Skip to main content
#1 Pool Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.500.000 Lesern pro Jahr
Redaktion mit vier Poolprofis
Wöchentlich neue kostenlose Artikel
Bekannt aus vielen Magazinen
Journalisten verweisen häufig auf uns

Poolroboter mit Kabel oder Akku: Was ist besser?

Plitschnass » Poolroboter mit Kabel oder Akku: Was ist besser?

Poolroboter mit Kabel oder Akku, was ist besser?

In diesem Beitrag nehmen wir beide Varianten genau unter die Lupe, um dir bei dieser Entscheidung zu helfen.

Ob Poolroboter mit Kabel oder Akku, wir zeigen dir die Vor- und Nachteile jeder Variante.

Warum sind Poolroboter mit Kabel oder Akku nützlich?

Nicht nur bei größeren Schwimmbecken, sondern auch bei kleineren Aufstellbecken sollte in regelmäßigen Abständen eine physische Reinigung der Wände sowie des Bodens erfolgen.

Diese Maßnahmen sind zudem durch die manuelle Säuberung des Wassers mit Hilfe eines Keschers, der dazu dient, Blätter und ähnliche Fremdkörper zu entfernen sowie dem möglichen Einsatz eines Filterungssystems zu ergänzen.

Selbstverständlich kommt der Verwendung chemischer Poolpflege Mittel dabei auch eine maßgebliche Rolle zu, allerdings stellt ein Poolsauger eine Option der sorgfältigen Säuberung von Verschmutzungen dar.

Es gibt zwar Modelle, die manuell von dem Rand des Schwimmbeckens aus verwendet werden, sowie automatische Poolsauger, welche zwar eine erhöhte Selbstständigkeit aufweisen, allerdings ebenfalls an die jeweilige Filteranlage angeschlossen werden müssen, um die notwendige Saugkraft zu entwickeln.

Prinzipiell lässt sich sagen, dass eine Vielzahl der Poolroboter sowohl die Schwimmbeckenwände, als auch den -boden unabhängig von einem vorhandenen Filtersystem reinigen und sich dabei durch eine höhere Leistungsfähigkeit, eine nachhaltigere Effizienz und einen gesteigerten Komfort auszeichnen.

Sie gewährleisten neben einer Säuberung der Oberflächen bis hin zu der Grenze der Wasserlinie, außerdem eine große Arbeitserleichterung, da sie selbstständig den Reinigungsvorgang vollziehen.

Wir empfehlen
Meranus Poolroboter Power 4.0
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Alles zum Poolroboter mit Kabel

Vor allem bei einem größeren Schwimmbecken sind Poolroboter mit Kabel aufgrund ihrer signifikant höheren Leistungsfähigkeit zu empfehlen, allerdings ist für die effiziente Reinigung von Wänden und Boden bis hin zur Wasserlinie in diesem Fall eine höhere Investition als bei einem Poolroboter mit Akku vonnöten.

Dank seines intelligenten Systems, welche das Schwimmbecken auf Verschmutzungen hin scannt, ist jedoch auch eine individuell abgestimmte, stromsparende Funktionsweise gegeben, auf die unter anderem in den nachfolgenden Abschnitten eingegangen werden wird.

Eigenschaften vom Poolroboter mit Stromanschluss

Diese Angaben bieten bereits einen ersten Überblick über die Charakteristika eines Poolroboters, der seinen Antrieb durch den Einsatz eines Kabels sichert. Es handelt sich dabei um die wesentlichsten Eckdaten, sodass für eine detaillierte Erläuterung die dazugehörigen Informationen bei den entsprechenden Überschriften vorgefunden werden können.

Energieversorgung

Ein Poolroboter mit Stromanschluss wird durch ein Kabel mit einer adäquaten Stromquelle verbunden, wodurch eine dauerhafte Versorgung mit Energie gewährleistet ist.

Reinigung

Bei diesen Modellen ist es in einer Vielzahl von Fällen geben, dass sie nicht nur den Boden, sondern auch die Wände des Schwimmbeckens säubern können.

Saugleistung

Selbst bei einer starken Ablagerung von Schutz ist dank einer starken Leistung des Saugers eine zufrieden stellende Reinigung garantiert.

Beckengröße

Obwohl man einen Poolroboter mit Stromanschluss ebenfalls bei einem kleineren Schwimmbecken verwenden kann, ist er vor allem für Pools mit größeren Maßen meist als die einzige effiziente Option anzusehen.

Preis

Im Hinblick auf die finanzielle Investition bei einem Kauf sind die Modelle mit Kabel prinzipiell teurer als solche, welche von einem Akku an getrieben werden.

