ist, das der Einstieg vergleichsweise hoch ist und somit von älteren Menschen oder welchen mit Mobilitätseinschränkungen nur schwer zugänglich ist.

FAQ: Häufige Fragen zu portablen Badewannen beantwortet

Wie kommt Wasser in eine portable Badewanne?

Das Hauptproblem bei einer portablen Badewanne ist, dass man den Anschluss an die Wasserleitung nicht einfach dort mithinnehmen kann, wo man Baden möchte.

Hier ist es nützlich, wenn man eine Schlauchverbindung mit einem normalen Wasserhahn mit Warmwasseranschluss herstellen kann. Entsprechende Schläuche können nachgekauft werden und liegen teilweise den Produkten sogar bei.

Ist kein Warmwasseranschluss nahe genug, benötigt man einen großen Eimer, in dem man das Wasser tragen kann und muss es von Hand eingießen. Beim Camping kommt noch dazu, dass man das Wasser zunächst auf dem Herd oder in einem Wasserkocher erwärmen muss, was sehr zeitraubend sein kann.

Wie wird das Wasser aus der Wanne wieder abgelassen?

Die volle Wanne anzuheben und auszugießen oder auch zu kippen, ist meist sehr anstrengend, wenn nicht gar unmöglich, da die Füllmenge einer portablen Badewanne grundsätzlich über 100 Liter beträgt.

Daher sollte man darauf achten, dass auch ein Hahn oder anderer Schlauchanschluss für die Entleerung der Wanne vorhanden ist. Dies ist bei den meisten Modellen der Fall. Jedoch können sie schwer zugänglich sein, wenn sie am Boden der Wanne installiert sind.

Am bequemsten ist es, wenn man einfach einen Schlauch in die Dusche hängen und das Wasser laufen lassen kann, bis nur noch ein kleiner Rest zum Ausschütten verbleibt. Ansonsten hilft lediglich das Ausschöpfen mit einem Eimer oder das Absaugen mit einer Pumpe.

Wie robust ist eine portable Badewanne?

Grundsätzlich sind sowohl aufblasbare als auch klappbare Badewannen Modelle natürlich weniger langlebig als fest montierte Badewannen. Indem man auf gute Materialqualität und Verarbeitung achtet, kann man aber dennoch ein Modell bekommen, das mehrere Jahre überlebt.

Der Umgang, samt einer angemessenen Reinigung und Lagerung sind entscheidende Punkte zur individuellen Verlängerung der Haltbarkeit.

Wichtig ist zudem, dass die Belastungsfähigkeit über dem Gewicht des Nutzers liegen muss und alle Verbindungsstellen solide verarbeitet sind. Faltbare Modelle sollten zudem einfach und rasch aufbaubar sein und dann einen sicheren Stand haben.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen


Ähnliche Beiträge

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Holen Sie sich unseren KOSTENLOSEN wöchentlichen Newsletter mit praktischen Tipps & Tricks für Poolbesitzer

Kein Spam. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.