Wir empfehlen
Steinbach Poolrunner S63, für
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Poolroboter mit Kabel in Betrieb nehmen

Aufgrund seiner Unabhängigkeit von einer Filteranlage sind zur Inbetriebnahme des Poolroboters mit Stromanschluss keine zeitaufwendigen Vorarbeiten notwendig wie zum Beispiel bei einem manuellem oder einem automatischen Sauger für das Schwimmbecken.

Es ist jedoch ohne Probleme möglich, die Filteranlage laufen zu lassen, wenn man diese Modelle in Betrieb nimmt, da der erhöhte Widerstand des Wassers den Poolroboter nicht bei seiner reinigenden Arbeit behindert.

Es ist prinzipiell ratsam vor der ersten Nutzung des Poolroboters mit Kabel die jeweiligen Angaben der individuellen Hersteller in der entsprechenden Bedienungsanleitung zu konsultieren, um eine sachgemäße Anwendung garantieren zu können, wobei dazu meist keine vorherigen Kenntnisse vonnöten sind, weil sich die Handhabung des Geräts als sehr einfach und intuitiv herausstellen wird.

Nachdem der Poolroboter mit Hilfe eines verlängerten Kabels mit einer Stromquelle verbunden wurde, erfolgt in vielen Fällen die Auswahl des gewünschten Reinigungsmodus, der sowohl an die vorhandene

Schmutzbelastung als auch an die Größe des Schwimmbeckens angepasst werden kann. Anschließend wird in einem letzten Schritt das Gerät in das mit Wasser gefüllte Becken gesetzt, wo es selbstständig zu Boden sinkt, um danach mit der Reinigung zu beginnen.

Funktionsweise vom Poolroboter mit Stromquelle

Durch die Verbindung des Poolroboters mit dem Stromnetz, wird nicht nur die Energie gewonnen, welche für eine grundlegende sowie sorgfältige Säuberung des Schwimmbeckens notwendig ist, sondern ermöglicht zugleich den Einsatz einer intelligenten Software, welche die Oberfläche des Bodens und der Wände des Pools scannt, damit eine effiziente, stromsparende Reinigung vonstattengeht.

In den meisten Fällen beinhaltete dies unter anderem die Auswahl sogenannter Reinigungszyklen, wo zum Beispiel festgelegt wird, ob eine Boden- beziehungsweise eine Wandreinigung bis hin zur Wasserlinie erfolgen sollte.

Die detaillierten funktionalen Einstellungsmöglichkeiten, die eine optimale Anpassung sowohl an die Beckengröße als auch an die vorliegende Belastung mit Schmutz bieten, resultieren darin, dass man nach der Programmierung sowie dem Einsetzen in das Wasser des Pools, den Poolroboter im Prinzip nicht näher beaufsichtigen muss.

Es ist jedoch ratsam, von Zeit zu Zeit die Funktionsweise zu überprüfen, da es durchaus vorkommen kann, dass das Gerät um fällt und nicht mehr weiter reinigen wird, bis man es wieder auf gestellt hat.

Die wichtigsten Kaufkriterien von Kabel Poolrobotern

Aufgrund der Tatsache, dass Kabel Poolroboter meist eine höhere finanzielle Investition bedeuten, sollte man sich vor der Entscheidung für ein Modell nicht nur über die eigenen Wünsche beziehungsweise Bedürfnisse klar werden, sondern sich weiterhin über die maßgeblichen Charakteristika zu informieren, auf die es bei einem Kauf zu achten gilt.

Eine Funktion, die nicht bei jedem Kabel Poolroboter vorhanden ist, aber zwingend beinhaltet sein sollte, ist die Fähigkeit neben der Reinigung des Bodens ebenfalls die Wände bis hin zur Wasserlinie säubern zu können.

Weiterhin kommt es bei preisgünstigeren Poolrobotern mit Stromanschluss dazu, dass sich das entsprechende Kabel verknotet, sodass man beim Kauf unbedingt sicherstellen sollte, dass es sich um ein modernes Modell mit Kabel Verdrehschutz handelt.

Ein weiteres Merkmal eines qualitativ hochwertige Geräts stellt die Fähigkeit dar, sich an jede Form anzupassen, was vor allem bei ausgefalleneren Symmetrien wie zum Beispiel einem Rundbecken bedacht werden muss.

Zudem gibt es besondere Vorkehrungen im Hinblick auf Pools, die einen rutschigen Untergrund besitzen, unter anderem ist dies bei einem sogenannten Folienpool der Fall, wo man einen Poolroboter mit Raupenbändern für eine effiziente Reinigung verwenden sollte.

Poolroboter mit Kabel: Vorteile und Nachteile

Ein Poolroboter mit Stromanschluss säubert nicht nur den Boden des Pools, sondern reinigt zudem die Wände bis hinauf zur Wasserlinie, indem er die Oberflächen des Schwimmbeckens sowohl von groben als auch von feinen Schmutzpartikeln befreit.

Zusätzliche Vorteile dieses Modells bestehen in der hohen Saugleistung, welche selbst durch die Nutzung der Filteranlage während der Reinigung nicht beeinträchtigt wird, sowie der Auswahl an unterschiedlichen Reinigungsprogramme, die an die Größe des Schwimmbeckens und den Grad der Verschmutzung angepasst werden können. Außerdem gewährleistet die intelligente Software der Geräte nicht nur eine sorgfältige Säuberung, sondern wirkt sich zudem stromsparend aus.

Trotz all ihrer Vorzüge, lassen sich Poolroboter mit Kabel nicht in Whirlpools anwenden und können während des Reinigungsprozesses durchaus umfallen, sodass keine weitere Säuberung mehr erfolgt, bis das Modell wieder aufgerichtet wurde.

Weiterhin muss man in Bezug auf den zu erwartenden Kaufpreis mit einer im Vergleich hohen finanziellen Investition rechnen, die, gesetzt den Fall, dass kein Kabel Verdrehschutz vorhanden ist, nicht zwangsläufig eine Poolreinigung ohne Probleme garantiert.

Alles zum Poolroboter mit Akku

Obwohl es sich bei beiden Modellen um sogenannte vollautomatische Poolsauger handelt, ist ein Poolroboter mit Akku nicht in denselben Bereichen einsetzbar wie ein Poolroboter mit Stromanschluss.

Während letzterer auch für die Reinigung der Wände in einem großen Schwimmbecken mit starken Verschmutzungen verwendet werden kann, eignen sich Poolroboter mit Akku generell besser für die ausschließliche Bodenreinigung kleinerer Pools, die im besten Fall nicht zu stark verschmutzt sind.

In den nachfolgenden Abschnitten werden die individuellen Charakteristika dieses Modells näher erläutert und unter anderem auf die maßgeblichen Kaufkriterien eingegangen.
Eigenschaften vom Poolroboter mit integriertem Akku

Damit Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Daten im Hinblick auf einen Poolroboter mit Akku verschaffen können, erfolgt an dieser Stelle eine kurze Aufzählung, wobei für detailliertere Informationen die jeweiligen anschließenden Erläuterungen zu Rate gezogen werden sollten.

Energieversorgung

Die zur Verfügung stehende Energie steht in enger Verbindung mit der jeweiligen Kapazität des individuell verbauten Akkus.

Reinigung

Anders als bei einem Poolroboter mit Kabel, werden die Modelle mit integriertem Akku nur dafür herangezogen, um die Oberfläche des Poolbodens zu reinigen. Eine Säuberung der Wände des Schwimmbeckens ist nicht möglich.

Saugleistung

Aufgrund ihrer geringeren Leistung im Hinblick auf ihre Saugkraft eignen sich diese Poolroboter vor allem für die praktische Beseitigung leichter Verschmutzungen im Pool.

Beckengröße

Poolroboter mit integriertem Akku sich unter anderem aufgrund ihrer im Vergleich schwachen Saugleistung nur für die Verwendung in kleineren Schwimmbecken zu empfehlen.

Preis

In Bezug auf den Erwerb dieser Modelle ist prinzipiell anzumerken, dass sie generell mit weniger Kosten verbunden sind als Poolroboter mit Stromanschluss.

Wir empfehlen
Steinbach Poolrunner Battery Basic,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Poolroboter mit Akku in Betrieb nehmen

In vielerlei Hinsicht ähneln sich Poolroboter mit integriertem Akku und solche mit einem Stromanschluss, allerdings ist, bevor man erstere bei einer angedachten Reinigung in Betrieb nehmen kann, sicherzustellen, dass der jeweilige Akku vollständig aufgeladen ist.

Weiterhin sollte man auf jeden Fall die individuellen Hinweise der Hersteller in den entsprechenden Bedienungsanleitung berücksichtigen, bevor sowie während man den Poolroboter mit Akku in das Wasser des Pools setzt.

Zudem sollte bei der Inbetriebnahme die Wassertemperatur in Betracht gezogen werden, da diese sich auf die ohnehin begrenzte Laufzeit des Poolroboters auswirkt, was zu einer möglichen zusätzlichen Verkürzung führen kann.

Funktionsweise vom Akku Poolroboter

Aufgrund seiner niedrigeren Leistung ist es nicht möglich, mit einem Poolroboter mit Akku die Wände eines Schwimmbeckens zu reinigen, sodass dafür eine manuelle Poolbürste herangezogen werden muss.

Da die erhältlichen Akku Poolroboter in den meisten Fällen keine intelligente Software aufweisen, die die zu säubernde Umgebung scannt, erfolgt die Reinigung zufällig und zeitlich eingegrenzt wegen der limitierten Laufzeit des entsprechenden Akkus.

Die Säuberung des Pools basiert dabei darauf, dass eine kleine Bürste, anders als bei einem Poolroboter mit Stromanschluss handelt, es sich nicht um rotierende Bürsten, Schmutzpartikel löst, das Gerät diese ein saugt und seinem eigenen Filter ablegt.

Die wichtigsten Kaufkriterien von Akku Poolrobotern

Es gibt einige Faktoren, die man bei dem Erwerb eines Poolroboters mit Akku beachten sollte, damit die anschließende Handhabung sowie das zu erwartende Ergebnis der Reinigung zu Ihrer Zufriedenheit ausfällt. Ein wesentliches Kriterium ist hierbei die Größe des jeweiligen Akkus, da diese die Saugleistung des entsprechenden Poolroboters bestimmt.

Zudem ist bei der Wahl eines Akku Poolroboters die Größe des vorliegenden Beckens mit in Betracht zu ziehen, weil man sicherstellen sollte, dass eine einmalige Aufladung des Akkus für eine Säuberung des ganzen Schwimmbeckens ausreichend ist.

Weiterhin ist anzumerken, dass sich ein Pool mit Treppen beziehungsweise schrägem Boden nur unzureichend mithilfe eines Akku Poolroboters reinigen lässt.

Aufgrund der Tatsache, dass der vollautomatische Poolsauger nach einem zufälligen Prinzip säubert, dauert der Vorgang im Durchschnitt länger und weist außerdem eine geringere Effektivität als ein mit einem Kabel Poolroboter durchgeführter Reinigungsprozess auf.

Poolroboter mit Akku: Vorteile und Nachteile

Es gibt sowohl im Gebrauch als auch der allgemeinen Ausstattung einige Aspekte, die bei einem Poolroboter mit Akku positiv auffallen, wobei in erster Linie seine Flexibilität hinsichtlich der Reinigung von kleineren Schwimmbeckenböden zu nennen wäre.

Zudem ist, anders als bei einem Poolroboter mit Kabel, kein Stromkabel vorhanden, von dem eine mögliche Verletzungsgefahr aus geht. Abhängig von dem jeweiligen gewählten Modell sind sie außerdem im Vergleich zu einem Poolroboter mit Stromanschluss sehr preiswert zu erwerben.

Als nachteilig ist anzumerken, dass aufgrund der geringeren Leistung weder die Säuberung eines Whirlpools, noch die Reinigung der Wände eines Pools vollzogen werden kann und man stattdessen auf manuelle Hilfsmittel wie eine Poolbürste zurückgreifen muss.

Weiterhin lässt sich sagen, dass ein Poolroboter mit Akku vor jedem Reinigungsprozess vollständig aufgeladen werden sollte, was eine gewisse zeitliche Koordination erfordert. Zudem ist es möglich, dass die ohnehin begrenzte Laufzeit durch die Temperatur des Wassers ebenfalls zusätzlich negativ beeinflusst werden kann.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Poolrobotern mit Akku oder Kabel beantwortet

Ein Poolroboter mit Kabel ist in der Regel leistungsstärker und kann sowohl den Schwimmbeckenboden als auch die -wände reinigen. Poolroboter mit Akku sind flexibler einsetzbar, jedoch meistens nur für die Bodenreinigung kleinerer Pools geeignet.
In der Regel sind Poolroboter so konstruiert, dass sie wasserdicht und sicher zu verwenden sind. Eventuell kann das Stromkabel eines Poolroboters mit Kabel eine Gefahrenquelle darstellen.
Generell ist dies möglich, aber es wird aus verschiedenen Gründen empfohlen, die Reinigung des Poolroboters abzuwarten, bevor man den Pool benutzt.
Relevante Kaufkriterien für Poolroboter sind unter anderem die Leistung, die Reinigungsfähigkeit (Boden und/oder Wände), die Größe des zu reinigenden Pools und bei Modellen mit Akku, die Akkulaufzeit.
Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rodammer

Danke für die nützlichen Hinweise zum Einsatz Pool-Roboter mit Kabel oder Akku.
Ich besitze einen gemauerten Pool aus den 70er Jahren (8x4x1,7 m) der mit Folie ausgekleidet ist. Diese haben wir bisher 2x erneuert.
Mich nervt langsam das zeitaufwendige manuelle Reinigungsprozedere mit Bürste usw.
Auch die Saugleistung über den Verlängerungsschlauch zum Sandfilter herzustellen ist dann immer nervig.
Ich werde mich deshalb für einen Kabel-Roboter entscheiden
Welchen ? Mal sehen wa die Tests so hergeben.!

Rösch

Hallo, für welchen hast du dich entschieden?
Einen Dolphin? Wenn ja welchen und bist du zufrieden
?

Rösch

Hat jemand gute Erfahrungen mit Kabel Poolroboter, Boden, Wände, Wasserlinie, und kann den Roboter guten Gewissen empfehlen
Danke